Die Leute von Seldwyla

Die Leute von Seldwyla

Bestellen Sie bei Ihrem Webshop:

Inhalt

Gottfried Kellers »Die Leute von Seldwyla« als Lesung des HR bei DAV

Der gerissene Kater Spiegel, der den Hexenmeister über den Tisch zieht; der schmollige Tagedieb Pankraz, den eine Begegnung mit einem Löwen und einem eitlen Frauenzimmer zum Manne machen; drei rivalisierende Gesellen, die an dem gierigen Verlangen nach einer reichen Jungfer reihum zugrunde gehen: Das  sind die Leute von Seldwyla. Das Hörbuch zu Kellers Novellenzyklus ist in der DAV-Klassiker-Edition »Große Werke. Große Stimmen.« in einer Lesung mit begnadeten Vorlesern, unter ihnen Christian Brückner, erschienen.

Ein skurriles Hörbuch unterschiedlichster Lebensgeschichten

Alle sind sie unterschiedlich, die Leute von Seldwyla. Doch eines teilen sie: das Außenseitertum. Anhand ihrer Lebensbilder schildert Gottfried Keller Engstirnigkeit und Zerrüttung, die hinter dem scheinbaren Idyll des Dorfes Seldwyla schlummern. Tragikomisch und grotesk satirisch: ein Juwel des poetischen Realismus.

Viele Stimmen, darunter Christian Brückner, lesen Kellers »Die Leute von Seldwyla« in einer Produktion des HR

Die Unterschiedlichkeit der überzeichneten Charaktere in Gottfried Kellers »Die Leute von Seldwyla«, die zwischen Albernheit und Tragik...

Gottfried Kellers »Die Leute von Seldwyla« als Lesung des HR bei DAV

Der gerissene Kater Spiegel, der den Hexenmeister über den Tisch zieht; der schmollige Tagedieb Pankraz, den eine Begegnung mit einem Löwen und einem eitlen Frauenzimmer zum Manne machen; drei rivalisierende Gesellen, die an dem gierigen Verlangen nach einer reichen Jungfer reihum zugrunde gehen: Das  sind die Leute von Seldwyla. Das Hörbuch zu Kellers Novellenzyklus ist in der DAV-Klassiker-Edition »Große Werke. Große Stimmen.« in einer Lesung mit begnadeten Vorlesern, unter ihnen Christian Brückner, erschienen.

Ein skurriles Hörbuch unterschiedlichster Lebensgeschichten

Alle sind sie unterschiedlich, die Leute von Seldwyla. Doch eines teilen sie: das Außenseitertum. Anhand ihrer Lebensbilder schildert Gottfried Keller Engstirnigkeit und Zerrüttung, die hinter dem scheinbaren Idyll des Dorfes Seldwyla schlummern. Tragikomisch und grotesk satirisch: ein Juwel des poetischen Realismus.

Viele Stimmen, darunter Christian Brückner, lesen Kellers »Die Leute von Seldwyla« in einer Produktion des HR

Die Unterschiedlichkeit der überzeichneten Charaktere in Gottfried Kellers »Die Leute von Seldwyla«, die zwischen Albernheit und Tragik angesiedelt sind, tritt  durch die Vielfalt der Stimmen in der Lesung klar hervor. Das Hörbuch, das hinein in die Schweizer Dorfwelt und ihre Enge führt, ist bei Der Audio in der Edition »Große Werke. Große Stimmen.« auf 1 mp3-CD erschienen.

Weitere Hörbücher von Gottfried Keller bei DAV:

Weiterlesen
Sprecher
Brückner, Christian

Christian Brückner

Christian Brückner, 1943 in Waldenburg geboren, ist einer der großen deutschen Sprecher für Hörbücher und bekannt als Synchronstimme von Peter Fonda, Alain Delon und Robert de Niro. Er arbeitet an verschiedenen Theatern sowie bei Film und Fernsehen und wirkt in zahlreichen Hörspielproduktionen mit.

