Die häßliche Herzogin

Die häßliche Herzogin

Ungekürzte Fassung mit Ursula Langrock

Bestellen Sie bei Ihrem Webshop:

Inhalt

»Die häßliche Herzogin« – Lion Feuchtwangers erster historischer Roman als Hörbuch bei DAV

Mit der Veröffentlichung  von »Die häßliche Herzogin« im Jahr 1923 läutete Lion Feuchtwangers eine neue Schaffensphase ein, in der er nicht mehr vorrangig dramatische Dichtung verfasste, sondern sich der historischen Prosa verschrieb. Der Roman erzählt die Lebensgeschichte der Margarete von Tirol, die von ihrem Volk den Namen »Maultasch« bekommen und aufgrund ihres Äußeren nie geliebt, nur bestenfalls aufgrund ihrer Stellung geachtet wurde. Mit Feingefühl zeichnet Lion Feuchtwanger ein gleichermaßen psychologisch und historisch interessantes Bild von einer Frau, der es nie an materiellem Besitz, aber umso mehr an emotionaler Bindung fehlte. Ursula Langrock versteht es meisterhaft, die feinen Nuancen dieses Porträts nachzuspüren und begeistert mit ihrer ungekürzten Lesung, die nun als Hörbuch bei Der Audio Verlag erscheint. Die Produktion des SWR2 umfasst 1 mp3-CD.

Rivalität und Intrigen

Margarete von Tirol ist unglücklich verheiratet mit Johann Heinrich von Luxemburg, der seine Frau äußerlich abstoßend findet und sie schlecht behandelt. Gemeinsam mit einem Pagen des Gatten – dem einzigen Menschen, der Margarete wirklich zu...

»Die häßliche Herzogin« – Lion Feuchtwangers erster historischer Roman als Hörbuch bei DAV

Mit der Veröffentlichung  von »Die häßliche Herzogin« im Jahr 1923 läutete Lion Feuchtwangers eine neue Schaffensphase ein, in der er nicht mehr vorrangig dramatische Dichtung verfasste, sondern sich der historischen Prosa verschrieb. Der Roman erzählt die Lebensgeschichte der Margarete von Tirol, die von ihrem Volk den Namen »Maultasch« bekommen und aufgrund ihres Äußeren nie geliebt, nur bestenfalls aufgrund ihrer Stellung geachtet wurde. Mit Feingefühl zeichnet Lion Feuchtwanger ein gleichermaßen psychologisch und historisch interessantes Bild von einer Frau, der es nie an materiellem Besitz, aber umso mehr an emotionaler Bindung fehlte. Ursula Langrock versteht es meisterhaft, die feinen Nuancen dieses Porträts nachzuspüren und begeistert mit ihrer ungekürzten Lesung, die nun als Hörbuch bei Der Audio Verlag erscheint. Die Produktion des SWR2 umfasst 1 mp3-CD.

Rivalität und Intrigen

Margarete von Tirol ist unglücklich verheiratet mit Johann Heinrich von Luxemburg, der seine Frau äußerlich abstoßend findet und sie schlecht behandelt. Gemeinsam mit einem Pagen des Gatten – dem einzigen Menschen, der Margarete wirklich zu schätzen scheint – plant die Herzogin die Entmachtung Johanns. Als der Page dann aber die schöne und beliebte Rivalin Margaretes, die tirolische Adelige Agnes von Flavon, heiratet, lässt Margarete die geplante Rebellion auffliegen und kehrt zurück an die Seite des Ehemannes. Kurze Zeit später wird Johann schließlich doch entmachtet und Margarete heiratet erneut, doch auch der neue Gatte entscheidet sich für eine Liebschaft mit Agnes von Flavon, der Margarete mehr und mehr nur noch eines wünscht: den Tod.

Ursula Langrocks ungekürzte SWR2 Lesung als Hörbuch

Bekanntheit erlangte Ursula Langrock in den 1950er Jahren durch ihre Hauptrolle in den Hörspielproduktionen von »Paul Temple und der Fall Madison«, die bei DAV erschienen sind. Ihre ungekürzte Lesung von »Die häßliche Herzogin«, vertont vom SWR2, entführt die Hörer*innen in das Tirol des 14. Jahrhunderts.

