1

Olivier Guez

Das Verschwinden des Josef Mengele

Ungekürzte Lesung mit Burghart Klaußner

20,00 €

Unverbindliche Preisempfehlung für die CD-Ausgabe

6 H 29 MIN
5 CDs
FORMAT Ungekürzte Lesung
GENRE Literatur
ISBN 978-3-7424-0756-6
VERÖFFENTLICHUNG 31.08.18
UVP 20,00 €
ÜBERSETZUNG Nicola Denis

»Das Verschwinden des Josef Mengele« – der Sensationsbestseller aus Frankreich als Hörbuch von kulturradio rbb und Der Audio Verlag

Josef Mengele, berüchtigter Lagerarzt im Vernichtungslager Auschwitz, entkommt nach Kriegsende aus dem US-Internierungslager in Polen und versteckt sich unter falschem Namen auf einem Bauernhof nahe seiner Heimatstadt Günzburg. Im Mai 1949 überquert er die Dolomiten nach Italien und verlässt schließlich unter dem Namen »Helmut Gregor« den europäischen Kontinent. Sein Ziel: Buenos Aires, Argentinien, das Zufluchtsland vieler ehemaliger NS-Schergen und -Helfer, die sich unter der schützenden Hand von Diktator Perón eine neue Heimstatt im lateinamerikanischen Exil aufbauen. Sprecher Burghart Klaußner liest »Das Verschwinden des Josef Mengele« ungekürzt auf 5 CDs für Der Audio Verlag.

Der »Todesengel von Auschwitz« auf der Flucht

Mit Mengeles Ankunft in Buenos Aires im Juni `49 setzt der Roman von Olivier Guez ein, der in Frankreich zum Überraschungsbestseller wurde und mit dem zweitwichtigsten Preis des Landes, dem Prix Renaudot, ausgezeichnet wurde. Auf knapp 200 Seiten folgt der Autor dem »Todesengel von Auschwitz« auf dessen fast dreißig Jahre währender Odyssee durchs Exil. Von Buenos Aires, wo Mengele sich mit Nazi-Größen umgibt – und sich der Schmach stellen muss, dass Adolf Eichmann ihn nicht einmal erkennt – bis nach Paraguay, wohin er flieht, als 1959 endlich ein internationaler Haftbefehl gegen ihn ausgestellt wird. Mit Eichmanns Entführung 1960 kommen die Einschläge näher, der Mossad ist Mengele auf den Fersen, er flieht aufs Land nach Brasilien und rettet sich von Versteck zu Versteck.

»Eine auf 200 Seiten erzählte Geschichte der Entgrenzung« – Hilmar Klute, Süddeutsche Zeitung

Schnörkellos und fesselnd berichtet Autor Olivier Guez nicht nur von Mengeles Flucht, sondern auch von einem unverbesserlichen Täter, der – verantwortlich für tausendfachen Mord und bestialische medizinische Experimente an Häftlingen – bis zuletzt überzeugt bleibt, nur zum »Wohle der Menschheit« und ganz im Sinne des medizinischen Fortschritts gehandelt zu haben. Die Aberkennung der Doktorwürden durch bundesdeutsche Universitäten trifft den unverbesserlichen Nazi hart, der eigene Sohn bekommt kein Wort der Reue zu hören. Guez vermischt auf kunstvolle Weise die historisch verbürgten Fakten mit der eigenen erzählerischen Imagination, so dass ein Tatsachen-Roman entsteht, der die Hörer ganz nah an die »Bestie Mengele« heranführt. Dabei hört sich die von kulturradio rbb produzierte Lesung mit Burghart Klaußner wie ein packender Thriller, der jedoch nie den bitteren Beigeschmack seiner historischen Grundlage vergisst.

Die ungekürzte Lesung des dokumentarischen Romans »Das Verschwinden des Josef Mengele« mit Burghart Klaußner

Burghart Klaußner, der bereits zahlreiche Hörbücher für DAV eingelesen hat (zuletzt war er zu hören auf dem Feature »Fritz Bauer. Sein Leben, sein Denken, sein Wirken«, das 2018 als »Bestes Sachhörbuch« mit dem Deutschen Hörbuchpreis ausgezeichnet wurde), interpretiert auch diese literarische Vorlage mit Brillanz. Dabei lässt er stets mitschwingen, was Olivier Guez im Roman zwischen den Zeilen zum Ausdruck bringt: Das unsägliche Grauen in den Vernichtungslagern, das Versagen des bundesdeutschen Justizsystems wie der internationalen Gemeinschaft in der Aufarbeitung der NS-Verbrechen während der 50er- und 60er-Jahre und die unbestreitbare Aktualität des Stoffes für zukünftige Generationen: »Nehmen wir uns in Acht, der Mensch ist ein formbares Geschöpf, nehmen wir uns vor den Menschen in Acht.« Die von kulturradio rbb produzierte ungekürzte Lesung des Romans »Das Verschwinden des Josef Mengele« ist bei Der Audio Verlag als Hörbuch auf 5 CDs erhältlich.

