Die Stammheim-Bänder

Die Stammheim-Bänder

Feature mit Andreas Baader

Bestellen Sie bei Ihrem Webshop:

»Plastischer kann Geschichte kaum sein.«
FOCUS Schule, Kathrin Schwarze-Reiter
Inhalt

»Die Stammheim-Bänder« von Maximilian Schönherr als Hörbuch bei Der Audio Verlag

Es ist der 21. Mai 1975 im Gerichtssaal der Justizvollzugsanstalt Stuttgart-Stammheim, der einzig für das Gerichtsverfahren der RAF-Mitglieder gebaut wurde. Die Köpfe der Roten-Armee-Fraktion, darunter Andreas Baader, Ulrike Meinhof sowie Holger Meins, Gudrun Ensslin und Jan-Carl Raspe, sehen dem Prozess, der die Nation spaltet, in dem wohl am besten gesicherten Gerichtssaal Deutschlands entgegen. Die Aufnahmen, die diesem DAV-Hörbuch zugrunde liegen, enthalten die Stimmen fast aller zentral am Prozess beteiligten Personen. Insbesondere sind hier erstmals Andreas Baader und Jan-Carl Raspe zu hören.

Baader-Meinhof vor Gericht – Der Stammheim-Prozess als Tondokument

 Das Hörbuch hält den bis dahin aufsehenerregendsten Prozess der Bundesrepublik Deutschland dank der wieder aufgespürten Tonbänder in Auszügen fest. Die in ausgezeichneter Tonqualität vorliegenden  Bänder wurden durch reinen Zufall im Archiv des Oberlandesgerichts Stuttgart entdeckt. Für das Hörbuch hat Maximilian Schönherr das Prozessgeschehen dokumentiert und zusammengestellt.  Akustisch unverständliche Stellen, insbesondere beim turbulenten Durcheinanderschreien, lassen sich in den Prozessprotokollen nachlesen; in dem Hörbuch geben Sprecher diese Aktenzitate wider. Die...

»Die Stammheim-Bänder« von Maximilian Schönherr als Hörbuch bei Der Audio Verlag

Es ist der 21. Mai 1975 im Gerichtssaal der Justizvollzugsanstalt Stuttgart-Stammheim, der einzig für das Gerichtsverfahren der RAF-Mitglieder gebaut wurde. Die Köpfe der Roten-Armee-Fraktion, darunter Andreas Baader, Ulrike Meinhof sowie Holger Meins, Gudrun Ensslin und Jan-Carl Raspe, sehen dem Prozess, der die Nation spaltet, in dem wohl am besten gesicherten Gerichtssaal Deutschlands entgegen. Die Aufnahmen, die diesem DAV-Hörbuch zugrunde liegen, enthalten die Stimmen fast aller zentral am Prozess beteiligten Personen. Insbesondere sind hier erstmals Andreas Baader und Jan-Carl Raspe zu hören.

Baader-Meinhof vor Gericht – Der Stammheim-Prozess als Tondokument

 Das Hörbuch hält den bis dahin aufsehenerregendsten Prozess der Bundesrepublik Deutschland dank der wieder aufgespürten Tonbänder in Auszügen fest. Die in ausgezeichneter Tonqualität vorliegenden  Bänder wurden durch reinen Zufall im Archiv des Oberlandesgerichts Stuttgart entdeckt. Für das Hörbuch hat Maximilian Schönherr das Prozessgeschehen dokumentiert und zusammengestellt.  Akustisch unverständliche Stellen, insbesondere beim turbulenten Durcheinanderschreien, lassen sich in den Prozessprotokollen nachlesen; in dem Hörbuch geben Sprecher diese Aktenzitate wider. Die Bänder dienten der Anfertigung präziser Prozessprotokolle und wurden nach dem Abschreiben jeweils zurück in den Gerichtssaal gebracht und immer wieder neu überspielt. Spätestens nach Ende des Prozesses hätten die verbleibenden Bänder gelöscht werden müssen. Sie lagerten aber fast 30 Jahre lang in einer Kiste im Keller des Oberlandesgerichts Stuttgart, wo sie zufällig gefunden wurden.

 Das WDR-Feature »Die Stammheim-Bänder«

Andreas Baader, der als Mitbegründer und Spitze der RAF gilt, ist in diesem Hörbuch ebenso zu hören wie Ulrike Meinhof und Gudrun Ensslin, aber auch der spätere Innenminister Otto Schily, zu dieser Zeit RAF-Verteidiger. Trotz ihres fragmentarischen Charakters zeichnen »Die Stammheim-Bänder« ein erstaunlich umfassendes, hochspannendes Stimmungsbild des umstrittensten Prozesses der Bundesrepublik und katapultieren den Hörer unversehens in die politische aufgeladene Stimmung dieser Zeit. Ausgezeichnet mit dem Deutschen Hörbuchpreis in der Kategorie »Beste Information« ist dieses hochspannende WDR-Feature bei DAV als Hörbuch mit Booklet erhältlich und umfasst 1 CD.

Weiterlesen

1 h 20 min

1 CD

  • Genre:

    Sachbücher

  • Format:

    Feature

  • Fassung:

    gekürzt

  • Veröffentlichung:

    01.08.2008

  • ISBN:

    978-3-89813-786-7

  • UVP:

    EUR 15,99

Pressematerial

Hinweis: Mit dem Download verpflichte ich mich zur Einhaltung der AGB des Anbieters.