Der Schmerz

Der Schmerz

Ungekürzte Fassung mit Doris Wolters

Bestellen Sie bei Ihrem Webshop:

»Wolters liest den schonungslosen Text unpathetisch und mit großer Ruhe.«
Platz 2 der hr2-Hörbuchbestenliste März 2019, aus der Jurybegründung
»Als "Der Schmerz" erschien, schrieb ein Kritiker: "Diesen Text muss man... körperlich in sich auf nehmen." Zu dieser Körperlichkeit verhilft das Hörbuch... Doris Wolters trägt die in schlichtem Stil gehaltene Prosa mit einem so nachdrücklichen wie unpathetischen Ton vor, mit einer Ruhe, unter der die Verstörung zu spüren ist. Es wirkt so, als könnte jedes zu laute Wort eine Wunder aufreißen.«
FAZ, Wolfgang Schneider, 16.03.2019
»Die... Erzählung hat Doris Wolters... eingelesen...: ruhig und zurückgenommen, fast verinnerlicht, oft leicht bebend - so als ob sich die Erzählerin selbst das größte Rätsel ist. Es ist ein großes Dokument menschlicher Empfindungen in finsterer Zeit...«
DIE ZEIT, Alexander Cammann, 14.03.2019
»„Der Schmerz“ ist in dieser vollständigen Lesung ein kleines, absolut hörenswertes Meisterwerk: Ein Klassiker, der sich der Frage nach dem Menschsein im Angesicht existenzieller Bedrohung stellt und der durch die nuancenreiche, geradlinige Interpretation von Doris Wolters seine volle Brillanz entfaltet.«
Bayern2 Hörbuchfavorit, Monika von Aufschnaiter, 03.02.2019
»Fast alles, was... Duras geschrieben hat, ist autobiographisch eingefärbt... Umso bewundernswerter, wie... Doris Wolters diese Texte liest: klar und unpathetisch, mit einer warmen dunklen Stimme, die auch die bittersten Passagen abpuffert ohne sie jemals zu verfälschen. Sie erweckt ein historisches und doch erschreckend zeitgenössisches Dokument zum Leben, ein großes Stück Literatur.«
WDR 3 Mosaik, Jutta Duhm-Heitzmann, 07.02.2019
»Es ist ein Protokoll der Sehnsucht, Fremdheit und unverstellter Schamlosigkeit... Doris Wolters hat diese Oszillation zwischen Wahrheit und Selbststilisierung furios eingelesen. Da stimmen Tempo und Tempodrosselung, Rhythmus und vorwärtsdrängendes rasendes Innehalten vokal ganz großartig.«
Der Standard, Alexander Kluy, 09.03.2019
»Warten und Hoffen. Haben Sie eine Nachricht? Dann der Schmerz, dass er zurückkehrt... aber die Liebe ist weg. Marguerite Duras großartiges Buch, großartig vorgelesen von Doris Wolters. Sechs Stunden Schmerzen.«
Kurier Wien, Peter Pisa, 17.02.2019
»Am Ende des Schmerzes bleibt ein flammender Appell, dem ich gerne folge. Das Grauen ist zu groß, um es klein zu halten... Doris Wolters lässt die Ambivalenz der Gefühle und die Perversion allen Denkens in unseren Ohren nachhallen. Sie ist verliebt, verzweifelt, brutal, verwirrt und angeekelt. Sie spricht Marguerite Duras wohl aus der Seele, so wie sie diese Texte eingelesen hat.«
astrolibrium.wordpress.com, Arndt Stroscher, 14.03.2019
Inhalt

Platz 2 der hr2-Hörbuchbestenliste März 2019


»Der Schmerz« von Marguerite Duras als ungekürzte Lesung mit Doris Wolters

1985 entdeckte Marguerite Duras alte Aufzeichnungen aus den Jahren 1945 und `46 wieder und veröffentlichte ihre autobiographische Auseinandersetzung mit dem Ende des Zweiten Weltkriegs und der Rückkehr ihres Mannes Robert L. aus dem deutschen Konzentrationslager. Sprachgewaltig und erschütternd schildert sie darin die Unerträglichkeit des Ungewissen und die zerstörerische Kraft der Hoffnung auf eine Liebe, die längst unmöglich geworden ist.

