Und keiner weint mir nach

Und keiner weint mir nach

Gekürzte Fassung mit Elmar Wepper

Bestellen Sie bei Ihrem Webshop:

Inhalt

»Der beste Roman, der nach dem Krieg in Deutschland geschrieben wurde.« Bertolt Brecht

Eine Jugend geprägt von Armut, Tod und Angst. Realistisch beschreibt Siegfried (Sigi) Sommer in »Und keiner weint mir nach« das Münchner Leben zwischen den beiden Weltkriegen und schafft somit »authentische Porträts einer bösen alten Zeit, eines gar nicht malerischen Milieus und eines verzweiflungsvollen Lebensgefühls« (Christian Ude). Eindrucksvoll interpretiert Elmar Wepper den Text in einer Lesung des BR. Ein DAV-Hörbuch, das berührt und das einfache Leben der Münchner Nachkriegszeit einfängt.

Ein lebensnah erzähltes Hörbuch über eine Jugend im München der Nachkriegsjahre

Sigi Sommer erzählt in seiner Milieustudie von den Bewohnern eines Mietshauses in der Münchner Mondstraße 48. Im Zentrum steht Leonhard Knie, der als uneheliches Kind bei seiner alkoholabhängigen Großmutter aufwächst. Schon seit Kindertagen ist er in seine Nachbarin Marilli verliebt. Doch als die erste, lang ersehnte Verabredung misslingt, bringt Leo es nicht mehr über sich, um eine zweite Chance zu bitten. Mit 18 Jahren ist Leo trotz erfolgreichem Schulabschluss und einer...

»Der beste Roman, der nach dem Krieg in Deutschland geschrieben wurde.« Bertolt Brecht

Eine Jugend geprägt von Armut, Tod und Angst. Realistisch beschreibt Siegfried (Sigi) Sommer in »Und keiner weint mir nach« das Münchner Leben zwischen den beiden Weltkriegen und schafft somit »authentische Porträts einer bösen alten Zeit, eines gar nicht malerischen Milieus und eines verzweiflungsvollen Lebensgefühls« (Christian Ude). Eindrucksvoll interpretiert Elmar Wepper den Text in einer Lesung des BR. Ein DAV-Hörbuch, das berührt und das einfache Leben der Münchner Nachkriegszeit einfängt.

Ein lebensnah erzähltes Hörbuch über eine Jugend im München der Nachkriegsjahre

Sigi Sommer erzählt in seiner Milieustudie von den Bewohnern eines Mietshauses in der Münchner Mondstraße 48. Im Zentrum steht Leonhard Knie, der als uneheliches Kind bei seiner alkoholabhängigen Großmutter aufwächst. Schon seit Kindertagen ist er in seine Nachbarin Marilli verliebt. Doch als die erste, lang ersehnte Verabredung misslingt, bringt Leo es nicht mehr über sich, um eine zweite Chance zu bitten. Mit 18 Jahren ist Leo trotz erfolgreichem Schulabschluss und einer offenen Zukunft zutiefst unglücklich. Mit seinem besten Freund Biwi beginnt er sich die Nächte um die Ohren zu schlagen und lernt eine Frau nach der anderen kennen. Als dann aber die Freundschaft zu Biwi zerbricht und eine seiner Affären von ihm schwanger wird, weiß er nicht mehr weiter.

Eine Lesung des BR mit Filmpreisträger Elmar Wepper

Elmar Wepper ist ein deutscher Synchronsprecher und Schauspieler. Seit 1974 ist er in zahlreichen Produktionen für Film und Fernsehen zu sehen. 2008 wurde er mit dem Deutschen Filmpreis als Bester Hauptdarsteller für den Film »Kirschblüten – Hanami« ausgezeichnet. Er ist zudem die deutsche Synchronstimme von Mel Gibson.

Sigi Sommer war ein deutscher Schriftsteller und Journalist. »Und keiner weint mir nach« war Sommers erster Roman, der zunächst als Fortsetzungsgeschichte in der Süddeutschen Zeitung erschien, wo er mit seiner harten Milieuschilderung einige Empörung auslöste, und der mittlerweile ein Klassiker der realistischen Literatur ist. Sommer galt als der Münchner Reporter der Nachkriegsjahre und Großstadtpoet. Der Autor verstarb im Jahre 1996. Sigi Sommers Klassiker »Und keiner weint mir nach« erscheint bei Der Audio Verlag als Hörbuch auf 1 mp3-CD. Die Lesung wurde vom BR produziert.

Weiterlesen

7 h 30 min

1 MP3-CD

  • Genre:

    Klassiker

  • Format:

    Lesung

  • Fassung:

    gekürzt

  • Veröffentlichung:

    20.09.2019

  • ISBN:

    978-3-7424-1102-0

  • UVP:

    EUR 10

Pressematerial

Hinweis: Mit dem Download verpflichte ich mich zur Einhaltung der AGB des Anbieters.