Die Rebellion

Die Rebellion

Ungekürzte Fassung mit Christian Brückner

Bestellen Sie bei Ihrem Webshop:

Inhalt

Joseph Roths Roman »Die Rebellion« als Hörbuch bei Der Audio Verlag

Andreas Pum, der als Kriegsinvalide aus dem Ersten Weltkrieg zurückkehrt, muss sich an sein neues Leben mit nur einem Bein gewöhnen. Das fällt weniger schwer, wenn man sich der Unterstützung der Regierung sicher ist – aber was passiert, wenn diese plötzlich wegfällt? Der weltbekannte Schriftsteller Joseph Roth schildert in seinem Roman »Die Rebellion« die tragische Geschichte eines Mannes, der als stolzer Soldat das Schlachtfeld des Krieges verlässt, aber sich kurz darauf gesellschaftlicher Ächtung ausgesetzt sieht. Roth, der selbst am Ersten Weltkrieg teilnahm, beschreibt ausdrucksstark die zeitpolitischen Umstände der Nachkriegszeit. Die ungekürzte Lesung des SR 2 mit Christian Brückner erscheint nun erstmals als Hörbuch.

»Die Regierung ist etwas, das über den Menschen liegt wie der Himmel über der Erde.«

Als der Erste Weltkrieg vorbei ist, ist Andreas Pum bereits 45 Jahre alt. Obwohl er ein Bein auf dem Schlachtfeld zurücklassen musste, ist er kein unglücklicher Mann: Eine Prothese bekommt er zwar nicht, empfängt dafür aber stolz eine Auszeichnung für seinen...

Joseph Roths Roman »Die Rebellion« als Hörbuch bei Der Audio Verlag

Andreas Pum, der als Kriegsinvalide aus dem Ersten Weltkrieg zurückkehrt, muss sich an sein neues Leben mit nur einem Bein gewöhnen. Das fällt weniger schwer, wenn man sich der Unterstützung der Regierung sicher ist – aber was passiert, wenn diese plötzlich wegfällt? Der weltbekannte Schriftsteller Joseph Roth schildert in seinem Roman »Die Rebellion« die tragische Geschichte eines Mannes, der als stolzer Soldat das Schlachtfeld des Krieges verlässt, aber sich kurz darauf gesellschaftlicher Ächtung ausgesetzt sieht. Roth, der selbst am Ersten Weltkrieg teilnahm, beschreibt ausdrucksstark die zeitpolitischen Umstände der Nachkriegszeit. Die ungekürzte Lesung des SR 2 mit Christian Brückner erscheint nun erstmals als Hörbuch.

»Die Regierung ist etwas, das über den Menschen liegt wie der Himmel über der Erde.«

Als der Erste Weltkrieg vorbei ist, ist Andreas Pum bereits 45 Jahre alt. Obwohl er ein Bein auf dem Schlachtfeld zurücklassen musste, ist er kein unglücklicher Mann: Eine Prothese bekommt er zwar nicht, empfängt dafür aber stolz eine Auszeichnung für seinen Kriegsdienst. Pum glaubt, durch die Regierung seiner Behinderung angemessen versorgt zu werden – ein Irrglaube, wie sich herausstellt. Der Invalide muss sich sein täglich Brot nun mit Leierkastenspiel auf den Hinterhöfen Wiens verdienen. Das Glück scheint nur in der Liebe auf seiner Seite zu sein; Andreas Pum heiratet und lernt, seine Situation anzunehmen. Als er dann aber in der Straßenbahn in einen Konflikt gerät, beginnt eine unaufhaltsame Abwärtsspirale, die Pum schließlich sogar das letzte nimmt, was ihm geblieben war: seinen Glauben.

Die ungekürzte Lesung des SR 2 mit Christian Brückner: Joseph Roths Roman »Die Rebellion« erstmals als Hörbuch

Mit dem Synchron- und Hörbuchsprecher Christian Brückner gewinnt Roths intelligente Geschichte über das Glück und Unglück einer rastlosen Zeit eine kraftvolle und ausdrucksstarke Stimme. Brückner, der besonders als Synchronsprecher von Robert de Niro Bekanntheit erlangte, wurde bereits vielfach ausgezeichnet und zeigt sein interpretatorisches Können nun in der ungekürzten Lesung von »Die Rebellion«. Die SR 2-Produktion erscheint bei DAV auf 1 mp3-CD.

