1

Joseph von Eichendorff, Clemens Brentano, E. T. A. Hoffmann

Die große Hörspiel-Edition der Romantik

Hörspiel mit Gert Westphal, Corinna Harfouch, Jens Harzer

35,00 €

Unverbindliche Preisempfehlung für die CD-Ausgabe

14 H 4 MIN
14 CDs
FORMAT Hörspiel
GENRE Klassiker, Literatur
ISBN 978-3-7424-2330-6
VERÖFFENTLICHUNG 16.03.22
UVP 35,00 €

»Die große Hörspiel-Edition der Romantik«: Literaturklassiker interpretiert von Gert Westphal, Corinna Harfouch, Jens Harzer, Michael Gwisdek u.v.a. bei Der Audio Verlag

Schauerliche Erzählungen, phantastische Märchen, tragische Liebesgeschichten und spannende Detektivfälle – die literarischen Werke der Romantik begeistern noch heute durch ihre Vielseitigkeit und ihre überraschende Modernität. »Die große Hörspiel-Edition der Romantik« präsentiert eine Auswahl der bekanntesten und schönsten literarischen Perlen der wichtigsten deutschen Romantiker, darunter Clemens Brentano, Joseph von Eichendorff, Novalis und E.T.A Hoffmann. Meisterhaft interpretiert werden diese Klassiker der Romantik von bedeutenden Stimmen wie Gert Westphal, Corinna Harfouch, Jens Harzer und Michael Gwisdek. Die atmosphärischen Hörspiele lassen sie die Hörer:innen in mystische, düstere, aber auch bezaubernd verträumte Welten eintauchen.

»Die große Hörspiel-Edition der Romantik« erscheint bei Der Audio Verlag auf 14 CDs und enthält folgende Hörspiele mit Gert Westphal, Corinna Harfouch, Jens Harzer, Michael Gwisdek u.v.a.:

Novalis: Hymnen an die Nacht (Deutschlandfunk 2008) – mit Angela Winkler, Jens Harzer und Wolfgang Michael

Atmosphärisch und entrückt präsentiert sich dieser magische Gedichtzyklus. Er entführt die Hörer:innen auf eine mystische Reise durch die Nacht. Hier mischen sich Licht und Dunkel, die Grenzen zwischen Leben und Tod verwischen. Novalis, der im Jahr der Niederschrift seine Verlobte verlor, bringt das Erleben dieser Grenzerfahrung eindrücklich und voll poetischer Schönheit zum Ausdruck.

Friedrich de la Motte Fouqué: Undine (Rundfunk der DDR 1980) – mit Monica Bielenstein, Jörg Panknin Barbara Schnitzler u.v.a.

Fouqués berühmtes Kunstmärchen erzählt die tragische Geschichte der Wassernymphe Undine. Als Tochter eines Wassergeistes kann sie durch die Heirat mit dem Ritter Huldbrand eine Seele erlangen. Doch überschattet wird ihre Verbindung durch einen schrecklichen Fluch: wenn Huldbrand ihre Liebe verrät, muss Undine ihn töten. Seine Gefühle zur schönen Bertalda werden Ritter Huldbrand schließlich zum Verhängnis.

Achim von Arnim: Isabella von Ägypten (WDR 1990) – Matthias Haase, Thomas Lang, Donata Höffer u.v.a.

In dieser einzigartigen Geschichte verbinden sich Elemente des Grotesken und Unheimlichen mit dem Motiv einer tragischen Liebe. Fürst Michael wird unschuldig hingerichtet und nun obliegt es seiner Tochter Isabella, ihr Volk nach Ägypten zurückzuführen. Die schicksalhafte Begegnung mit dem jungen Erzherzog Karl stellt sie vor eine schwerwiegende Entscheidung: soll sie ihren Gefühlen folgen oder für die Freiheit ihres Volkes einstehen?

E.T.A. Hoffmann: Der goldene Topf (Rundfunk der DDR 1979) – mit Jürgen Hentsch, Peter Reusse, Monica Bielenstein u. v. a.

