Der Traum eines lächerlichen Menschen

Der Traum eines lächerlichen Menschen

Gekürzte Fassung mit Bruno Ganz

Bestellen Sie bei Ihrem Webshop:

»... eine Parabel über den biblischen Sündenfall und eine Reflexion über die Abgründe der menschlichen Seele... Bruno Ganz ist ein großartiger Interpret mit einem sicherem Gespür für Rhythmus und Pausen. Mit leise angedeuteten Veränderungen in Tonfall und Betonung drückt er alle Gefühlslagen, die der namenlose Protagonist im Traum jener Novembernacht durchläuft.«
WDR 5 Ohrclip, Cornelia Müller, 22.03.2019
»... Bruno Ganz liest diese philosophisch-fantastische Erzählung mit leicht ironischem Einschlag.«
F.F. dabei, Bianca Hein. 30.05.2019
Inhalt

Fjodor Dostojewskis »Der Traum eines lächerlichen Menschen« in einer MDR-Lesung mit Bruno Ganz bei DAV

Lächerlich, das ist er, dessen ist sich der Ich-Erzähler in Dostojewskis Erzählung bewusst. Umbringen will er sich und bringt es doch nicht fertig. Stattdessen schläft er ein auf einem Sessel in seiner heruntergekommenen Wohnung und träumt sich hinauf zu einem Stern, der sich als zweite Erde erweist.

»Der Traum eines lächerlichen Menschen« – ein Hörbuch über einen misslungenen zweiten Versuch

Die Bewohner dieser zweiten Erde leben wie vor dem Sündenfall, doch damit ist es schnell vorbei, als der Träumende eintrifft. In kurzer Zeit hat er sie infiziert mit allerlei Übeln – mit Grausamkeit, Eifersucht, Sinnlichkeit, Ehre… Das Ende vom Traum ist bekannt: Als der Ich-Erzähler versteht, was er angerichtet hat, wünscht er erneut zu sterben, er will sogar ans Kreuz genagelt werden, um zuvor noch ordentlich zu leiden.

Der Schauspieler Bruno Ganz liest Dostojewskis Erzählung in einer philosophisch-phantastischen Lesung

Mit Bruno Ganz liest ein Meister seines Faches die Erzählung...

Fjodor Dostojewskis »Der Traum eines lächerlichen Menschen« in einer MDR-Lesung mit Bruno Ganz bei DAV

Lächerlich, das ist er, dessen ist sich der Ich-Erzähler in Dostojewskis Erzählung bewusst. Umbringen will er sich und bringt es doch nicht fertig. Stattdessen schläft er ein auf einem Sessel in seiner heruntergekommenen Wohnung und träumt sich hinauf zu einem Stern, der sich als zweite Erde erweist.

»Der Traum eines lächerlichen Menschen« – ein Hörbuch über einen misslungenen zweiten Versuch

Die Bewohner dieser zweiten Erde leben wie vor dem Sündenfall, doch damit ist es schnell vorbei, als der Träumende eintrifft. In kurzer Zeit hat er sie infiziert mit allerlei Übeln – mit Grausamkeit, Eifersucht, Sinnlichkeit, Ehre… Das Ende vom Traum ist bekannt: Als der Ich-Erzähler versteht, was er angerichtet hat, wünscht er erneut zu sterben, er will sogar ans Kreuz genagelt werden, um zuvor noch ordentlich zu leiden.

Der Schauspieler Bruno Ganz liest Dostojewskis Erzählung in einer philosophisch-phantastischen Lesung

Mit Bruno Ganz liest ein Meister seines Faches die Erzählung »Der Traum eines lächerlichen Menschen«. Als Schauspieler mehrfach ausgezeichnet, brilliert er mit seinem Gespür für Rhythmus und wohlgesetzten Pausen auch in dieser Lesung des MDR von 1992, die bei Der Audio Verlag als Hörbuch auf 1 mp3-CD  in der Edition »Große Werke. Große Stimmen« erschienen ist.

Weitere Hörbücher von Fjodor Dostojewski bei DAV:

Weiterlesen
Autor

Fjodor Dostojewski

Fjodor Michailowitsch Dostojewskij wurde 1821 in Moskau geboren, wo er als Sohn eines Arztes aus verarmter Adelsfamilie aufwuchs. Von 1838 bis 1843 studierte er an der Militäringenieurschule in Petersburg, ab 1844 war als freier Autor tätig. 1849 wurde er als Mitglied eines geheimen Zirkels, in dem man über utopischen Sozialismus diskutierte, zum Tode verurteilt, auf dem Richtplatz aber zu vier Jahren Zuchthaus in Sibirien und anschließendem Militärdienst begnadigt. 1859 wurde seine Rückkehr nach Petersburg erlaubt, es folgten Auslandsreisen. 1863 veröffentlichte er den Roman »Der Spieler«. 1866 erscheint »Verbrechen und Strafe«, die erste seiner großen Roman-Tragödien. 1868 »Der Idiot«, 1871 »Böse Geister«, 1875 »Der grüne Junge« und 1880 »Die Brüder Karamasow«. Nach längeren Auslandsaufenthalten starb Dostojewskij 1881 in Petersburg.

Sprecher

Bruno Ganz

Bruno Ganz, geboren in Zürich, spielte an allen großen deutschen Bühnen und bei den Salzburger Fest spielen. Er war u. a. in den Kinofilmen »Der Himmel über Berlin«, »Der Untergang« und »Giulias Verschwinden« zu sehen. Bruno Ganz wurde mehrfach ausgezeichnet. Seit 1996 war er Träger des renommierten Iffland-Ringes.

 53 min

1 MP3-CD

  • Genre:

    Klassiker

  • Format:

    Lesung

  • Fassung:

    gekürzt

  • Veröffentlichung:

    22.03.2019

  • ISBN:

    978-3-7424-0919-5

  • UVP:

    EUR 10

Pressematerial

Hinweis: Mit dem Download verpflichte ich mich zur Einhaltung der AGB des Anbieters.