Weitere Hörbücher von Joseph Roth bei DAV:

Weiterlesen
Autor

Joseph Roth

Joseph Roth wurde in Brody/Ostgalizien als Sohn jüdischer Eltern geboren. Nach einem Germanistik-Studium in Wien nahm er als österreichischer Offizier bis Kriegsende am 1. Weltkrieg teil. 1919 begann er seine journalistische Karriere bei der Wiener Tageszeitung „Der neue Tag“.

1920 übersiedelte er nach Berlin. In der Folgezeit entwickelte er sich als Feuilletonist, Reiseschriftsteller und Essayist zu einem der glänzendsten Stilisten des deutschsprachigen Raums. Als Paris-Korrespondent der „Frankfurter Zeitung“ arbeitete er in Frankreich und schrieb aufsehenerregende Reportage-Serien über seine Reisen nach Polen, Russland, Albanien, Italien – und ins Saargebiet.

Roth, der Wert darauf legte, in den namhaften linken und bürgerlich liberalen Zeitungen, für die er schrieb, nicht „Zugabe, sondern Hauptmahlzeit“ zu sein, ließ auch seine belletristischen Werke zuerst in Zeitungen als Fortsetzungsdrucke erscheinen. Als Romancier und Novellist gehört er zu den bedeutendsten Autoren der Zwischenkriegszeit und des Exils. Seine wichtigsten Romane „Hiob“, „Die Kapuzinergruft“, „Die Legende vom heiligen Trinker“, „Radetzkymarsch“, „Das Spinnennetz“ wurden zwischen 1963 und 1989, u. a. von Johannes Schaaf und Bernhard Wicki verfilmt.

Als Roths Frau Friedl 1928, sechs Jahre nach der...

Joseph Roth wurde in Brody/Ostgalizien als Sohn jüdischer Eltern geboren. Nach einem Germanistik-Studium in Wien nahm er als österreichischer Offizier bis Kriegsende am 1. Weltkrieg teil. 1919 begann er seine journalistische Karriere bei der Wiener Tageszeitung „Der neue Tag“.

1920 übersiedelte er nach Berlin. In der Folgezeit entwickelte er sich als Feuilletonist, Reiseschriftsteller und Essayist zu einem der glänzendsten Stilisten des deutschsprachigen Raums. Als Paris-Korrespondent der „Frankfurter Zeitung“ arbeitete er in Frankreich und schrieb aufsehenerregende Reportage-Serien über seine Reisen nach Polen, Russland, Albanien, Italien – und ins Saargebiet.

Roth, der Wert darauf legte, in den namhaften linken und bürgerlich liberalen Zeitungen, für die er schrieb, nicht „Zugabe, sondern Hauptmahlzeit“ zu sein, ließ auch seine belletristischen Werke zuerst in Zeitungen als Fortsetzungsdrucke erscheinen. Als Romancier und Novellist gehört er zu den bedeutendsten Autoren der Zwischenkriegszeit und des Exils. Seine wichtigsten Romane „Hiob“, „Die Kapuzinergruft“, „Die Legende vom heiligen Trinker“, „Radetzkymarsch“, „Das Spinnennetz“ wurden zwischen 1963 und 1989, u. a. von Johannes Schaaf und Bernhard Wicki verfilmt.

Als Roths Frau Friedl 1928, sechs Jahre nach der Hochzeit, an Schizophrenie erkrankte, hatte dies schwere Schuldgefühle und eine desolate finanzielle Situation für Joseph Roth zur Folge. Er wurde zum Trinker und starb 1939 im Pariser Exil im Alter von nur 45 Jahren. Seine Frau wurde 1940 von den Nazis ermordet.

