1

Jean Paul

Selberlebens­beschreibung

Ungekürzte Lesung mit Hans Paetsch

15,00 €

Unverbindliche Preisempfehlung für die CD-Ausgabe

2 H 50 MIN
1 mp3-CD
FORMAT Ungekürzte Lesung
GENRE Klassiker
ISBN 978-3-7424-2794-6
VERÖFFENTLICHUNG 18.05.23
UVP 15,00 €

Die Lebensbeschreibungen eines polarisierenden Schriftstellers: Jean Pauls »Selberlebensbeschreibung« als Hörbuch

Jean Pauls Werk entzieht sich jeder Eindeutigkeit: Zwischen Klassik und Romantik Brücken schlagend und von ungezügelter Metaphorik, skurrilem Witz und bitterer Gesellschaftskritik geprägt, hat es sein Lesepublikum seit jeher gespalten. Mithilfe autobiografischer Aufzeichnungen wollte Jean Paul das Lesen seiner polarisierenden Texte erleichtern – so finden sich in seinem autobiografischen Fragment »Selberlebensbeschreibung«, das vom hr2 Kultur vertont wurde und bei DAV als Hörbuch erscheint, zahlreiche intertextuelle Bezüge. Die ungekürzte Lesung mit dem wunderbaren Hans Paetsch führt die Hörer:innen durch die von Armut geprägten Jugendjahre des Schriftstellers der Goethezeit, der mit literarischen Traditionen spielte und ein vielschichtiges Gesamtwerk hinterließ.

»Ich merke wohl, meine Zuhörer, daß ich lange von meinen Anverwandten rede und sie sehr lobe; aber ich will ja sogleich von mir zu reden anfangen und kaum damit aufhören.«

Johann Paul Friedrich Richters Start ins Leben war kein leichter: Sein Alltag war von klein auf durch Geldsorgen geprägt. Die Familie lebte in erdrückender Armut, der Vater hangelte sich von Pfarrstelle zu Pfarrstelle. Dennoch blickt der sich später als Jean Paul in die Weltliteratur schreibende Johann Paul Friedrich in »Selberlebensbeschreibung« lächelnd auf seine Kindheit und Jugend, bestimmt durch unbeschwerte Sommer und Johanns Freude am Lernen, zurück. Schon früh zeigte sich sein thematisch breit gefächertes literarisches Interesse, das Jahre später Jean Pauls eigenes Werk zu dem Facettenreichtum verhelfen würde, das ihn bis heute im Literaturkanon einzigartig macht.

Die hr2 Kultur-Lesung mit Hans Paetsch von Jean Pauls autobiografischem Fragment: Jetzt als Hörbuch!

Ebenso unvergleichlich wie Jean Pauls durch literarische Verflechtungen geprägtes Werk ist auch die allseits bekannte Erzählstimme des großartigen Hans Paetsch, der als »Märchenonkel der Nation« die verschiedensten Hörbücher pointiert interpretierte und jeder Geschichte ein einzigartiges Gesicht zu geben vermochte. Auch in seiner vom hr2 Kultur vertonten Lesung des Paul’schen autobiografischen Fragments, die bei Der Audio Verlag auf 1 mp3-CD erscheint, fühlt sich Paetsch mit der idealen Mischung aus Feingefühl und Humor in die Lebensumstände des jungen Jean Paul ein.

»Wenn Sie sich je gefragt haben sollten, wofür es das Medium Hörbuch überhaupt braucht, hier ist die Antwort: Hans Paetsch liest Jean Pauls Kindheits- und Jugenderinnerungen, und wenn man die ersten Sätze gehört hat, schmeißt man erst mal alle Bücher in die Ecke. Wie diese beiden lustigen Herren, Autor und Interpret, das Beste aneinander herauskitzeln – eine Pracht!«

CICERO, Klaus Ungerer, 26.05.2023

»Von seiner bewegten Kindheit, dem von Geldsorgen geprägten Alltag, aber auch von unbeschwerten Sommertagen auf dem Land erzählt der Schriftsteller […]  Als Hörbuch vertont, lässt die allseits bekannte Erzählstimme von Hans Paetsch die Kindheitserinnerungen des Literaten lebendig werden.«

DAMALS - Das Magazin für Geschichte, Anna Joisten, 01.07.2023

»Ob spröder Alltag oder skurrile Begebenheiten, ob Abenteuer-Erlebnisse oder erhellende Lektüren – Jean Paul macht uns in allen seinen Lebenslagen zum unmittelbaren Zeitzeugen […] Die Lesung […] stammt aus dem Jahr 1975 – und wirkt so frisch und unmittelbar, als sei sie von heute. […] Hans Paetsch liest diese ›Selberlebensbeschreibung‹ fast plaudernd, kurzweilig und mit hörbarem Augenzwinkern.«

WDR 3 Lesestoff, Christoph Vratz, 29.06.2023

»Jean Paul war schon zu Lebzeiten ein Außenseiter, sein Werk nimmt eine Sonderstellung in der Literatur ein. […] Diese zarten, komischen, nachdenklichen Erinnerungen hat Hans Paetsch 1975 als Hörbuch aufgenommen. Er hat mit seiner Sprechkunst die Hörspiel- und Vorlesegeschichte geprägt.«

WDR 5 Ohrclip, Christian Kosfeld, 20.10.2023

»Hans Paetsch liest Jean Pauls höchst vergnügliche Autobiografie präzise und aufmerksam, wobei er sich nicht die kleinste Pointe entgehen lässt.«

Münchner Merkur, Hildegard Lorenz, 06.12.2023

Jean Paul

Zur Autor:innen-Seite

Jean Paul, 1763 in Wunsiedel als Johann Paul Friedrich Richter geboren, war ein deutscher Schriftsteller. Aus Bewunderung für Jean-Jacques Rousseau änderte er seinen Namen in Jean Paul. Schlagartig berühmt wurde er durch seinen Roman »Hesperus oder 45 Hundposttage«, der von Herder, Wieland und Gleim hoch gelobt wurde. Jean Paul starb 1825 in Bayreuth.

Hans Paetsch

Zur Sprecher:innen-Seite

Hans Paetsch, geboren 1909, war einer der bekanntesten deutschen Hörspiel- und Synchronsprecher. In den 1960ern entdeckte er nach erfolgreichen Jahren als Schauspieler und Regisseur seine Liebe zum Hörspiel. Zahllose Produktionen machten ihn schnell zum »Märchenonkel der Nation«. Noch 1998 war er als Erzähler bei »Lola rennt« zu hören. Hans Paetsch starb 2002.

2 H 50 MIN
1 mp3-CD
FORMAT Ungekürzte Lesung
GENRE Klassiker
ISBN 978-3-7424-2794-6
VERÖFFENTLICHUNG 18.05.23
UVP 15,00 €

Das könnte Sie auch interessieren

Leben des Quintus Fixlein


mp3-CD • Download

Gekürzte Lesung mit Peter Lieck

Das Leben des vergnügten Schulmeisterlein Maria Wutz


mp3-CD • Download

Ungekürzte Lesung mit Markus Hoffmann

Freiheits-Büchlein


mp3-CD • Download

Gekürzte Lesung mit Peter Matić

Kabale und Liebe


CD • Download

Hörspiel mit Gert Westphal

Das dreißigste Jahr


mp3-CD • Download

Ungekürzte Lesung mit Gert Westphal
0:00
0:00
Bild des Hörspiel Cover