1

Arthur Schnitzler

Leutnant Gustl

Ungekürzte Lesung mit Werner Kreindl

15,00 €

Unverbindliche Preisempfehlung für die CD-Ausgabe

1 H 15 MIN
1 mp3-CD
FORMAT Ungekürzte Lesung
GENRE Klassiker
ISBN 978-3-7424-0219-6
VERÖFFENTLICHUNG 08.09.17
UVP 15,00 €

Falscher Stolz und überhöhter Ehrbegriff – das Seelenleben eines Offiziers

An einer Theatergarderobe im Wien der Jahrhundertwende gerät ein Offizier mit einem Bäckermeister aneinander. Leutnant Gustl sucht mit dem Besuch Zerstreuung, wird er doch am kommenden Tag ein Duell austragen. Der öffentliche Zusammenstoß mit Bäckermeister Habetswallner scheint eine Bagatelle, doch fühlt sich der junge Offizier durch den gesellschaftlich unter ihm stehenden Zivilisten tief gekränkt und verliert sich anschließend im Gedankenkarussell. Seine Ängste, Obsessionen und der verinnerlichte Ehrbegriff bringen ihn dazu, den Freitod als letzten und einzigen Ausweg aus der öffentlichen Schmach zu begreifen. Als er am nächsten Tag vom unerwarteten Tod des Bäckermeisters Habetswallner erfährt, sieht er sich aus der Misere befreit und blickt optimistisch in die Zukunft: Das geplante Duell steht kurz bevor.

Die ungekürzte Lesung von Arthur Schnitzlers innovativer Novelle »Leutnant Gustl« als Hörbuch bei Der Audio Verlag

Es sind die inneren Beweggründe, indoktrinierten Ehrvorstellungen und Neurosen eines jungen Leutnants der k. u. k. Armee, die Arthur Schnitzler in dieser Novelle virtuos vorführt. Zunächst in einer Weihnachtsbeilage der Wiener Neuen Freien Presse 1900 veröffentlicht, erschien »Leutnant Gustl« 1901 illustriert als Buch. Einen besonderen Platz innerhalb der deutschen Literaturgeschichte erhält die kurze Erzählung dadurch, dass sie fast durchgängig als innerer Monolog verfasst ist – eine erzähltechnische Neuheit. Ihre Bekanntheit gipfelte in der Verfilmung 1962 mit Peter Weck in der Hauptrolle und Hans Moser als Bäckermeister Johann Habetswallner. Bei DAV erscheint das Hörbuch in einer hr2-Produktion mit Werner Kreindl auf 1 mp3-CD.

Eine Novelle und ihre Folgen für den Autor: »Leutnant Gustl«

Mit seiner Novelle schrieb Arthur Schnitzler ein Lehrstück über militärischen Kodex und Standesdünkel. Der innere Monolog gibt intensive Einblicke in die Offizierspsyche und entlarvt krude Einstellungen der kaiserlich-königlichen Armee Österreich-Ungarns. Raffiniert überlässt der Dramatiker die Deutungshoheit dem Leser: Allein Gustls Denken wird erzählt. Und doch wurde Schnitzlers Novelle von seinen Zeitgenossen als Angriff auf das Militär verstanden und der Oberarzt und Leutnant der Reserve Schnitzler seines Offiziersstandes enthoben.

Erzähltechnische Raffinesse: Arthur Schnitzlers »Leutnant Gustl« als ungekürzte Lesung mit Werner Kreindl, produziert von hr2

Der österreichische Schauspieler Werner Kreindl erwarb sich bereits in jungen Jahren am Wiener Burgtheater den Ruf eines herausragenden Charakterdarstellers. Ab Mitte der 1960er Jahre wirkte er in zahlreichen deutschen und internationalen TV- und Filmproduktionen mit. Seine markante Stimme setzte er zudem für Hörbücher ein. Die eindrucksvolle Lesung von Schnitzlers Novelle »Leutnant Gustl«, produziert von hr2, erscheint bei Der Audio Verlag in der Reihe »Große Werke. Große Stimmen«. Bei DAV erschien zudem Werner Kreindls ungekürzte Lesung von Joseph Roths »Radetzkymarsch« als Hörbuch.

Arthur Schnitzler

Zur Autor:innen-Seite

Arthur Schnitzler, geboren 1862 in Wien, war Arzt, Erzähler und Dramatiker. Neben Hermann Bahr und Hugo von Hofmannsthal gehört er zu den Begründern der Wiener Moderne. In seinen Dramen und Erzählungen bringt er das Unterbewusste seiner Figuren unmittelbar zum Vorschein. Bereits zu seiner Zeit galt er als das schriftstellerische Pendant zu Sigmund Freud. Schnitzler starb 1931.

Werner Kreindl

Zur Sprecher:innen-Seite

Werner Kreindl, geboren 1927, war ein österreichischer Schauspieler. Bereits in jungen Jahren erwarb er sich am Wiener Burgtheater den Ruf eines herausragenden Charakterdarstellers. Ab Mitte der 1960er-Jahre wirkte er an zahlreichen deutschen und internationalen TV- und Filmproduktionen mit. Größte Bekanntheit erlangte er ab 1978 durch seine Hauptrolle in der ZDF-Krimiserie »SOKO 5113«. Kreindl starb 1992.

1 H 15 MIN
1 mp3-CD
FORMAT Ungekürzte Lesung
GENRE Klassiker
ISBN 978-3-7424-0219-6
VERÖFFENTLICHUNG 08.09.17
UVP 15,00 €

Das könnte Sie auch interessieren

Fräulein Else


mp3-CD • Download

Ungekürzte Lesung mit Elisabeth Trissenaar

Traumnovelle


mp3-CD • Download

Ungekürzte Lesung mit Sebastian Koch

Reigen


CD • Download

Spiel im Morgengrauen


mp3-CD • Download

Ungekürzte Lesung mit Gert Westphal
0:00
0:00
Bild des Hörspiel Cover