Der Wendepunkt. Ein Lebensbericht

Gekürzte Fassung mit Ulrich Noethen

Bestellen Sie bei Ihrem Webshop:

Inhalt

Klaus Manns Autobiografie »Der Wendepunkt. Ein Lebensbericht« als Hörbuch in der DAV-Reihe »Große Werke. Große Stimmen.«

In kaum einem anderen Werk als Klaus Manns »Der Wendepunkt. Ein Lebensbericht« leuchtet die Beobachtungsgabe des Autors so strahlend wie in dieser Autobiografie. Jahrelang mäanderte der Schriftsteller und älteste Sohn Thomas Manns durch die Welt: Auf einer ausgedehnten Reise mit seiner Schwester Erika; später, als Exilant, im Zickzackkurs durch Europa und Amerika – er kam nicht zur Ruhe, rastlos war er auf der Suche nach einer Richtung. Die MDR-Produktion erscheint als Lesung in der DAV-Klassiker-Reihe »Große Werke. Große Stimmen.«

Ein Reisender und Suchender. Klaus Manns bewegtes Leben als Lesung mit Ulrich Noethen

Auf seinen Reisen lernte er die großen Schriftsteller der Zeit kennen. Er gründete im Exil zwei Zeitschriften, 1933 in Amsterdam »Die Sammlung«, in der er u. a. Beiträge von Joseph Roth, Ernest Hemingway und Lion Feuchtwanger veröffentlichte, und ab 1941 die Zeitschrift »Decision« im amerikanischen Exil, in der Größen wie Stefan Zweig, William Somerset Maugham, Thomas Mann und Aldous Huxley oder Jean-Paul...

Klaus Manns Autobiografie »Der Wendepunkt. Ein Lebensbericht« als Hörbuch in der DAV-Reihe »Große Werke. Große Stimmen.«

In kaum einem anderen Werk als Klaus Manns »Der Wendepunkt. Ein Lebensbericht« leuchtet die Beobachtungsgabe des Autors so strahlend wie in dieser Autobiografie. Jahrelang mäanderte der Schriftsteller und älteste Sohn Thomas Manns durch die Welt: Auf einer ausgedehnten Reise mit seiner Schwester Erika; später, als Exilant, im Zickzackkurs durch Europa und Amerika – er kam nicht zur Ruhe, rastlos war er auf der Suche nach einer Richtung. Die MDR-Produktion erscheint als Lesung in der DAV-Klassiker-Reihe »Große Werke. Große Stimmen.«

Ein Reisender und Suchender. Klaus Manns bewegtes Leben als Lesung mit Ulrich Noethen

Auf seinen Reisen lernte er die großen Schriftsteller der Zeit kennen. Er gründete im Exil zwei Zeitschriften, 1933 in Amsterdam »Die Sammlung«, in der er u. a. Beiträge von Joseph Roth, Ernest Hemingway und Lion Feuchtwanger veröffentlichte, und ab 1941 die Zeitschrift »Decision« im amerikanischen Exil, in der Größen wie Stefan Zweig, William Somerset Maugham, Thomas Mann und Aldous Huxley oder Jean-Paul Sartre zu Wort kamen.

Die detailreichen Erinnerungen eines bewegten Schriftstellerlebens gelesen von Ulrich Noethen in einer Produktion des MDR

Klaus Manns Autobiografie gilt heute als Zeitdokument von unschätzbarem Wert. »Der Wendepunkt. Ein Lebensbericht« gewährt einen tiefen Einblick in das kulturelle Leben der Jahre im Exil während des Zweiten Weltkriegs. Ulrich Noethen eröffnet dem Hörer auf diesem Hörbuch mit seiner sanften Stimme einen faszinierenden Einblick in das Leben des Schriftstellers Klaus Mann und in das Leben der Menschen im Exil. Das Hörbuch erscheint bei Der Audio Verlag in der Klassiker-Reihe »Große Werke. Große Stimmen.« als Lesung auf 2 mp3-CDs, produziert vom MDR.

