Wendekreis des Krebses

Wendekreis des Krebses

Gekürzte Fassung mit Werner Wölbern

Bestellen Sie bei Ihrem Webshop:

Inhalt

»Wendekreis des Krebses« – der Klassiker von Henry Miller als Hörbuch bei Der Audio Verlag

Henry Miller bewegte sich schon früh außerhalb der Konventionen seiner Zeit: Sein Studium brach er nach zwei Monaten ab, weil ihm die Literatur nicht gefiel, seine darauffolgenden Jobs kündigte er immer wieder, um sich dem Schreiben zu widmen.

In seiner zweiten Frau, der Tänzerin June Mansfield, fand der New Yorker Schriftsteller eine Unterstützerin seines freigeistigen Lebensstils: In den Dreißigerjahren verbrachten beide einige Jahre in Pariser Künstlerkreisen und begannen dort eine intensive Affäre mit der französisch-amerikanischen Autorin Anaïs Nin. In dieser Zeit entstand auch sein Roman »Im Wendekreis des Krebses«, der bei seiner Veröffentlichung 1961 einen Skandal auslöste. Unverblümt und betörend bringt Miller darin seine sexuellen Abenteuer zu Papier und sprengt damit mit voller Wucht die Grenzen der amerikanischen Prüderie. Bei DAV ist der Klassiker als Hörbuch erhältlich, produziert von MDR Kultur, brillant vertont von Werner Wölbern.

»Nur eins interessiert mich wesentlich, nämlich alles das aufzuzeichnen, was in Büchern weggelassen wird.«

»Dies ist kein...

»Wendekreis des Krebses« – der Klassiker von Henry Miller als Hörbuch bei Der Audio Verlag

Henry Miller bewegte sich schon früh außerhalb der Konventionen seiner Zeit: Sein Studium brach er nach zwei Monaten ab, weil ihm die Literatur nicht gefiel, seine darauffolgenden Jobs kündigte er immer wieder, um sich dem Schreiben zu widmen.

In seiner zweiten Frau, der Tänzerin June Mansfield, fand der New Yorker Schriftsteller eine Unterstützerin seines freigeistigen Lebensstils: In den Dreißigerjahren verbrachten beide einige Jahre in Pariser Künstlerkreisen und begannen dort eine intensive Affäre mit der französisch-amerikanischen Autorin Anaïs Nin. In dieser Zeit entstand auch sein Roman »Im Wendekreis des Krebses«, der bei seiner Veröffentlichung 1961 einen Skandal auslöste. Unverblümt und betörend bringt Miller darin seine sexuellen Abenteuer zu Papier und sprengt damit mit voller Wucht die Grenzen der amerikanischen Prüderie. Bei DAV ist der Klassiker als Hörbuch erhältlich, produziert von MDR Kultur, brillant vertont von Werner Wölbern.

»Nur eins interessiert mich wesentlich, nämlich alles das aufzuzeichnen, was in Büchern weggelassen wird.«

»Dies ist kein Buch«, statuiert Miller und beginnt niederzuschreiben, was er als »Fußtritt für Gott, für die Menschheit, für Schicksal, Zeit, Liebe, Schönheit« begreift. Mit schockierender Schamlosigkeit schreibt er über die Physiologie der Liebe, über Zigarren, ungehaltene Zusammenkünfte, über dunkle Zimmer und dicke Strumpfbänder. Miller schreibt sich förmlich ins Delirium und spickt seine frivolen Anekdoten dabei mit philosophischen, jedoch nicht weniger provokanten Abhandlungen. Eine radikale Lobrede auf das Chaos, die bis heute nichts von ihrer Schlagkraft verloren hat.

Die Lesung von MDR Kultur: Werner Wölbern liest den freizügigen Klassiker von Henry Miller

Werner Wölbern bespielte bereits die großen Bühnen des deutschen Theaters und war außerdem bis 2004 Ensemblemitglied am renommierten Wiener Burgtheater. Im TV wirkte er zuletzt unter anderem im »Tatort« mit, bei DAV ist er in Fjodor Dostojewskis »Der Doppelgänger«, Saul Bellows »Herzog« und weiteren Hörbüchern zu hören. Im Hörbuch zu Millers »Wendekreis des Krebses« lässt er den Weltschmerz, Zynismus und das rohe Verlangen des Autors hörbar werden und schafft damit ein Hörerlebnis, dass die Hörer*innen lange nicht loslassen wird. Die MDR-Lesung ist bei Der Audio Verlag als gekürzte Fassung erhältlich und umfasst 1 mp3-CD.

Weitere Titel aus der Klassiker-Edition »Große Werke. Große Stimmen.«:

 

Weiterlesen
Sprecher

Werner Wölbern

Werner Wölbern, geboren 1961 in Zeven/Niedersachsen. Ausbildung an der Folkwang-Hochschule in Essen. Gehörte 1995 –1999 zum Ensemble von Jürgen Flimm am Thalia Theater Hamburg. Nach Engagements am Düsseldorfer Schauspielhaus und Wiener Burgtheater kehrte er 2004 wieder an das Thalia Theater zurück, wo er in Martin Kusejs Inszenierung »Der Floh im Ohr« von Georges Feydeau mitwirkte. 2000 war er für den Nestroy-Theaterpreis als »Bester Schauspieler« nominiert. Werner Wölbern ist zudem Sprecher in zahlreichen Hörspielen, z. B. in Peter Høegs »Die Frau und der Affe« (1997, Regie: Hermann Naber), Christa Wolfs »Medea-Stimmen« (1997, Regie: Jörg Jannings) und Maupassants »Bel Ami« (2000, Regie: Claudia Johanna Leist). Bekannt wurde er auch mit Film- und Fernsehproduktionen wie »Der Campus« (1997, Regie: Sönke Wortmann) und »Klassentreffen« (2001, Regie: Diethard Küster).

7 h 18 min

1 MP3-CD

  • Genre:

    Literatur/Klassiker

  • Format:

    Lesung

  • Fassung:

    gekürzt

  • Veröffentlichung:

    18.09.2020

  • Übersetzer:

    Kurt Wagenseil

  • ISBN:

    978-3-7424-1574-5

  • UVP:

    EUR 10,00

Pressematerial

Hinweis: Mit dem Download verpflichte ich mich zur Einhaltung der AGB des Anbieters.