Der Protagonist dieses berühmten Kunstmärchens ist der Student Anselmus, der einen schrecklichen Fluch auf sich zieht, indem er den Korb eines Apfelweibs umstößt. Als er den geheimnisvollen Archivarius Lindhorst und seine Tochter Serpentina kennenlernt, taucht er immer tiefer in eine phantastische Welt ein und lässt sein bürgerliches Leben hinter sich.

E.T.A. Hoffmann: Das Fräulein von Scuderi (SWR 2001) – mit Kornelia Boje, Klaus Barner, Christian Koener u.v.a.

Paris, 17. Jahrhundert: Ein Serienmörder treibt sein Unwesen in der Stadt und beschäftigt die Hofdichterin Fräulein von Scuderi. Wer könnte ein Motiv für die zahlreichen Morde an jungen Adligen haben? Als Fräulein von Scuderi ein gestohlenes Schmuckstück mit einer Nachricht des Mörders erhält, kommt sie dem Geheimnis gefährlich nah. Diese spannende Kriminalnovelle von E.T.A. Hoffmann diente als Vorbild vieler moderner Detektivgeschichten.

Joseph von Eichendorff: Das Marmorbild (SWF 1953) – mit Jürgen Goslar, Klaus Kammer, Erik Schumann u. v. a.

Diese phantastische Novelle von Joseph von Eichendorff überblendet auf kunstvolle Weise die Grenzen von Wirklichkeit und Imagination. Im Zentrum steht Florio, der in der Stadt Lucca den bekannten Sänger Fortunato trifft, den er zutiefst bewundert. Sein Glück ist perfekt, als er auf einer Feier die unschuldige Bianka kennenlernt und ihre Zuneigung gewinnt. Doch dann erblickt er in einem Park das Marmorbildnis einer Venus, das auf wundersame Weise menschliche Gestalt annimmt und Florio zu verführen sucht…

Joseph von Eichendorff: Aus dem Leben eines Taugenichts (BR 1957) – mit Harald Braun, Pinkas Braun, Hans Helmut Dickow u.v.a.

Ein junger Träumer verlässt die väterliche Mühle und begibt sich auf Wanderschaft. Durch glückliche Fügungen wird der Taugenichts zunächst Gärtner und später Zolleinnehmer bei einer Gräfin, in die er sich verliebt. Seine stürmische Liebe führt ihn mit der Postkutsche nach Italien und nach einigen Verwirrspielen und Verwechslungen findet er schließlich das große Glück in den Armen seiner Liebsten.

Clemens Brentano: Das Märchen vom Myrtenfräulein (Rundfunk der DDR 1985) – mit Roman Kaminksi, Corinna Harfouch, Michael Gwisdek u. v. a.

Clemens Brentanos Kunstmärchen spielt im Staat Porzellania, den der Prinz Wetschwuth regiert. In seinem Reich pflanzt ein Töpferehepaar, das sich sehnlichst ein Kind wünscht, einen Myrtenbaum. Der Prinz fühlt sich zu diesem Baum besonders hingezogen und entdeckt in seinen Zweigen ein Myrtenfräulein, in das er sich unsterblich verliebt. Die eifersüchtigen Hofdamen versuchen vergeblich die beiden zu entzweien, doch am Ende siegt ihre Liebe sogar über den Tod…

»Diese Hörspielsammlung ist insgesamt eine überzeugende Einführung in die Welt der Romantik. Das Irrationale, der Traum, die Verbundenheit mit der Natur – hier stößt man auf alle wichtigen Motive der Epoche. […] macht diese Romantik-Edition große Freude.«

Deutschlandfunk Kultur, Lesart, Tobias Wenzel, 02.05.2022

»Sämtliche Hörspiele der imposanten Edition entstanden binnen einer Zeitspanne von rund 50 Jahren. […] Neben (Kornelia Boje) wimmelt es im Ensemble der Hörspielakteure von renommierten Kollegen. […] Diese Mimen gewähren dank ihrer rhetorischen Leistungen Einblicke in eine Epoche literarischer Verträumtheit und garantieren, dass sich das Schaffen der gegen die Klassik revoltierenden Künstler unvermindert fesselnd anfühlt.« 

