1

Gertrud Schleef, Einar Schleef

Briefwechsel I + II

Gekürzte Lesung mit Jutta Hoffmann, Thomas Thieme

10,00 €

Unverbindliche Preisempfehlung für die CD-Ausgabe

4 H 48 MIN
1 mp3-CD
FORMAT Gekürzte Lesung
GENRE Klassiker
ISBN 978-3-7424-2134-0
VERÖFFENTLICHUNG 17.09.21
UVP 10,00 €
REGIE Matthias Thalheim

Briefe von Gertrud und Einar Schleef: »Briefwechsel I + II« als Hörbuch bei Der Audio Verlag

Einar Schleef war nicht nur ein außergewöhnlicher Theaterregisseur, sondern hat auch als Schriftsteller zahlreiche Preise erhalten. Eines seiner zeitgeschichtlich interessantesten Werke ist »Gertrud«, ein Roman über seine Mutter, die in der ostdeutschen Heimat blieb, während Schleef 1976 in den Westen übersiedelte. Wie Einer und Gertrud Schleef die Jahre vor und nach der Flucht erlebten, wird besonders eindrucksvoll durch die Briefe deutlich, die sich Mutter und Sohn in den Jahren zwischen 1963 und 1990 geschickt haben. »Briefwechsel I + II« zeigt ein Stück der deutsch-deutschen Zeitgeschichte und lenkt den Blick auf zwei persönliche Schicksale in einer Zeit, die durch Gegensätzlichkeit und Entzweiung geprägt war. Die MDR KULTUR-Lesung mit Jutta Hoffmann und Thomas Thieme erscheint als Hörbuch bei DAV.

Briefe von Ost nach West und von West nach Ost

Als Einar Schleef mit zwanzig Jahren von zuhause auszieht und nach Ostberlin geht, um dort ein Malereistudium zu beginnen, beginnt der Briefwechsel zwischen ihm und seiner Mutter Gertrud. Während Einar vom Studium erzählt, kann die ängstliche Mutter ihren Sohn nur schwer loslassen. Über die zahlreichen Briefe an ihren Sohn versucht sie, an seinem Leben weiterhin teilzunehmen und ihn zu Besuchen in der Heimat zu ermuntern – bis diese Besuche mit Einar Schleefs Flucht in den Westen 1976 ein jähes Ende nehmen. Auch die Briefe werden zensiert und kommen nur noch unvollständig an, sodass der Kontakt zur Mutter immer schwieriger wird. Einar geht es zunehmend schlechter, er leidet unter Depressionen und starkem Heimweh. Während es bis 1976 noch Gertrud Schleef war, die ihrem Sohn besorgte Briefe schrieb, ist es nun Einar, der sich fortwährend nach seiner in Ostdeutschland zurückgebliebenen Mutter erkundigt.

Die MDR KULTUR-Lesung von Gertrud und Einar Schleefs »Briefwechsel I + II« mit Jutta Hoffmann und Thomas Thieme

Mit Jutta Hoffmann und Thomas Thieme gewinnt die MDR KULTUR-Lesung von »Briefwechsel I + II« zwei außergewöhnliche Stimmen. Die Grimme-Preis-Trägerin Jutta Hoffmann ist aus zahlreichen Film- und Fernsehproduktionen bekannt und gehört seit ihrem Schauspieldebüt in der damaligen DDR zu den bedeutendsten deutschen Schauspielerinnen. Thomas Thieme, bekannt aus Filmen wie »Der Untergang« und »Das Leben der Anderen« leiht Einar Schleef seine Stimme und komplettiert das Sprecherduo. Das Hörbuch umfasst 1 mp3-CD.

»Zwischen den Zeilen hören wir die tiefe Kluft zwischen den Generationen, aber auch die große Zuneigung und Anhänglichkeit zwischen der besorgten Mutter und ihrem Sohn, der unbeirrt seiner Künstlerlaufbahn folgt.«

Platz 3 der hr2-Hörbuchbestenliste Dezember 2021, aus der Jurybegründung

»Jutta Hoffmann und Thomas Thieme sprechen Mutter und Sohn. Beide mit einer großen Zärtlichkeit, die selbst dann nicht ganz verschwindet, wenn Thieme schimpft oder flucht und Hoffmann Vorhaltungen oder Enttäuschungen formuliert… ein aufschlussreiches Dokument über das Leben in der DDR zwischen dem Bau und dem Fall der Mauer.«

SZ, Stefan Fischer, 19.10.2021

Gertrud Schleef

Zur Autor:innen-Seite

Einar Schleef

Zur Autor:innen-Seite

Einar Schleef, geboren 1944 in Sangerhausen geboren, wuchs in der DDR auf und übersiedelte 1976 in die Bundesrepublik Deutschland. Schleef war Dramatiker, Regisseur, aber auch Bühnenbildner, Maler und Schauspieler. Zu seinen bekanntesten Werken zählt der Roman »Gertrud«. Er wurde mit seinen Stücken mehrfach zum Theatertreffen eingeladen und erhielt zahlreiche Preise. Einar Schleef starb 2001 in Berlin.

Jutta Hoffmann

Zur Sprecher:innen-Seite

Jutta Hoffmann, geboren 1941, zählt zu den beliebtesten deutschen Bühnen- und Filmschauspielerinnen. Bekannt wurde sie durch die Fallada-Verfilmung »Kleiner Mann – was nun?«. Mit großem Erfolg arbeitete sie u.a. an Münchner, Hamburger und Salzburger Bühnen. 2017 wurde sie für ihre Rolle in dem Fernsehfilm »Ein Teil von uns« mit dem Grimme-Preis sowie dem Deutschen Schauspielerpreis ausgezeichnet.

Thomas Thieme

Zur Sprecher:innen-Seite

Thomas Thieme, geboren 1948, ist Schauspieler. Neben zahlreichen Auftritten in Film- und Fernsehproduktionen ist Thieme auch als Sprecher für Hörbücher und Hörspiele tätig. 2014 erhielt er die Goldene Kamera in der Kategorie Bester Schauspieler.

Neuigkeiten

25. November 2021

DAV 3x auf der hr2-Hörbuchbestenliste Dezember

DAV steht gleich 3x auf der hr2-Hörbuchbestenliste Dezember 2021.  Platz 3: Gertrud und Einar Schleef: Briefwechsel I + II Aus der Jurybegründung: Zwischen den Zeilen hören wir die tiefe Kluft zwischen den Generationen, aber auch die große Zuneigung und Anhänglichkeit zwischen der besorgten Mutter und ihrem Sohn, der unbeirrt seiner Künstlerlaufbahn folgt. Platz 2 Kinder- ...


4 H 48 MIN
1 mp3-CD
FORMAT Gekürzte Lesung
GENRE Klassiker
ISBN 978-3-7424-2134-0
VERÖFFENTLICHUNG 17.09.21
UVP 10,00 €
REGIE Matthias Thalheim

Das könnte Sie auch interessieren

Tauben im Gras


mp3-CD • Download

Ungekürzte Lesung mit Achim Höppner

Vom Winde verweht


mp3-CD • Download

Ungekürzte Lesung mit Ulrich Noethen

Jenseits von Schuld und Sühne


mp3-CD • Download

Gekürzte Lesung mit Peter Matić

Eine Handvoll Glück


mp3-CD • Download

Gekürzte Lesung mit Ruth Kappelsberger

Hotel Grand Babylon


mp3-CD • Download

Gekürzte Lesung mit Katharina Thalbach
0:00
0:00
Bild des Hörspiel Cover