Goethes Briefwechsel mit einem Kinde

Bestellen Sie bei Ihrem Webshop:

»... eine hörenswerte Edition. Die Stimmen und die damit verbundenen Raumwechsel sowie kurze Musikeinspielungen lockern die Präsentation auf angenehme Weise auf.« SR 2 - Hörbuchtipp, Erhard Schmied, 20.05.2015
»Ein Zeugnis ihrer schwärmerischen Hingabe und Verehrung für den so viel älteren Dichterfürsten.« Bayerischer Rundfunk
Inhalt

Ein Klassiker der Romantik: »Goethes Briefwechsel mit einem Kinde« als Hörbuch bei DAV

Als Bettina von Arnim 1785 geboren wurde, war Johann Wolfgang von Goethe bereits einer der bekanntesten Schriftsteller seiner Zeit. Trotz des erheblichen Altersunterschieds setzte sie gut zwanzig Jahre später alles daran, Kontakt mit dem von ihr verehrten Goethe aufzunehmen. Die schwärmerischen Briefe, die Bettina von Arnim zunächst an Goethes Mutter, später an Goethe selbst richtete, sowie dessen Antwortbriefe, wurden von der jungen Frau gesammelt und nach Goethes Tod 1835 veröffentlicht. Gemeinsam bilden sie ein faszinierendes Portrait einer lange vergangenen Zeit und vor allem zweier herausragender Persönlichkeiten der deutschen Kulturgeschichte, die man nun in einer gekürzten Lesung kennenlernen darf.

Bettina von Arnim und Johann Wolfgang von Goethe – Zwei Größen der Deutschen Klassik

Die Briefsammlung der Korrespondenz von Bettina von Arnim und Johann Wolfgang von Goethe prägte nachhaltig das Bild, das die Nachwelt von dem großen Dichterfürsten Goethe hatte, und gilt zugleich als typisch für das einzigartige, gefühlsbetonte Lebensgefühl der Romantik.

»Goethes Briefwechsel mit einem Kinde« in der von MDR Figaro produzierten Hörbuchfassung

Für die Hörbuchfassung, die bei DAV erhältlich ist, hat MDR Figaro drei Größen des Hörfunks als Sprecher gewonnen: Jürgen Hentsch hat neben seiner Mitarbeit an preisgekrönten Hörbüchern auch als Film- und Fernsehschauspieler große Erfolge gefeiert. Chris Pichler gehört mit zahlreichen Hörspielproduktionen, erfolgreichen Lesungen und dem ORF-Hörspielpreis 2008 zu den bekanntesten Stimmen Österreichs. Und die Schauspielerin Marlies Reusche komplettiert somit das hochklassige Trio.

Die gekürzte Lesung bei DAV in der Reihe »Große Werke. Große Stimmen«

In dieser von MDR Figaro produzierten gekürzten Fassung ist »Goethes Briefwechsel mit einem Kinde« nun als Hörbuch bei Der Audio Verlag erhältlich. Auf 1 mp3-CD mit einer Gesamtspielzeit von über viereinhalb Stunden wird ein großartiges Stück Literaturgeschichte mit den Stimmen von Jürgen Hentsch, Chris Pichler, Marlies Reusche wieder lebendig.

Sprecher

Jürgen Hentsch

Jürgen Hentsch, geboren 1936 in Görlitz, begann als Theaterschauspieler in Berlin, Wien und München, bevor er 1965 sein Filmdebüt in der DEFA-Produktion »Karla« gab. Für seine Rolle als Heinrich Mann in »Die Manns – Ein Jahrhundertroman« wurde er 2002 u. a. mit dem Grimme-Preis ausgezeichnet. Auch im Radio war er regelmäßig zu hören. 2011 verstarb Hentsch nach langer Krankheit.

4 h 18  min

1 CD

  • Genre:

    Klassiker

  • Format:

    Lesung

  • Fassung:

    gekürzt

  • Veröffentlichung:

    01.04.2015

  • ISBN:

    978-3-86231-550-5

  • UVP:

    EUR 10,00

Pressematerial

Hinweis: Mit dem Download verpflichte ich mich zur Einhaltung der AGB des Anbieters.