Weitere Hörbücher gelesen von Ulrich Noethen bei DAV:

Leo Tolstoi: Krieg und Frieden (mp3-Ausgabe)

Leo Tolstoi: Krieg und Frieden

Leo Tolstoi: Anna Karenina

Florian Illies: Gerade war der Himmel noch blau. Texte zur Kunst

Volker Weidermann: Ostende

Diane Brasseur: Der Preis der Treue

Weiterlesen
Sprecher

Ulrich Noethen

Ulrich Noethen wurde 1959 in München als Ulrich Schmid geboren. Er absolvierte ein Schauspielstudium in Stuttgart und begann seine Theaterkarriere 1985 in Freiburg im Breisgau. Später wechselte er ans Schauspiel Köln und an die Staatlichen Schauspielbühnen Berlin.

Eine Karriere beim Film

1994 wurde Ulrich Noethen für den Film entdeckt und spielte seither in zahlreichen hochkarätigen Produktionen mit. Einem breiteren Publikum wurde er durch den Film »Comedian Harmonists« (1997) bekannt, für den er den Deutschen und den Bayerischen Filmpreis erhielt. Seitdem war Ulrich Noethen in verschiedensten Filmen zu sehen, darunter »Der Untergang« (2004), »Die Luftbrücke« (2005), »TKKG – Das Geheimnis um die rätselhafte Mind-Machine« (2006) und die Komödie »Mein Führer« (2007). Für seine Leistung in »Die Luftbrücke« wurde er 2006 als bester deutscher Darsteller mit der Goldenen Kamera ausgezeichnet. Den Preis der deutschen Filmkritik bekam Ulrich Noethen für seine Darstellung des Heinrich Himmler in »Mein Führer«. 2007 stand Ulrich Noethen außerdem für die Verfilmung der Novelle »Ein fliehendes Pferd« von Martin Walser vor der Kamera und war in dem RAF-Film »Schattenwelt« zu sehen.

Ulrich Noethen...

Ulrich Noethen wurde 1959 in München als Ulrich Schmid geboren. Er absolvierte ein Schauspielstudium in Stuttgart und begann seine Theaterkarriere 1985 in Freiburg im Breisgau. Später wechselte er ans Schauspiel Köln und an die Staatlichen Schauspielbühnen Berlin.

Eine Karriere beim Film

1994 wurde Ulrich Noethen für den Film entdeckt und spielte seither in zahlreichen hochkarätigen Produktionen mit. Einem breiteren Publikum wurde er durch den Film »Comedian Harmonists« (1997) bekannt, für den er den Deutschen und den Bayerischen Filmpreis erhielt. Seitdem war Ulrich Noethen in verschiedensten Filmen zu sehen, darunter »Der Untergang« (2004), »Die Luftbrücke« (2005), »TKKG – Das Geheimnis um die rätselhafte Mind-Machine« (2006) und die Komödie »Mein Führer« (2007). Für seine Leistung in »Die Luftbrücke« wurde er 2006 als bester deutscher Darsteller mit der Goldenen Kamera ausgezeichnet. Den Preis der deutschen Filmkritik bekam Ulrich Noethen für seine Darstellung des Heinrich Himmler in »Mein Führer«. 2007 stand Ulrich Noethen außerdem für die Verfilmung der Novelle »Ein fliehendes Pferd« von Martin Walser vor der Kamera und war in dem RAF-Film »Schattenwelt« zu sehen.

Ulrich Noethen als vielseitiger Sprecher bei Der Audio Verlag

Ulrich Noethen ist Sprecher der DAV-Hörbücher »Indische Erzählungen« von Rudyard Kipling, Lew Tolstois »Krieg und Frieden« und »Anna Karenina« und »Ostende« von Volker Weidermann. Ulrich Noethen lieh auch Kinderhörbüchern wie, u. a. Michael Endes »Jim Knopf und die Wilde 13« sowie »Die Füchse von Andorra« von Marjaleena Lembcke seine Stimme.

Foto: © Katrin Ribbe

Weiterlesen

13 h 007 min

2 MP3-CDs

  • Genre:

    Klassiker

  • Format:

    Lesung

  • Fassung:

    gekürzt

  • Veröffentlichung:

    08.09.2017

  • ISBN:

    978-3-7424-0230-1

  • UVP:

    EUR 10

Pressematerial

Hinweis: Mit dem Download verpflichte ich mich zur Einhaltung der AGB des Anbieters.