1

Max Liebermann, Alfred Lichtwark

»… mein Garten lechzt nach Ihnen«. Aus dem Briefwechsel

Gekürzte Lesung mit Niels-Peter Rudolph, Beate Jensen, Ulrich Kuhlmann, Wolfgang Immenhausen

15,00 €

Unverbindliche Preisempfehlung für die CD-Ausgabe

1 H 17 MIN
1 mp3-CD
FORMAT Gekürzte Lesung
GENRE Klassiker
ISBN 978-3-7424-2968-1
VERÖFFENTLICHUNG 17.08.23
UVP 15,00 €

»›…mein Garten lechzt nach Ihnen‹« als DAV-Hörbuch: Der Briefwechsel zwischen Max Liebermann und Alfred Lichtwark

Der Berliner Maler Max Liebermann und der Direktor der Hamburger Kunsthallte Alfred Lichtwark lernten sich 1890 in Hamburg kennen. Zwischen den beiden entwickelte sich schnell eine enge und fruchtbare Freundschaft. Früh erkannte Lichtwark das große Talent des bedeutenden impressionistischen Malers. Doch er förderte nicht nur Liebermanns Karriere, sondern wurde auch privat zu einem Mentor. So wandte sich Liebermann ratsuchend an Lichtwark, als es um die Gestaltung seines Gartens am Wannsee ging – ein Großprojekt, das Lichtwarks Expertise unverzichtbar machte. Der etwa 470 Briefe umfassende Briefwechsel zwischen Max Liebermann und Alfred Lichtwark erscheint nun in Auszügen als Hörbuch bei Der Audio Verlag und umfasst 1 mp3-CD.

»Wenn Sie nächstens mal herkommen, müssen Sie mit hinaus, da ich besonders wegen der Gartenanlage gern Ihren Rat hätte. «

Es ist das Jahr 1909, als Max Liebermann ein 7.000 Quadratmeter großes Grundstück am Wannsee erwirbt. Es kommt die Idee auf, zwischen Haus und Wasser einen großen, modernen Garten anzulegen. Das grundlegende Konzept steht schnell, aber die Feinheiten bereiten Liebermann Schwierigkeiten. Wie soll die Fläche aufgeteilt sein, wo wirkt welche Pflanze, welche Farbe am besten? Der Maler entschließt sich schließlich, seinen langjährigen Freund Alfred Lichtwark nach Wannsee einzuladen, um dessen Meinung einzuholen. In zahlreichen darauffolgenden Briefen entwerfen Liebermann und Lichtwark gemeinsam eine facettenreiche und inspirierende Gartenanlage, die bis heute zum Verweilen wie zum Flanieren einlädt.

Die Lesung von »›…mein Garten lechzt nach Ihnen‹« als Hörbuch mit Niels-Peter Rudolph, Wolfgang Immenhausen u.a.

Als Mitbegründer der Max-Liebermann-Gesellschaft in Berlin vermag es der deutsche Schauspieler, Galerist und Kunstexperte Wolfgang Immenhausen wie kein anderer, den Briefwechsel zwischen Max Liebermann und Alfred Lichtwark ausdrucksstark zu interpretieren. Mit dem Regisseur und Intendanten Niels-Peter Rudolph, der an allen wichtigen deutschsprachigen Bühnen inszenierte und fünf Jahre lang die Intendanz am Deutschen Schauspielhaus in Hamburg innehatte, gewinnt die Lesung von »›…mein Garten lechzt nach Ihnen‹« eine weitere großartige Stimme.

»Der […] Briefwechsel dokumentiert auch die Freundschaft beider Familien. Er wurde von Wolfgang Immenhausen und Niels-Peter Rudolph stimmungsvoll eingelesen und mit duftigen Klavierklängen untermalt. Traumhaft schön.«

Münchner Merkur, Hildegard Lorenz, 27.09.2023

Max Liebermann

Zur Autor:innen-Seite

Max Liebermann, geboren 1847, war einer der bedeutendsten Künstler der Moderne und gehört zu den wichtigsten Vertretern des deutschen Impressionismus. 1898 war er einer der Mitbegründer der Berliner Sezession, deren langjähriger Präsident er war. Liebermann starb 1935 in Berlin.

Alfred Lichtwark

Zur Autor:innen-Seite

Alfred Lichtwark, geboren 1852 in Hamburg, war Kunsthistoriker, Museumsleiter und Kunstpädagoge. Er war der erste Direktor der Hamburger Kunsthalle, ein Amt, das er von 1886 bis zu seinem Tode 1914 inne hatte.

Niels-Peter Rudolph

Zur Sprecher:innen-Seite

Niels-Peter Rudolph, geboren 1940, war von 1980 bis 1985 Intendant am Deutschen Schauspielhaus in Hamburg. Der Regisseur inszenierte seit 1963 an allen wichtigen deutschsprachigen Bühnen. Seit 1997 ist Rudolph Professor für Musiktheater an der Folkwang-Hochschule Essen und unterrichtet an der Theaterakademie Hamburg der Hochschule für Musik und Theater Hamburg.

Beate Jensen

Zur Sprecher:innen-Seite

Beate Jensen, geboren 1958 in Kiel, ist vor allem durch ihre Kinofilme wie »Mitten ins Herz« von Doris Dörrie bekannt. Filme in England, Spanien und der Schweiz folgten. Auch im Fernsehen ist sie immer wieder in zu sehen u.a. in »Tatort« und »In aller Freundschaft«.

Ulrich Kuhlmann

Zur Sprecher:innen-Seite

Ulrich Kuhlmann, geboren 1940, ist Theaterschauspieler und stand u.a. am Nationaltheater Mannheim, am Schauspielhaus Zürich, am Thalia Theater Hamburg und am Renaissance-Theater Berlin auf der Bühne. Er ist zudem begeisterter Hörspielsprecher.

Wolfgang Immenhausen

Zur Sprecher:innen-Seite

Wolfgang Immenhausen, geboren 1943, spielte bis 1985 u.a. am Thalia Theater Hamburg und am GRIPS Theater in Berlin bevor er die Galerie »Mutter Fourage« in Berlin-Wannsee gründete. 1997 präsentierte er in dieser die Ausstellung »Max Liebermann in Wannsee« anlässlich des 150. Geburtstags des Malers. Immenhausen ist Mitbegründer der Max-Liebermann-Gesellschaft in Berlin.

1 H 17 MIN
1 mp3-CD
FORMAT Gekürzte Lesung
GENRE Klassiker
ISBN 978-3-7424-2968-1
VERÖFFENTLICHUNG 17.08.23
UVP 15,00 €

Das könnte Sie auch interessieren

Witiko – Teil 1


Download

Ungekürzte Lesung mit Maria Ott

Londoner Skizzen


mp3-CD • Download

Ungekürzte Lesung mit Tom Vogt

Die Wahl­verwandt­schaften


mp3-CD • Download

Ungekürzte Lesung mit Helmut Griem

Afrikanische Tragödie


mp3-CD • Download

Gekürzte Lesung mit Eva Mattes

Fünf Wochen im Ballon


mp3-CD • Download

Ungekürzte Lesung mit Daniel Minetti
0:00
0:00
Bild des Hörspiel Cover