Weiterlesen
Autor

Lion Feuchtwanger

Lion Feuchtwanger wird 1884 in München als Sohn eines vermögenden jüdischen Margarinefabrikanten geboren. Er studierte Germanistik und Geschichte in München und Berlin und noch während er an seiner Dissertation arbeitet, verkehrt er bereits im Kreise der Münchener Bohème. Er verfasst erste Dramen, Erzählungen, Theaterkritiken. Schon sehr früh entdeckt er das Talent des jungen Bertolt Brecht, mit dem ihn alsbald eine lebenslange Freundschaft verbindet.

Während des Ersten Weltkriegs 1914 wird Feuchtwanger zum Wehrdienst eingezogen, aus gesundheitlichen Gründen aber suspendiert und zum frühen Kriegsgegner. Mit seinen ersten historischen Romanen »Die häßliche Herzogin Margarete Maultasch« und »Jud Süß« erlangt er Weltruhm. Schon sehr früh erkennt er die Gefahr, die von Hitler und der NSDAP ausgeht. 1930 erscheint der Roman »Erfolg«, in dem Feuchtwanger ein sarkastisches Sittengemälde Bayerns von 1921 bis 1924 zeichnet. 1933, während der Machtergreifung der Nationalsozialisten in Deutschland, befindet sich Feuchtwanger auf einer Vortragsreise durch die USA. Aufgrund seiner politisch literarischen Arbeit und seiner jüdischen Abstammung kehrt er nicht nach Deutschland zurück. Sein Name taucht 1933 in der ersten Ausbürgerungsliste Hitlerdeutschlands auf. Seine Bücher werden verboten, Haus und Vermögen...

Lion Feuchtwanger wird 1884 in München als Sohn eines vermögenden jüdischen Margarinefabrikanten geboren. Er studierte Germanistik und Geschichte in München und Berlin und noch während er an seiner Dissertation arbeitet, verkehrt er bereits im Kreise der Münchener Bohème. Er verfasst erste Dramen, Erzählungen, Theaterkritiken. Schon sehr früh entdeckt er das Talent des jungen Bertolt Brecht, mit dem ihn alsbald eine lebenslange Freundschaft verbindet.

Während des Ersten Weltkriegs 1914 wird Feuchtwanger zum Wehrdienst eingezogen, aus gesundheitlichen Gründen aber suspendiert und zum frühen Kriegsgegner. Mit seinen ersten historischen Romanen »Die häßliche Herzogin Margarete Maultasch« und »Jud Süß« erlangt er Weltruhm. Schon sehr früh erkennt er die Gefahr, die von Hitler und der NSDAP ausgeht. 1930 erscheint der Roman »Erfolg«, in dem Feuchtwanger ein sarkastisches Sittengemälde Bayerns von 1921 bis 1924 zeichnet. 1933, während der Machtergreifung der Nationalsozialisten in Deutschland, befindet sich Feuchtwanger auf einer Vortragsreise durch die USA. Aufgrund seiner politisch literarischen Arbeit und seiner jüdischen Abstammung kehrt er nicht nach Deutschland zurück. Sein Name taucht 1933 in der ersten Ausbürgerungsliste Hitlerdeutschlands auf. Seine Bücher werden verboten, Haus und Vermögen konfisziert. Im französischen Sanary-sur-Mer vollendet er u. a. die »Wartesaal«- und die »Josephus«-Trilogie. Seine öffentlichkeitswirksame Unterstützung für Stalins Sowjetunion diskreditierte den Schriftsteller für lange Zeit in den Augen des Westens – trotz allem entschied er sich schließlich für die Emigration in die USA. Ab 1941 lebt Feuchtwanger in Kalifornien, seinem Antrag auf Einbürgerung aber wird nie stattgegeben. Er verfasst weiterhin historische Romane, Erzählungen, Stücke und Essays. Er stirbt 1958 in Pacific Palisades.

Weiterlesen

8 h 15 min

1 MP3-CD

  • Genre:

    Literatur

  • Format:

    Lesung

  • Fassung:

    ungekürzt

  • Veröffentlichung:

    17.09.2021

  • ISBN:

    978-3-7424-2137-1

  • UVP:

    EUR 10,00

Pressematerial

Hinweis: Mit dem Download verpflichte ich mich zur Einhaltung der AGB des Anbieters.