Weiterlesen
Sprecher
Brückner, Christian

Christian Brückner

Christian Brückner, 1943 in Waldenburg geboren, ist einer der großen deutschen Sprecher für Hörbücher und bekannt als Synchronstimme von Peter Fonda, Alain Delon und Robert de Niro. Er arbeitet an verschiedenen Theatern sowie bei Film und Fernsehen und wirkt in zahlreichen Hörspielproduktionen mit.

Christian Brückner als Schauspieler und Sprecher

Als Schauspieler war Christian Brückner unter anderem in »Tatort – Lauf eines Todes« (1990), »Tatort – Falsches Alibi« (1995) und in der Serie »Rosa Roth« als Oberstaatsanwalt Seibold zu sehen. 2007 trat er im Ernst Deutsch Theater als Professor Freud in »Die Methode« von Christopher Hampton auf. Christian Brückner ist außerdem bekannt als Stimme in den historischen Dokumentarfilmen von Guido Knopp, u. a. »Hitlers Helfer«, »Hitlers Krieger« und »Hitlers Frauen«.

Christian Brückner, alias »The Voice«, sammelt Preise

Christian Brückner gründete seinen eigenen Hörbuchverlag Parlando, welcher 2005 den Deutschen Hörbuchpreis erhielt. 1990 wurde Christian Brückner für seine Arbeit mit dem Adolf-Grimme-Preis in Gold ausgezeichnet. Des Weiteren erhielt er 2006 den Lesewerk-Preis als Ehrenpreisträger sowie den Sonderpreis des Deutschen Hörbuchpreises für sein Lebenswerk in 2012....

Christian Brückner, 1943 in Waldenburg geboren, ist einer der großen deutschen Sprecher für Hörbücher und bekannt als Synchronstimme von Peter Fonda, Alain Delon und Robert de Niro. Er arbeitet an verschiedenen Theatern sowie bei Film und Fernsehen und wirkt in zahlreichen Hörspielproduktionen mit.

Christian Brückner als Schauspieler und Sprecher

Als Schauspieler war Christian Brückner unter anderem in »Tatort – Lauf eines Todes« (1990), »Tatort – Falsches Alibi« (1995) und in der Serie »Rosa Roth« als Oberstaatsanwalt Seibold zu sehen. 2007 trat er im Ernst Deutsch Theater als Professor Freud in »Die Methode« von Christopher Hampton auf. Christian Brückner ist außerdem bekannt als Stimme in den historischen Dokumentarfilmen von Guido Knopp, u. a. »Hitlers Helfer«, »Hitlers Krieger« und »Hitlers Frauen«.

Christian Brückner, alias »The Voice«, sammelt Preise

Christian Brückner gründete seinen eigenen Hörbuchverlag Parlando, welcher 2005 den Deutschen Hörbuchpreis erhielt. 1990 wurde Christian Brückner für seine Arbeit mit dem Adolf-Grimme-Preis in Gold ausgezeichnet. Des Weiteren erhielt er 2006 den Lesewerk-Preis als Ehrenpreisträger sowie den Sonderpreis des Deutschen Hörbuchpreises für sein Lebenswerk in 2012. Christian Brückner, erfolgreichster Sprecher Deutschlands, bekam daher von der Presse den Beinamen »The Voice«.

Christian Brückner bei Der Audio Verlag

Für Der Audio Verlag hat Christian Brückner mehrere Krimihörspiele vom Autorenteam Maj Sjöwall und Per Wahlöö gelesen, u. a. die packenden Krimis »Die spannendsten Fälle«, »Die besten Fälle« und »Die neuen Fälle«.

Foto: © Matthias Bothor/Photoselection

Weiterlesen

4 h 35 min

1 MP3-CD

  • Genre:

    Klassiker

  • Format:

    Lesung

  • Fassung:

    ungekürzt

  • Veröffentlichung:

    18.03.2021

  • ISBN:

    978-3-7424-1837-1

  • UVP:

    EUR 10,00

Pressematerial

Hinweis: Mit dem Download verpflichte ich mich zur Einhaltung der AGB des Anbieters.