Christian Brückner als Schauspieler und Sprecher

Als Schauspieler war Christian Brückner unter anderem in »Tatort – Lauf eines Todes« (1990), »Tatort – Falsches Alibi« (1995) und in der Serie »Rosa Roth« als Oberstaatsanwalt Seibold zu sehen. 2007 trat er im Ernst Deutsch Theater als Professor Freud in »Die Methode« von Christopher Hampton auf. Christian Brückner ist außerdem bekannt als Stimme in den historischen Dokumentarfilmen von Guido Knopp, u. a. »Hitlers Helfer«, »Hitlers Krieger« und »Hitlers Frauen«.

Christian Brückner, alias »The Voice«, sammelt Preise

Christian Brückner gründete seinen eigenen Hörbuchverlag Parlando, welcher 2005 den Deutschen Hörbuchpreis erhielt. 1990 wurde Christian Brückner für seine Arbeit mit dem Adolf-Grimme-Preis in Gold ausgezeichnet. Des Weiteren erhielt er 2006 den Lesewerk-Preis als Ehrenpreisträger sowie den Sonderpreis des Deutschen Hörbuchpreises für sein Lebenswerk in 2012....

Christian Brückner, 1943 in Waldenburg geboren, ist einer der großen deutschen Sprecher für Hörbücher und bekannt als Synchronstimme von Peter Fonda, Alain Delon und Robert de Niro. Er arbeitet an verschiedenen Theatern sowie bei Film und Fernsehen und wirkt in zahlreichen Hörspielproduktionen mit.

Christian Brückner als Schauspieler und Sprecher

Als Schauspieler war Christian Brückner unter anderem in »Tatort – Lauf eines Todes« (1990), »Tatort – Falsches Alibi« (1995) und in der Serie »Rosa Roth« als Oberstaatsanwalt Seibold zu sehen. 2007 trat er im Ernst Deutsch Theater als Professor Freud in »Die Methode« von Christopher Hampton auf. Christian Brückner ist außerdem bekannt als Stimme in den historischen Dokumentarfilmen von Guido Knopp, u. a. »Hitlers Helfer«, »Hitlers Krieger« und »Hitlers Frauen«.

Christian Brückner, alias »The Voice«, sammelt Preise

Christian Brückner gründete seinen eigenen Hörbuchverlag Parlando, welcher 2005 den Deutschen Hörbuchpreis erhielt. 1990 wurde Christian Brückner für seine Arbeit mit dem Adolf-Grimme-Preis in Gold ausgezeichnet. Des Weiteren erhielt er 2006 den Lesewerk-Preis als Ehrenpreisträger sowie den Sonderpreis des Deutschen Hörbuchpreises für sein Lebenswerk in 2012. Christian Brückner, erfolgreichster Sprecher Deutschlands, bekam daher von der Presse den Beinamen »The Voice«.

Christian Brückner bei Der Audio Verlag

Für Der Audio Verlag hat Christian Brückner mehrere Krimihörspiele vom Autorenteam Maj Sjöwall und Per Wahlöö gelesen, u. a. die packenden Krimis »Die spannendsten Fälle«, »Die besten Fälle« und »Die neuen Fälle«.

Foto: © Matthias Bothor/Photoselection

Weiterlesen

Heiner Schmidt

Heiner Schmidt, geboren 1926 in Breslau, war ein deutscher Schauspieler, Regisseur und Sprecher. Unter anderem war er künstlerischer Leiter am Wallgraben-Theater in Freiburg im Breisgau. Bekannt wurde er vor allem durch sein Mitwirken in sketchartigen Kurzfilmen von Loriot in den 70er-Jahren. Heiner Schmidt verstarb 1985.

Ernst Schlott

Ernst Schlott war als Schauspieler an verschiedenen deutschsprachigen Bühnen engagiert und spielte auch in Kinofilmen mit, beispielsweise in Josef von Bákys »Intermezzo« (1936) und »Wir Wunderkinder« (1958) von Kurt Hoffmann. Nach 1945 erhielt Schlott eine feste Anstellung als Sprecher beim Bayerischen Rundfunk und wirkte an zahlreichen Hörfunkproduktionen des Senders mit.

20 h 00 min

2 MP3-CDs

  • Genre:

    Klassiker

  • Format:

    Lesung

  • Fassung:

    gekürzt

  • Veröffentlichung:

    20.09.2019

  • ISBN:

    978-3-7424-1215-7

  • UVP:

    EUR 10

Pressematerial

Hinweis: Mit dem Download verpflichte ich mich zur Einhaltung der AGB des Anbieters.