Gesang der Fledermäuse

Gesang der Fledermäuse

Ungekürzte Fassung mit Angelika Thomas

Bestellen Sie bei Ihrem Webshop:

»Weit mehr als ein Krimi, hören wir den inneren Monolog – bravourös von Angelika Thomas intoniert – der betagten ehemaligen Englischlehrerin Janina Duszejko, die im polnisch-tschechischen Grenzgebiet William Blake übersetzt, Tiere schützt und verlassene Ferienhäuser hütet. Ein intelligentes, amüsantes und stilistisch mitreißendes Hörbuch.«
Platz 1 der hr2-Hörbuchbestenliste Februar 2020, aus der Jurybegründung
»Die meist kämpferische Haltung der Ich-Erzählerin würzt sie [Angelika Thomas] mit fein platzierten ironischen Noten... Ihre energische, durchaus suggestive Art findet in Angelika Thomas´ etwas schnodderiger, angriffslustiger Tonlage die passende Stimme... ein heiteres, bissiges Hörvergnügen.«
FAZ, Alexander Košenina, 16.12.2019
»Die Ich-Erzählerin Duszejko ist wunderlich... , ihre engsten Gefährten sind der Wald und die Tiere... bis es den ersten Toten zu beklagen gibt und sich das Krimi-Genre in die schräge Geschichte einschleicht... Angelika Thomas liest... mal zornig, mal zart.«
Süddeutsche Zeitung, Florian Welle, 29.01.2020
»Die Künste der Polin (das Fantastische und Skurrile, der feine Witz, der satte Detailreichtum des Beobachteten) kommen in diesem Roman zu schöner Blüte... Thomas plustert die Geschichte... nicht auf. Gerade ihr trocken-ironische Ton erdet das Erzählte, lässt uns ihre Stimme als alter Ego jener pensionierten Janina Duszejko vernehmen, der ein toter Nachbar viel mehr als einen Kriminalfall ins Haus bringt.«
WAZ, Lars von der Gönna, 13.02.2020
»"Der Gesang der Fledermäuse" ist so fantastisch und märchenhaft wie spannend und komisch. Die Klugheit und Kauzigkeit der Erzählerin klingen bei Thomas ebenso an wie die Ironie und Zivilisationskritik. Mit hörbarem Spaß, aufmerksam gestaltet sie die sonderbaren Wendungen dieser Geschichte. Fledermäuse erleben die Welt über das Gehör. Und wie aufregend das sein kann, beweist dieses Hörbuch.«
WDR 5, Hörbuch der Woche, Christian Kosfeld, 14.12.2019
»Angelika Thomas findet genau den richtigen Tonfall für die wechselhaften Gemütslagen der Ich-Erzählerin und charakterisiert Nebenpersonen mit einem reichhaltigen Arsenal verschiedener Stimmfärbungen und Sprechhaltungen... Gesang der Fledermäuse" wird so zu einem eindrucksvollen Stück Sprechtheater. Witzig, absurd, anrührend – und am Ende voller Überraschungen.«
B5 aktuell, Hörbuch der Woche, Bernhard Jugel, 10.01.2020
»... die Autorin stellt dem Leser und der Leserin die uralte Frage: Darf man im Namen höherer Werte töten? Anlässlich der Literaturnobelpreisverleihung an Tokarcuk hat der... Verlag den Roman... ungekürzt als Hörbuch publiziert. Erzählt wird er wunderbar von... Angelika Thomas.«
ORF Ö1, Monika Kalcsics, 01.01.2020
»Ihr Roman um seltsame Morde in einer Ferienregion Polens ist nur vordergründig ein Krimi. Die fein ziselierte Zivilisationskritik liest ebenso rau wie tiefgründig Theaterstar Angelika Thomas.«
HÖRZU, Annette Waldmann, 14.02.2020
»Der Kriminalroman verbindet skurrilen Witz mit Zivilisationskritik. Angelika Thomas... gibt Tokarczuks Geschichte eine angenehme Stimme mit dem richtigen Gespür für den eigenwilligen Humor der Autorin.«
Frankenpost Hof/ Neue Presse Coburg/ Nordbayerischer Kurier u.v.a., Andrea Herdegen, 04.01.2020
Inhalt

Platz 1 der hr2-Hörbuchbestenliste Februar 2020


Olga Tokarczuk: »Gesang der Fledermäuse« die Nobelpreisträgerin erstmals im Hörbuch bei DAV

