1

Georges Simenon

Brief an meine Mutter

Ungekürzte Lesung mit Ulrich Noethen

15,00 €

Unverbindliche Preisempfehlung für die CD-Ausgabe

2 H 8 MIN
2 CDs
FORMAT Ungekürzte Lesung
GENRE Literatur
ISBN 978-3-7424-0751-1
VERÖFFENTLICHUNG 26.10.18
UVP 15,00 €
ÜBERSETZUNG Melanie Walz

»Brief an meine Mutter« von Georges Simenon als ungekürzte Lesung bei Der Audio Verlag

In einer der größten Hörbuch-Editionen aller Zeiten erscheinen bei DAV seit September 2018 nach und nach alle großen Werke von Georges Simenon als Hörbücher. Dabei sind nicht nur alle 75 Maigret-Romane in der »Edition Simenon« enthalten, auch zahlreiche Romane und autobiographische Schriften des belgischen Autors werden hörbar gemacht. In »Brief an meine Mutter« wendet sich Simenon nach dem Tod seiner Mutter in einem Brief an diese und versucht, das schwierige Verhältnis der beiden aufzuarbeiten. Ein ergreifender und persönlicher Einblick in die Biographie und die Gedankenwelt des Autors, als Hörbuch meisterhaft eingelesen von Ulrich Noethen.

»Erlangt man, wenn man weiß, dass man bald gehen muss, eine Klarheit, wie man sie vorher nicht kannte?«

Im Dezember 1970 verbrachte Georges Simenon die letzten Tage vor ihrem Tod am Sterbebett seiner Mutter Henriette Brüll. Rund dreieinhalb Jahre später bringt er alles zu Papier, was zu Lebzeiten der Mutter unausgesprochen blieb. Warum war das Verhältnis zwischen Mutter und Sohn seit jeher nie von Herzlichkeit, sondern vielmehr von Gleichgültigkeit geprägt? Waren die beiden jemals ehrlich zueinander? Und nicht zuletzt: Welches Leben und welche prägenden Erfahrungen stecken hinter der verbitterten Frau, die ihrem eigenen Sohn bis zum Tod mit Misstrauen begegnete? Eindrucksvoll und sprachgewaltig arbeitet Simenon das Verhältnis zu seiner Mutter auf und führt dabei auch durch lebendige Erinnerungen seiner eigenen Vergangenheit.

Die ungekürzte Lesung mit Ulrich Noethen

Ulrich Noethen vertont Simenons Werk mit einer Eindringlichkeit, die den Hörern der ungekürzten Lesung vom ersten Moment an unter die Haut geht. Ehrlich und bewegt klingt die Stimme, die er dem über 70-jährigen Simenon verleiht und mit ihr Gedanken zum Ausdruck bringt, die noch lange nachhallen. Das Hörbuch von »Brief an meine Mutter« umfasst 2 CDs, ist bei DAV erhältlich und enthält im Booklet einen Text von Arnon Grünberg, in dem er einen Vergleich zwischen Simenons Text und Franz Kafkas »Brief an den Vater« anstellt: »Simenons Brief ist geradezu eine Aufforderung, sich mit dem seines Prager Kollegen zu beschäftigen, eigentlich schon ab der ersten Zeile. Was viel über Simenons schriftstellerische Qualität aussagt.«

»… im autobiographischen „Brief an meine Mutter“… erinnert sich der Autor, wie seine Mutter ihn an ihrem Sterbebett begrüßte: „Warum bist du gekommen, Georges?“ Die unerbittlichen Antworten, die er anschließend an seine verstorbene Mutter richtet, liest Ulrich Noethen mit einer melancholischen Eindringlichkeit, die schmerzlich unter die Haut geht…«

BÜCHER Magazin, Stefan Volk, 15.01.2019

»Eine Fremde, zu der Georges Simenon zurückkehrt, als sie auf dem Sterbebett liegt… Am Ende ist die Mutter… keine Fremde mehr – und das anfängliche Misstrauen ist einer gewissen Güte gewichen, einem versöhnlichen Ton, – den Ulrich Noethen mit seiner sensiblen Interpretation gut zu treffen weiß. Die Ambivalenz, den Schmerz aber auch die Erleichterung des Protagonisten arbeitet er großartig heraus.«

Radio Bremen Zwei, Kerstin Burlage, 26.02.2019

Georges Simenon

Zur Autor:innen-Seite

Georges Simenon (* 13. Februar 1903 in Lüttich † 4. September 1989 in Lausanne) gilt als der »meistgelesene, meistübersetzte, meistverfilmte, in einem Wort: der erfolgreichste Schriftsteller des 20. Jahrhunderts« (Die Zeit). Das bedeutende Werk des manischen Schreibers umfasst 75 Maigret-Romane, 117 weitere Romane und über 150 Erzählungen. Mit seinem schnörkellosen Stil und seiner Sensibilität für Atmosphäre gewann Simenon zahlreiche berühmte Bewunderer, darunter Winston Churchill und Ferdinand von Schirach.

Ulrich Noethen

Zur Sprecher:innen-Seite

Ulrich Noethen, geboren 1959, ist in zahlreichen preisgekrönten Film- und Fernsehproduktionen zu sehen, zuletzt u.a. in »Charité« und »Deutschstunde«. Große Erfolge feierte er auch mit seinen ungekürzten Lesungen von Tolstois »Krieg und Frieden« und »Anna Karenina«. 2017 wurde er mit dem Deutschen Hörbuchpreis als »Bester Interpret« ausgezeichnet.

2 H 8 MIN
2 CDs
FORMAT Ungekürzte Lesung
GENRE Literatur
ISBN 978-3-7424-0751-1
VERÖFFENTLICHUNG 26.10.18
UVP 15,00 €
ÜBERSETZUNG Melanie Walz

Das könnte Sie auch interessieren

Die Verlobung des Monsieur Hire


CD • Download

Ungekürzte Lesung mit Benno Fürmann

Maigret contra Picpus


CD • Download

Ungekürzte Lesung mit Walter Kreye

Maigret und der Spitzel


CD • Download

Ungekürzte Lesung mit Walter Kreye

Maigret und die Schleuse Nr. 1


CD • Download

Ungekürzte Lesung mit Walter Kreye

Der Bürgermeister von Furnes


CD • Download

Ungekürzte Lesung mit Gerd Wameling
0:00
0:00
Bild des Hörspiel Cover