Cervantes

Cervantes

Ungekürzte Fassung mit Ulrich Noethen

Bestellen Sie bei Ihrem Webshop:

Inhalt

»Cervantes« – der vergessene Klassiker von Bruno Frank als Hörbuch bei Der Audio Verlag

Mit Werken wie »Tage des Königs« oder der erfolgreichen Komödie »Sturm im Wasserglas« prägte Bruno Frank bereits in den Zwanzigerjahren das deutsche Literaturgeschehen. Als Sohn einer jüdischen Bankiersfamilie floh er 1933 in die Schweiz und emigrierte vier Jahre später nach Kalifornien. Im Exil entstand auch sein wohl berühmtester Roman »Cervantes«, der nach Ende des Zweiten Weltkriegs jedoch in Vergessenheit geriet. MDR Kultur hat den Klassiker wiederbelebt, bei DAV ist die ungekürzte Lesung als Hörbuch erhältlich. Ein bedeutendes Stück Exilliteratur, meisterhaft vertont von Publikumsliebling Ulrich Noethen!

»Was seine Hand berührte, das welkte und ging«

Es ist die Geschichte des spanischen Nationaldichters Miguel de Cervantes, die Frank in seinem Roman niederschreibt. Als junger Dichter zieht Cervantes Mitte des 16. Jahrhunderts in die Seeschlacht von Lepanto, wird von Piraten gefangen genommen und kämpft nach seiner Freilassung als erfolgloser Schriftsteller um seine Existenz. Wegen fadenscheiniger Anschuldigungen gerät er in Sevilla erneut in Haft und beginnt dort am ersten Teil von...

»Cervantes« – der vergessene Klassiker von Bruno Frank als Hörbuch bei Der Audio Verlag

Mit Werken wie »Tage des Königs« oder der erfolgreichen Komödie »Sturm im Wasserglas« prägte Bruno Frank bereits in den Zwanzigerjahren das deutsche Literaturgeschehen. Als Sohn einer jüdischen Bankiersfamilie floh er 1933 in die Schweiz und emigrierte vier Jahre später nach Kalifornien. Im Exil entstand auch sein wohl berühmtester Roman »Cervantes«, der nach Ende des Zweiten Weltkriegs jedoch in Vergessenheit geriet. MDR Kultur hat den Klassiker wiederbelebt, bei DAV ist die ungekürzte Lesung als Hörbuch erhältlich. Ein bedeutendes Stück Exilliteratur, meisterhaft vertont von Publikumsliebling Ulrich Noethen!

»Was seine Hand berührte, das welkte und ging«

Es ist die Geschichte des spanischen Nationaldichters Miguel de Cervantes, die Frank in seinem Roman niederschreibt. Als junger Dichter zieht Cervantes Mitte des 16. Jahrhunderts in die Seeschlacht von Lepanto, wird von Piraten gefangen genommen und kämpft nach seiner Freilassung als erfolgloser Schriftsteller um seine Existenz. Wegen fadenscheiniger Anschuldigungen gerät er in Sevilla erneut in Haft und beginnt dort am ersten Teil von »Don Quijote« zu schreiben. Erst im Jahr vor seinem Tod vollendet er das Werk, das ihm weit über sein Leben hinaus weltweiten Ruhm bescheren soll. Bruno Frank erkennt sich in dem gescheiterten Dichter wieder und schafft mit »Cervantes« einen historischen und zugleich autobiographischen Roman, dessen vom Unglück geprägte Heldenreise bis heute fesselt.

Die ungekürzte Lesung des MDR mit Ulrich Noethen

Der preisgekrönte Theater- und Filmschauspieler Ulrich Noethen ist bei DAV unter anderem bereits in Tolstois »Krieg und Frieden« sowie Margaret Mitchells »Vom Winde verweht« zu hören und hat im Laufe seiner Karriere unzähligen weiteren Hörspielen, Hörbüchern und Features seine Stimme geliehen. Wer also könnte den Klassiker von Bruno Frank besser zum Leben erwecken? In der MDR-Lesung verwebt er gekonnt die Stimme des Autors mit dem Schicksal seines Protagonisten und trifft dabei stets den richtigen Ton. Das Hörbuch ist bei Der Audio Verlag erhältlich und umfasst als ungekürzte Lesung 1 mp3-CD.