Bei DAV ist »Der Schmerz« erstmals als Hörbuch erhältlich: in der ungekürzten Lesung von SWR2, auf 5 CDs brillant vertont von Doris Wolters. Ein außergewöhnliches und einzigartiges Werk der Nachkriegsliteratur, das besonders als Hörbuch unter die Haut geht.

 »Wenn er wiederkommt, werde ich auch sterben.«

Robert L., wie seine Frau Mitglied der französischen Résistance gegen das nationalsozialistische Regime, wurde verhaftet und nach Deutschland verschleppt. Nach Kriegsende wartet die junge Duras auf seine Rückkehr. Ein qualvolles, ungewisses Warten, das erst nach scheinbar endlosem Ausharren ein Ende findet. Doch...

Platz 2 der hr2-Hörbuchbestenliste März 2019


»Der Schmerz« von Marguerite Duras als ungekürzte Lesung mit Doris Wolters

1985 entdeckte Marguerite Duras alte Aufzeichnungen aus den Jahren 1945 und `46 wieder und veröffentlichte ihre autobiographische Auseinandersetzung mit dem Ende des Zweiten Weltkriegs und der Rückkehr ihres Mannes Robert L. aus dem deutschen Konzentrationslager. Sprachgewaltig und erschütternd schildert sie darin die Unerträglichkeit des Ungewissen und die zerstörerische Kraft der Hoffnung auf eine Liebe, die längst unmöglich geworden ist.

Bei DAV ist »Der Schmerz« erstmals als Hörbuch erhältlich: in der ungekürzten Lesung von SWR2, auf 5 CDs brillant vertont von Doris Wolters. Ein außergewöhnliches und einzigartiges Werk der Nachkriegsliteratur, das besonders als Hörbuch unter die Haut geht.

 »Wenn er wiederkommt, werde ich auch sterben.«

Robert L., wie seine Frau Mitglied der französischen Résistance gegen das nationalsozialistische Regime, wurde verhaftet und nach Deutschland verschleppt. Nach Kriegsende wartet die junge Duras auf seine Rückkehr. Ein qualvolles, ungewisses Warten, das erst nach scheinbar endlosem Ausharren ein Ende findet. Doch der Krieg gibt ihr einen Mann zurück, der sich nicht nur von ihr, sondern auch von seiner eigenen Menschlichkeit vollkommen entfremdet hat.
Duras gelingt es, das Unaussprechliche in Worte zu fassen und damit einem der dunkelsten Kapitel der europäischen Geschichte Ausdruck zu verleihen. Die schleichende emotionale Distanzierung von ihrem einstigen Lebensbegleiter Robert L. hinterlässt eine Beklemmung, die auch bei den Hörern der SWR2-Lesung lange nachwirken wird.

Die ungekürzte Lesung von SWR2 bei Der Audio Verlag

Die mit dem Deutschen Hörbuchpreis ausgezeichnete Sprecherin Doris Wolters ist in zahlreichen Hörfunk- und Fernsehproduktionen zu hören und vertonte für DAV bereits die Hörbücher zu Rudyard Kiplings »Das Dschungelbuch«. Im Hörbuch zu »Der Schmerz« leiht sie Marguerite Duras ihre Stimme und interpretiert ihren Text mit einer Eindringlichkeit, die sofort fesselt und die Hörer bis zum Ende gefangen hält.

Weiterlesen
Sprecher
Wolters, Doris

Doris Wolters

Doris Wolters, geboren in Fürth, hatte als Schauspielerin Engagements in Erlangen, Nürnberg, Pforzheim, Freiburg und Basel. Zudem arbeitet sie als Sprecherin für Hörspiele sowie Hörfunk- und Fernsehfeatures von SWR, DRS und ARTE. 2012 erhielt sie den Deutschen Hörbuchpreis in der Kategorie Beste Interpretin für die Lesung von Zsuzsa Bánks »Die hellen Tage«.

Foto: © Jessica Alice Hath

5 h 55 min

5 CDs

  • Genre:

    Literatur

  • Format:

    Lesung

  • Fassung:

    ungekürzt

  • Veröffentlichung:

    31.01.2019

  • ISBN:

    978-3-7424-0640-8

  • UVP:

    EUR 22

Pressematerial

Hinweis: Mit dem Download verpflichte ich mich zur Einhaltung der AGB des Anbieters.