Der Atem. Eine Entscheidung

Der Atem. Eine Entscheidung

Ungekürzte Fassung mit Wolfram Berger

Bestellen Sie bei Ihrem Webshop:

»Wolfram Berger... liest diesen abgründigen Text mit Bravour. Der distanzierende Zweifel in der Stimme geht mit der warmen österreichischen Diktion eine anziehende Mischung ein.«
FAZ, Alexander Košenina, 20.09.2021
Inhalt

Die ungekürzte SWR2-Lesung von Thomas Bernhards Erzählung »Der Atem« als Hörbuch bei DAV

Krankheit und Tod waren es, die Thomas Bernhards Jugendjahre prägten. Die eigene Tuberkuloseerkrankung, der Tod des geliebten Großvaters und kurz darauf auch der Mutter – mit nur neunzehn Jahren hatte Bernhard schon einige Verluste erleben müssen. Sein unbedingter Wille, weiter zu atmen, brachte ihn schließlich aus dem Krankenhaus hinaus wieder mitten ins Leben. In seiner Erzählung »Der Atem« zeichnet der bedeutende österreichische Schriftsteller einen Abschnitt seines Lebens nach, in dem Lebenslust und -unlust miteinander konkurrierten. In seiner ungekürzten Lesung, vertont vom SWR2, versteht es Wolfram Berger ausgezeichnet, Bernhards Erzählung mit all ihren Facetten zwischen Eigenmächtigkeit und Ohnmacht zu präsentieren.

Eine Entscheidung gegen den Tod

Mit achtzehn Jahren erkrankte Bernhard an einer Rippenfellentzündung und lag, dem Tod nahe, im selben Krankhaus wie sein Großvater. Nach dessen Tod entschied sich der junge Mann für das Leben; er beschloss, weiter zu atmen. Es war eine Entscheidung, die den Weg für Bernhards schriftstellerisches Schaffen ebnete: Noch mit neunzehn Jahren veröffentlichte er seine erste Kurzgeschichte und...

Die ungekürzte SWR2-Lesung von Thomas Bernhards Erzählung »Der Atem« als Hörbuch bei DAV

Krankheit und Tod waren es, die Thomas Bernhards Jugendjahre prägten. Die eigene Tuberkuloseerkrankung, der Tod des geliebten Großvaters und kurz darauf auch der Mutter – mit nur neunzehn Jahren hatte Bernhard schon einige Verluste erleben müssen. Sein unbedingter Wille, weiter zu atmen, brachte ihn schließlich aus dem Krankenhaus hinaus wieder mitten ins Leben. In seiner Erzählung »Der Atem« zeichnet der bedeutende österreichische Schriftsteller einen Abschnitt seines Lebens nach, in dem Lebenslust und -unlust miteinander konkurrierten. In seiner ungekürzten Lesung, vertont vom SWR2, versteht es Wolfram Berger ausgezeichnet, Bernhards Erzählung mit all ihren Facetten zwischen Eigenmächtigkeit und Ohnmacht zu präsentieren.

Eine Entscheidung gegen den Tod

Mit achtzehn Jahren erkrankte Bernhard an einer Rippenfellentzündung und lag, dem Tod nahe, im selben Krankhaus wie sein Großvater. Nach dessen Tod entschied sich der junge Mann für das Leben; er beschloss, weiter zu atmen. Es war eine Entscheidung, die den Weg für Bernhards schriftstellerisches Schaffen ebnete: Noch mit neunzehn Jahren veröffentlichte er seine erste Kurzgeschichte und sollte bis an sein Lebensende noch zahlreiche weitere Romane und Erzählungen verfassen. Doch mit der Krebserkrankung der Mutter und einer erneuten Lungenerkrankung hielt das Leben noch zwei weitere Schicksalsschläge für den Neunzehnjährigen bereit, die seinen Willen zu atmen, erneut auf die Probe stellten.

Wolfram Berger liest Thomas Bernhards Erzählung »Der Atem«

Der österreichische Schauspieler Wolfram Berger war bereits auf den großen Bühnen in Basel, Graz und Stuttgart zu sehen und brilliert auch immer wieder als Sprecher zahlreicher Hörbücher. Berger, der 2010 mit dem Preis der deutschen Schallplattenkritik ausgezeichnet wurde, verleiht seine Stimme in der ungekürzten Lesung von »Der Atem« an den jungen Bernhard und macht die SWR2-Produktion zu einem authentischen und ebenso tragischen wie hoffnungsvollen Hörerlebnis. Das Hörbuch erscheint bei Der Audio Verlag und umfasst 1 mp3-CD.

Weiterlesen
Autor

Thomas Bernhard

Thomas Bernhard, geboren am 9. Februar 1931 in den Niederlanden, wuchs als uneheliches Kind bei seinen Großeltern und in nationalsozialistischen Erziehungsanstalten auf. Die Schule, die er als »Geistesvernichtungsanstalt« bezeichnete, brach Bernhard 1946 ab. Seine kritische Haltung gegenüber der österreichischen Kultur und Bevölkerung, die er sich als Journalist und freier Schriftsteller bewahrte, führte regelmäßig zu Skandalen bei Veröffentlichung seiner Werke.

Thomas Bernhard wurde vielfach ausgezeichnet, u. a. mit dem Georg-Büchner-Preis, dem Grillparzer-Preis, dem Adolf-Grimme-Preis sowie mit dem Prix Médicis. Thomas Bernhard starb am 12. Februar 1989 in Gmunden, Österreich.

Sprecher
Berger, Wolfram

Wolfram Berger

Wolfram Berger wurde 1945 in Graz geboren. Er hatte diverse Engagements in Basel, Zürich, Stuttgart und Bochum. Seit 1980 arbeitet er als freischaffender Schauspieler, Regisseur, Kabarettist, Sänger und Produzent. Berger ist außerdem Sprecher zahlreicher Hörbücher. Seine Interpretation von Musils »Der Mann ohne Eigenschaften« wurde zum sensationellen Erfolg. 2001 ernannte ihn der ORF zum Schauspieler des Jahres. 2010 erhielt er den Preis der deutschen Schallplattenkritik.

Foto: © Helena Wimmer

3 h 43 min

1 MP3-CD

  • Genre:

    Literatur

  • Format:

    Lesung

  • Fassung:

    ungekürzt

  • Veröffentlichung:

    17.09.2021

  • ISBN:

    978-3-7424-2133-3

  • UVP:

    EUR 10,00

Pressematerial

Hinweis: Mit dem Download verpflichte ich mich zur Einhaltung der AGB des Anbieters.