Weitere Titel aus der Klassiker-Edition »Große Werke. Große Stimmen.«:

Weiterlesen
Sprecher
Noethen, Ulrich

Ulrich Noethen

Ulrich Noethen wurde 1959 in München als Ulrich Schmid geboren. Er absolvierte ein Schauspielstudium in Stuttgart und begann seine Theaterkarriere 1985 in Freiburg im Breisgau. Später wechselte er ans Schauspiel Köln und an die Staatlichen Schauspielbühnen Berlin.

Eine Karriere beim Film

1994 wurde Ulrich Noethen für den Film entdeckt und spielte seither in zahlreichen hochkarätigen Produktionen mit. Einem breiteren Publikum wurde er durch den Film »Comedian Harmonists« (1997) bekannt, für den er den Deutschen und den Bayerischen Filmpreis erhielt. Seitdem war Ulrich Noethen in verschiedensten Filmen zu sehen, darunter »Der Untergang« (2004), »Die Luftbrücke« (2005), »TKKG – Das Geheimnis um die rätselhafte Mind-Machine« (2006) und die Komödie »Mein Führer« (2007). Für seine Leistung in »Die Luftbrücke« wurde er 2006 als bester deutscher Darsteller mit der Goldenen Kamera ausgezeichnet. Den Preis der deutschen Filmkritik bekam Ulrich Noethen für seine Darstellung des Heinrich Himmler in »Mein Führer«. 2007 stand Ulrich Noethen außerdem für die Verfilmung der Novelle »Ein fliehendes Pferd« von Martin Walser vor der Kamera und war in dem RAF-Film »Schattenwelt« zu sehen. Ulrich Noethen stand außerdem...

Ulrich Noethen wurde 1959 in München als Ulrich Schmid geboren. Er absolvierte ein Schauspielstudium in Stuttgart und begann seine Theaterkarriere 1985 in Freiburg im Breisgau. Später wechselte er ans Schauspiel Köln und an die Staatlichen Schauspielbühnen Berlin.

Eine Karriere beim Film

1994 wurde Ulrich Noethen für den Film entdeckt und spielte seither in zahlreichen hochkarätigen Produktionen mit. Einem breiteren Publikum wurde er durch den Film »Comedian Harmonists« (1997) bekannt, für den er den Deutschen und den Bayerischen Filmpreis erhielt. Seitdem war Ulrich Noethen in verschiedensten Filmen zu sehen, darunter »Der Untergang« (2004), »Die Luftbrücke« (2005), »TKKG – Das Geheimnis um die rätselhafte Mind-Machine« (2006) und die Komödie »Mein Führer« (2007). Für seine Leistung in »Die Luftbrücke« wurde er 2006 als bester deutscher Darsteller mit der Goldenen Kamera ausgezeichnet. Den Preis der deutschen Filmkritik bekam Ulrich Noethen für seine Darstellung des Heinrich Himmler in »Mein Führer«. 2007 stand Ulrich Noethen außerdem für die Verfilmung der Novelle »Ein fliehendes Pferd« von Martin Walser vor der Kamera und war in dem RAF-Film »Schattenwelt« zu sehen. Ulrich Noethen stand außerdem für Filme wie »Oh boy« (2012), Hannah Arendt (2012) und »Das Tagebuch der Anne Frank« (2016) vor der Kamera. Vielen dürfte Noethen ebenfalls aus den ZDF-Verfilmungen »Deutschland ’83« (2015), »Charite« (2019) und der Serie »Neben der Spur« (seit 2015) bekannt sein.

Ulrich Noethen als vielseitiger Sprecher bei Der Audio Verlag

Ulrich Noethen ist Sprecher der DAV-Hörbücher »Indische Erzählungen« von Rudyard Kipling, Lew Tolstois »Krieg und Frieden« und »Anna Karenina« und »Ostende« von Volker Weidermann. Ulrich Noethen lieh auch Kinderhörbüchern wie, u. a. Michael Endes »Jim Knopf und die Wilde 13« sowie »Die Füchse von Andorra« von Marjaleena Lembcke seine Stimme.

Foto: © Katrin Ribbe

Weiterlesen

9 h 07 min

1 MP3-CD

  • Genre:

    Literatur/Klassiker

  • Format:

    Lesung

  • Fassung:

    ungekürzt

  • Veröffentlichung:

    18.09.2020

  • ISBN:

    978-3-7424-1578-3

  • UVP:

    EUR 10,00

Pressematerial

Hinweis: Mit dem Download verpflichte ich mich zur Einhaltung der AGB des Anbieters.