Janina Duszejko ist eine Einsiedlerin. Sie lebt abgeschottet auf einem Hochplateau an der polnisch-tschechischen Grenze, umgeben vom Wald und dessen Bewohnern. Auf die meisten Menschen wirkt sie etwas verschroben. Sie glaubt an die Macht der Astrologie, sieht das Horoskop eines Menschen als schicksalsbestimmend und glaubt an ein fast mystisches Bewusstsein der Tiere. Doch ebenjene Tiere des Waldes, mit denen Janina sich sehr verbunden fühlt, werden bedroht. Eines Nachts macht sie eine grausame Entdeckung: Die Leiche ihres Nachbarn liegt, umringt von Rehfleisch und Knochenresten, am Küchentisch. Der Jäger war offensichtlich an seiner Beute erstickt. Janina sieht in dieser Tragödie ein Zeichen – die Tiere rächen sich. Die Natur schlägt zurück. Und es geschehen noch weitere mysteriöse Morde, die allesamt nach Racheakten der Waldbewohner aussehen.

Die Natur schlägt zurück

Die polnische Schriftstellerin Olga Tokarczuk wurde 2019 mit dem Literaturnobelpreis geehrt. Bereits zuvor erhielt sie mit ihren...

Platz 1 der hr2-Hörbuchbestenliste Februar 2020


Olga Tokarczuk: »Gesang der Fledermäuse« die Nobelpreisträgerin erstmals im Hörbuch bei DAV

Janina Duszejko ist eine Einsiedlerin. Sie lebt abgeschottet auf einem Hochplateau an der polnisch-tschechischen Grenze, umgeben vom Wald und dessen Bewohnern. Auf die meisten Menschen wirkt sie etwas verschroben. Sie glaubt an die Macht der Astrologie, sieht das Horoskop eines Menschen als schicksalsbestimmend und glaubt an ein fast mystisches Bewusstsein der Tiere. Doch ebenjene Tiere des Waldes, mit denen Janina sich sehr verbunden fühlt, werden bedroht. Eines Nachts macht sie eine grausame Entdeckung: Die Leiche ihres Nachbarn liegt, umringt von Rehfleisch und Knochenresten, am Küchentisch. Der Jäger war offensichtlich an seiner Beute erstickt. Janina sieht in dieser Tragödie ein Zeichen – die Tiere rächen sich. Die Natur schlägt zurück. Und es geschehen noch weitere mysteriöse Morde, die allesamt nach Racheakten der Waldbewohner aussehen.

Die Natur schlägt zurück

Die polnische Schriftstellerin Olga Tokarczuk wurde 2019 mit dem Literaturnobelpreis geehrt. Bereits zuvor erhielt sie mit ihren Romanen »Unrast« und »Die Jakobsbücher« international Anerkennung, indem sie beispielsweise mit dem Man Booker International Prize ausgezeichnet wurde. In »Der Gesang der Fledermäuse« spielt Olga Tokarczuk mit den Genres, verwebt Elemente des Krimis mit philosophischen Fragen und schafft das faszinierende Psychogramm einer eigenwilligen Heldin. Die ungekürzte Lesung des Romans ist voll von schwarzem Humor und zugleich ein Plädoyer für mehr Nachdenklichkeit und Humanität im Umgang mit der Natur.

Das Hörbuch »Gesang der Fledermäuse« bei Der Audio Verlag als ungekürzte Lesung von Angelika Thomas

Angelika Thomas, geboren 1946, ist seit 1980 eine feste Größe am Hamburger Thalia Theater. Auch in Film und Fernsehen ist sie häufig zu sehen, etwa in »Die Manns – Ein Jahrhundertroman« sowie in »Und wer bekommt den Hund«. Die Sprecherin zahlreicher Hörbücher erweckt nun die Welt der kauzigen Janina im polnischen Hinterland zum Leben. Ihre feinfühlige wie schnoddrige Interpretation würzt sie mit einem feinen ironischen Ton. Die ungekürzte Lesung des Hörbuchs »Gesang der Fledermäuse« ist auf 1 mp3-CD bei DAV erhältlich.

Weiterlesen
Sprecher

Angelika Thomas

Angelika Thomas, geboren 1946, war nach Theaterengagements an der Berliner Schaubühne, in Bremen und Köln ab 1980 eine feste Größe am Hamburger Thalia-Theater. Auch in Film und Fernsehen ist sie seit vielen Jahren präsent und spielte unter anderem in Verfilmungen von Dora Heldts Romanen, in »Die Manns – Ein Jahrhundertroman«, in zahlreichen Krimis sowie in »Und wer bekommt den Hund« mit.

8 h 40 min

1 MP3-CD

  • Genre:

    Literatur

  • Format:

    Lesung

  • Fassung:

    ungekürzt

  • Veröffentlichung:

    23.12.2019

  • ISBN:

    978-3-7424-1553-0

  • UVP:

    EUR 24

Pressematerial

Hinweis: Mit dem Download verpflichte ich mich zur Einhaltung der AGB des Anbieters.