MDR Kultur, Ulf Heise, 24.04.2022

»Es geht um Geheimnisse, um bösen Zauber, diverse Geister und schließlich um Erlösung in der Poesie. Kurz – Wir sind im Reich der Romantik. Mit einer fabelhaften-Hörspieledition können wir uns in dieses Reich mit Hilfe auch anderer Geschichten versetzen lassen.«

DAMALS - Das Magazin für Geschichte, Heike Talkenberger, 01.08.2022

 

Joseph von Eichendorff

Zur Autor:innen-Seite

wurde 1788 als Sprössling einer Adelsfamilie in Ratibor/Oberschlesien geboren. Er gilt als einer der berühmtesten Vertreter der deutschen Romantik. Eichendorff ist vor allem als Lyriker bekannt, doch auch sein Roman »Aus dem Leben eines Taugenichts« zählt bis heute zum klassischen Literaturkanon. Durch seinen Eintritt in den preußischen Staatsdienst war seine schriftstellerische Tätigkeit finanziell bis zu seinem Tod 1857 gesichert.

Clemens Brentano

Zur Autor:innen-Seite

Clemens Brentano (1778-1842) gilt als einer der bekanntesten deutschen Schriftsteller und Kernfigur der Heidelberger Romantik. Er selbst schrieb zahlreiche Gedichte und gab mit seinem Schwager Achim von Arnim die Volksliedsammlung »Des Knaben Wunderhorn« heraus. Ebenfalls verfasste und sammelte er Kunstmärchen und Märchenübersetzungen in »Die Mährchen vom Rhein« oder »Italienische Märchen«.

E. T. A. Hoffmann

Zur Autor:innen-Seite

E. T. A . Hoffmann wurde 1776 in Königsberg geboren. Er war studierter Jurist, lebte in Posen, Płock, Warschau und ab etwa 1805 in Berlin, wo er seiner Begabung als Musiker, Zeichner und Schriftsteller erstmals ausschließlich nachgehen konnte. Sein bekanntestes Werk ist der Roman »Die Elixiere des Teufels« von 1816. E. T. A Hoffmann starb 1822 in Berlin.

Gert Westphal

Zur Sprecher:innen-Seite

Gert Westphal, geboren 1920 in Dresden, arbeitete als Schauspieler, Sprecher sowie als Theater- und Opernregisseur. Für seine Rundfunklesungen der Werke von Theodor Fontane, Johann Wolfgang von Goethe und Thomas Mann erhielt er den Deutschen Schallplattenpreis und wurde von der ZEIT zum »König der Vorleser« gekürt. Er starb 2002 in Zürich.

Corinna Harfouch

Zur Sprecher:innen-Seite

Corinna Harfouch ist eine der renommiertesten deutschen Schauspielerinnen und gefragter Gast auf allen großen deutschen Bühnen. Sie spielte in über 80 Film- und Fernsehproduktionen mit, darunter in »Der Untergang«, »Das Parfum« und »Elementarteilchen«. Sie wurde u. a. mit dem Deutschen Filmpreis, dem Grimme-Preis und der Goldenen Kamera geehrt.

Jens Harzer

Zur Sprecher:innen-Seite

Jens Harzer ist 1972 geboren und ein deutscher Film- und Theaterschauspieler und seit 2009 festes Ensemblemitglied am Hamburger Thalia Theater. 2019 er die höchste Theater-Auszeichnung, den Iffland-Ring von Bruno Ganz übernommen. Zu hören ist er unter anderem in der Hörspielproduktion »Ulysses« nach James Joyce und dem Hörspiel »Brüder« von Hilary Mantel.

14 H 4 MIN
14 CDs
FORMAT Hörspiel
GENRE Klassiker, Literatur
ISBN 978-3-7424-2330-6
VERÖFFENTLICHUNG 16.03.22
UVP 35,00 €

Das könnte Sie auch interessieren

Pnin


Download

Ungekürzte Lesung mit Ulrich Matthes

Exil


CD • Download

Gekürzte Lesung mit Axel Milberg

Fackel­lichter. Schriften


mp3-CD • Download

Gekürzte Lesung mit Peter Matić

Kleider machen Leute


mp3-CD • Download

Gekürzte Lesung mit Hugo R. Bartels
0:00
0:00
Bild des Hörspiel Cover