»Klaußners Lesung überzeugt durch die die Kunst der »Untertöne«. Sie balanciert gekonnt zwischen Distanz und Nähe, sachlich kühlem Dokumentargestus und Anverwandlung. Man könnte es die Erfindung der sarkastischen Empathie nennen.«

Börsenblatt, Wolfgang Schneider, 18.10.2018

»Den Mord an Millionen Juden leugnen manche noch heute. Es gibt wieder Politiker und Richter, die mit nationalsozialistischem Vokabular hausieren. Vor diesem Hintergrund ist dieses… Buch durchaus ein wichtiges.«

Sächsische Zeitung, Jens-Uwe Sommerschuh, 18.08.2018

»Nun hat… Olivier Guez „Das Verschwinden des Josef Mengele“ geschildert, welches der stimmlich stahlhart timbrierende Burkhart Klaußner in ungekürzter Lesung darbietet… Dieser Mengele-Roman unterstreicht einmal mehr, dass auch wir Heutigen uns diesem so banalen wie grundsätzlichen Problem stellen müssen. Verbrecher sind Menschen. Wie wir.«

Passauer Neue Presse, Sabine Busch-Frank, 07.05.2019

»Ein unfaßbarer Skandal, auch aus heutiger Sicht noch. Und ein großes Fragezeichen: Warum wird die Geschichte dieses banalen Bösen erst jetzt auf diese Weise erzählt? Wie auch immer – besten Dank an Olivier Guez für diese erhellende, ernüchternde Stück Erinnerungskultur.«

WDR Cosmo, Ulrich Noller, 28.11.2018

»Olivier Guez ist mit seiner Geschichte von Josef Mengele ein richtig großer Wurf gelungen… Fünf CDs umfasst die gelungene Hörfassung dieses Bestsellers, der in den kommenden Wochen und Monaten garantiert noch von sich reden machen wird.«

literaturmarkt.info, Christoph Mahnel, 24.09.2018

»Guez erweckt beileibe kein Mitleid mit Josef Mengele. Aber er hält uns den Spiegel vor, wie weit ein Mensch gehen kann, wenn man ihm die ideologische Möglichkeit gibt. Im Namen des Volkes… Burghart Klaussner ist der perfekte Sprecher für das beeindruckend und perfekt inszenierte Hörbuch.«

astrolibrium.wordpress.com, Arndt Stroscher, 18.10.2018

»Nachdem ich mich an ihn [Burghart Klaußner] gewöhnt hatte, fand ich ihn jedoch richtig gut, schaffte er es doch hervorragend, den Wahn des Josef Mengele so richtig zur Geltung zur bringen, ohne jedoch zu übertreiben. Eine intellektuelle Zumutung, der man sich stellen sollte.«

nomasliteraturblog.wordpress.com, Nadine Faerber, 05.09.2018

»Sehr spannend wird hier ein Teil deutscher Nachkriegsgeschichte erzählt, der gleichzeitig erschreckend darstellt, wie viele Nazi-Größen unverfolgt mit dem Leben, sogar einem ausgesprochen guten, davon kamen.«

literaturleuchtet.wordpress.com, Marina Büttner, 24.02.2019

»Burghart Klaußner… transportiert die Worte von Oliver Guez beeindruckend und intensiv zum Hörer. Ein Thema, mit dem wir uns auch heute noch intensiv auseinandersetzen sollten und müssen.«

zwiebelchens-plauderecke.de, Anja Schmidt, 02.09.2019

»Olivier Guez versetzt sich in die Welt des fanatischen Verbrechers Mengele und bringt Licht in die dunkelsten Flecken unserer Nachkriegsgeschichte – virtuos inszeniert und meisterhaft erzählt.« Burghart Klaußner

»Olivier Guez schuf mit diesem bekannten Verfahren eine phantastische neue Romanform.«
Frédéric Beigbeder in Le Figaro magazine

»Im Spannungsfeld zwischen Journalismus und Literatur, gelingt Olivier Guez mit viel Verve, was der internationalen Gemeinschaft misslang: Josef Mengele zu verfolgen bis zum letzten Atemzug.« Transfuge

Olivier Guez

Zur Autor:innen-Seite

Olivier Guez, 1974 in Straßburg geboren, schreibt als Journalist u.a. für die F.A.Z., Le Monde und die New York Times. Sein Roman »Das Verschwinden des Josef Mengele« wurde in Frankreich zur Sensation, stand auf der Shortlist des Prix Goncourt und war Gewinner des Prix Renaudot.

Burghart Klaußner

Zur Sprecher:innen-Seite

Burghart Klaußner ist ein beliebter Film- und Theaterschauspieler, ausgezeichnet u .a. mit dem Deutschen Filmpreis und dem Deutschen Hörbuchpreis. Er war in preisgekrönten Filmen wie »Das weiße Band« und »Der Staat gegen Fritz Bauer« zu sehen. Für DAV hat er u.a. »Das Verschwinden des Josef Mengele« von Olivier Guez eingelesen.

Neuigkeiten

13. Dezember 2018

»Deutscher Hörbuchpreis« 2019: DAV 6x auf Longlist

Der »Deutsche Hörbuchpreis» hat seine Longlist für 2019 bekannt gegeben. Aus 245 eingereichten Produktionen haben die Jurorinnen und Juroren eine Vorauswahl getroffen, die im weiteren Verlauf Grundlage der Nominierungsentscheidung ist. Auf der Longlist sind folgende sechs DAV-Titel: Beste Interpretin: Beale Street Blues (Constanze Becker) Bester Interpret: Das Verschwinden des Josef Mengele (Burghart Klaußner) Verwirrnis (Sylvester ...


6 H 29 MIN
5 CDs
FORMAT Ungekürzte Lesung
GENRE Literatur
ISBN 978-3-7424-0756-6
VERÖFFENTLICHUNG 31.08.18
UVP 20,00 €
ÜBERSETZUNG Nicola Denis

Das könnte Sie auch interessieren

Erinnerung eines Mädchens


CD • Download

Ungekürzte Lesung mit Maren Kroymann

Der stille Amerikaner


mp3-CD

Gekürzte Lesung mit Ulrich Noethen

Die neue Wildnis


Download

Ungekürzte Lesung mit Birte Schnöink, Leslie Malton

Fliehkräfte


CD • Download

Gekürzte Lesung mit Burghart Klaußner

Fliegenspiel


Download

Gekürzte Lesung mit Udo Samel
0:00
0:00
Bild des Hörspiel Cover