Essais

Gekürzte Fassung mit Bodo Primus

Bestellen Sie bei Ihrem Webshop:

» In seinen Abhandlungen... setzte er [Michel de Montaigne] sich kritisch, assoziativ und stets auf persönliche Erfahrungen zurückgreifend mit dem zwischenmenschlichen Zusammenleben seiner Zeit auseinander. Gelesen werden die Essais von Bodo Primus. Auf eindrucksvolle Weise präsentiert er Montaignes Texte in einer etwa siebenstündigen Lesung...«
SR 2-Bücherlese, Peter König, 01.06.2016
»In den meisten Schriftstellern sehe ich nur den Menschen, der schreibt, in Montaigne den, der denkt.« Charles de Montesquieu
Inhalt

Das DAV-Hörbuch »Essais« von Michel de Montaigne in der Klassiker-Edition »Große Werke. Große Stimmen.«

Im Alter von 38 Jahren zieht sich Michel de Montaigne 1571 in seine Turmbibliothek im Château de Montaigne zurück und erfindet eine neue literarische Gattung: den Essay. Sein Amt als Richter hat er aufgegeben, um sich ganz diesem Lebenswerk zu widmen. Zwanzig Jahre vergehen bis zur Vollendung seiner »Essais«. In diesen Abhandlungen zu Themen wie Eitelkeit, Kindererziehung und Kannibalismus setzt sich Montaigne kritisch und assoziativ mit Grundfragen der menschlichen Existenz auseinander. Nicht nur in literarischer, sondern auch in philosophischer Hinsicht hatte sein Werk unermesslichen Einfluss, vor allem auf die französischen Moralisten der Aufklärung. Eine Auswahl seiner größten »Essais« ist in Kooperation mit dem SR auf 1 mp3-CD bei Der Audio Verlag erschienen: zusammengefasst in einer Lesung mit Bodo Primus.

Die Kunst der Betrachtung

»Wie mein Geist mäandert, so auch mein Stil«, schrieb Michel de Montaigne. In spielerisch offener Form verfasste er »Essais« mit Titeln wie »Das Gefühl für das Gute und Böse hängt größtenteils von der Meinung ab, die wir davon hegen«, »Über die Nachteile, welche mit Hoheit und Größe verknüpft sind« oder »Unsere Begierden wachsen durch die Schwierigkeiten«. Zur Betrachtung all dieser Themen greift Montaigne auf seine persönliche Erfahrungswelt und auf Textpassagen klassischer Literatur zurück, um daraus allgemeingültige Thesen und Gedanken zur Ergründung des Menschseins zu entwickeln. Dabei zeigt er sich als liberaler Denker, der seiner Umwelt mit einem weitsichtigen und vorurteilsfreien Blick begegnet. »Daß ein solcher Mensch geschrieben hat, dadurch ist die Lust auf dieser Erde zu leben vermehrt worden«, schrieb Friedrich Nietzsche.

»Essais«: Eine SR-Lesung mit Bodo Primus

Bodo Primus, geboren 1938 in Berlin, ist als Sprecher von zahlreichen Hörbüchern, Hörspielen, Radioproduktionen und als Synchronsprecher bekannt. 2006 wurde er mit dem Deutschen Hörbuchpreis für »Der Nazi & der Friseur« von Edgar Hilsenrath ausgezeichnet. Bei DAV ist Bodo Primus durch die Hörspiele »Der Mann auf dem Balkon« von Maj Sjöwall und Per Wahlöö sowie »Watson und das Rätsel der Schweinepfote« von Dirk Schmidt vertreten.

Auf eindrucksvolle Weise präsentiert er Montaignes größte »Essais« in einer etwa siebenstündigen Lesung, die der SR 1993 produzierte. Ein Hörbuch zum Abschweifen, Mitdenken und Mitphilosophieren.

7 h 05  min

1 CD

  • Genre:

    Klassiker

  • Format:

    Lesung

  • Fassung:

    gekürzt

  • Veröffentlichung:

    18.03.2016

  • Übersetzer:

    Matthias Greffrath

    Johann Daniel Tietz

  • ISBN:

    978-3-86231-729-5

  • UVP:

    EUR 10,00

Pressematerial

Hinweis: Mit dem Download verpflichte ich mich zur Einhaltung der AGB des Anbieters.