Laut und Luise / hosi + anna

Gekürzte Fassung mit Ernst Jandl

Bestellen Sie bei Ihrem Webshop:

»Sein Werk, stets von dem Spiel mit der Sprache bestimmt, spannt einen Bogen von politischer Lyrik über Lautgedichte bis zur Komik. Er gilt als einer der wichtigsten Vertreter der experimentellen Lyrik. In diesem Hörbuch trägt er selbst vor. Und wer könnte das besser als er – 32 Minuten Hörgenuss pur!«
Platz 2 der hr2-Hörbuchbestenliste Januar 2018
»Diese 48 Gedichte sind ein richtiger Schatz, denn sie eignen sich für Jandl-Fans genauso wie für Lyrikeinsteiger... Und je öfter man seine Gedichte mit großem Vergnügen wieder und wieder hört, desto mehr wächst der Reiz, weitere Aspekte darin zu entdecken.«
WDR 5 Bücher, Hörbuch der Woche, Renate Naber, 20.01.2018
Inhalt

Platz 2 der hr2-Hörbuchbestenliste Januar 2018


Ernst Jandls bekannteste Gedichte – vereint in einem Hörbuch

Der österreichische Dichter und Schriftsteller Ernst Jandl begeistert mit seiner experimentellen Lyrik und konkreten Poesie seit Jahrzehnten. Neben lyrischen Werken verfasste Jandl auch einige Prosatexte und Theaterstücke. In der Autorenlesung »Laut und Luise / hosi + anna« sind nun seine bekanntesten und besten Gedichte vereint. Wie gewohnt spielt er darin meisterhaft mit Rechtschreibung und Satzbau und schafft so als Interpret seiner eigenen Werke ein Hörbuch, das fasziniert und verwundert. Ernst Jandls »Laut und Luise / hosi + anna« gelesen von Ernst Jandl ist erhältlich bei Der Audio Verlag.

Mit Texten wie »falemaleikum«, »tohuwabohu«, »schtzngrmm« und »etüde in f« stellt Jandl auch in diesem Hörbuch seine ungewöhnliche Beziehung zur deutschen Sprache unter Beweis. Mit »ottos mops« und »fünfter sein« finden sich zwei seiner humorvollsten und bemerkenswertesten Sprachspiele in der Sammlung. In »Laut und Luise / hosi + anna« zeigt sich wieder einmal, dass Jandls Stil, der oftmals als provokant aufgefasst wurde, einzigartig ist – und das Hörbuch...

Platz 2 der hr2-Hörbuchbestenliste Januar 2018


Ernst Jandls bekannteste Gedichte – vereint in einem Hörbuch

Der österreichische Dichter und Schriftsteller Ernst Jandl begeistert mit seiner experimentellen Lyrik und konkreten Poesie seit Jahrzehnten. Neben lyrischen Werken verfasste Jandl auch einige Prosatexte und Theaterstücke. In der Autorenlesung »Laut und Luise / hosi + anna« sind nun seine bekanntesten und besten Gedichte vereint. Wie gewohnt spielt er darin meisterhaft mit Rechtschreibung und Satzbau und schafft so als Interpret seiner eigenen Werke ein Hörbuch, das fasziniert und verwundert. Ernst Jandls »Laut und Luise / hosi + anna« gelesen von Ernst Jandl ist erhältlich bei Der Audio Verlag.

Mit Texten wie »falemaleikum«, »tohuwabohu«, »schtzngrmm« und »etüde in f« stellt Jandl auch in diesem Hörbuch seine ungewöhnliche Beziehung zur deutschen Sprache unter Beweis. Mit »ottos mops« und »fünfter sein« finden sich zwei seiner humorvollsten und bemerkenswertesten Sprachspiele in der Sammlung. In »Laut und Luise / hosi + anna« zeigt sich wieder einmal, dass Jandls Stil, der oftmals als provokant aufgefasst wurde, einzigartig ist – und das Hörbuch absolut hörenswert macht.

Die Gedichte werden eindrucksvoll interpretiert vom Autor selbst

Ernst Jandl war an diversen Hörspielproduktionen beteiligt und hat einige Hörbücher eingelesen, so z. B. »him hanflang war das wort« für DAV. Durch seinen meisterhaften Vortrag der selbstverfassten ungewöhnlichen Gedichte wird das Hörerlebnis abgerundet. Seine energische Darbietung der eigenen Werke verleiht der Lesung den letzten Schliff. Besonders die Lautgedichte erhalten durch die Lesung Jandls eine persönliche Note. So entsteht ein Hörbuch, das an Originalität kaum zu übertreffen ist. Ernst Jandls Hörbuch »Laut und Luise / hosi + anna« erscheint als Autorenlesung auf 1 CD bei Der Audio Verlag.

 

Weiterlesen
Autor

Ernst Jandl

Ernst Jandl wurde 1925 in Wien geboren und starb 2000 ebenda. Er kam am Ende des Zweiten Weltkriegs in englische Kriegsgefangenschaft. Nach seiner Freilassung studierte er in Wien Germanistik und Anglistik. 1949 absolvierte er die Lehramtsprüfung, promovierte 1950 und war bis 1979 als Lehrer an Gymnasien tätig. Von 1954 bis zu seinem Tod lebte Ernst Jandl mit der österreichischen Schriftstellerin Friederike Mayröcker zusammen.
1952 erschien die erste Veröffentlichung Jandls in der Zeitschrift „Neue Wege“. Für seine Lyrik wurde der Autor vielfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Georg-Trakl-Preis für Lyrik und dem Georg-Büchner-Preis. Jandl wurde mit seiner Auffassung von Sprache ein wichtiger Vertreter der deutschsprachigen experimentellen Lyrik. Dabei bestand seine Kunst nicht nur im Verfassen, sondern auch im Vortrag seiner Gedichte.
Jandl wurde in einem Ehrengrab auf dem Wiener Zentralfriedhof beerdigt. Im Jahr 2003 wurde in Wien Donaustadt der Ernst-Jandl-Weg nach ihm benannt, 2005 der Schlüsselpark in Wien in Ernst-Jandl-Park umbenannt.

0 h 32  min

1 CD

  • Genre:

    Klassiker

  • Format:

    Lesung

  • Fassung:

    gekürzt

  • Veröffentlichung:

    10.11.2017

  • ISBN:

    978-3-7424-0236-3

  • UVP:

    EUR 9,99

Pressematerial

Hinweis: Mit dem Download verpflichte ich mich zur Einhaltung der AGB des Anbieters.