Was ich noch sagen wollte

Was ich noch sagen wollte

Ungekürzte Fassung mit Hanns Zischler

Bestellen Sie bei Ihrem Webshop:

»Viele dieser Dinge hatte er bereits in anderen Büchern gesagt, aber es ist die Ehrlichkeit, die dieses Buch auszeichnet und sehr hörenswert macht. Vor allem passt die ruhige Art von Hanns Zischler, dies auch so herüberzubringen.« ratgeberspiel.de, Wilfried Just, 21.07.2015
»Helmut Schmidt ist für viele ein verlässlicher Ratgeber – eine einzigartige Stimme der abwägenden Ratio und des unbestechlichen Urteils.« DIE ZEIT
Inhalt

Helmut Schmidt erzählt in seinem neuen Buch von seinen Vorbildern. Von den Menschen, die ihn so geprägt haben, dass er sich an deren Beispiel bis heute orientiert. Die frühe Lektüre von Mark Aurel und Cicero, die Beschäftigung mit Kant, Weber und Karl Popper waren entscheidend in der Entwicklung des Politikers, der in seiner aktiven politischen Zeit als ein Verfechter des Pragmatismus galt. Dennoch wurde seine Politik stets von einer sittlichen, tief verinnerlichten Grundorientierung geleitet, die er sowohl den großen Denkern als auch Begegnungen in der Schulzeit oder seiner Frau Loki verdankte. Einfühlsam gelesen von Hanns Zischler.

Autor

Helmut Schmidt

Helmut Schmidt, geboren 1918 in Hamburg. Nach der Entlassung aus der Kriegsgefangenschaft trat er 1945 der SPD bei und studierte in Hamburg Volkswirtschaftslehre.

Helmut Schmidt stellte von 1974 bis 1982 den 5. Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland. Davor war er von 1967 bis 1969 Vorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion, von 1969 bis 1972 Bundesminister der Verteidigung und von 1972 bis 1974 Bundesminister für Wirtschaft und Finanzen. Während seiner Amtszeit als Kanzler setzte Helmut Schmidt in der Außenpolitik die von seinem Vorgänger Willy Brandt begonnene Entspannungspolitik fort. Im Innern wurde seine Kanzlerschaft durch die Konfrontation zwischen Staatsgewalt und linksrevolutionärem Terrorismus überschattet, die in den blutigen Ereignissen des »Deutschen Herbstes« von 1977 gipfelte. Seit 1983 ist er Herausgeber der Wochenzeitschrift »Die Zeit«.

Schmidt war bis zu seinem Tode am 10. November 2015 im In- und Ausland als Elder Statesman und Publizist hochgeachtet, seine politischen Urteile und historischen Erfahrungen waren gewichtig und gefragt.

Sprecher

Hanns Zischler

Hanns Zischler, geboren 1947 in Nürnberg, arbeitet als Schauspieler, Publizist und freischaffender Künstler. Neben zahlreichen Auftritten im Fernsehen ist er seit 1967 in deutschen und internationalen Filmen zu sehen, wie z. B. in Wim Wenders »Im Lauf der Zeit«, Rudolf Thomes »Berlin Chamissoplatz«, Robert van Ackerens »Eine flambierte Frau«, Costa Gavras »Amen«, Liliana Cavanis »Ripley’s Game« und Steven Spielbergs »Munich«.
Seine Veröffentlichungen befassen sich mit Forschungen zum frühen Film, Berliner Stadt- und Literaturgeschichte und dem Verhältnis zwischen Kunst und Wissenschaft.

5 h 26 min

4 CDs

  • Genre:

    Sachbücher

  • Format:

    Lesung

  • Fassung:

    ungekürzt

  • Veröffentlichung:

    01.04.2015

  • ISBN:

    978-3-86231-502-4

  • UVP:

    EUR 19,99

Pressematerial

Hinweis: Mit dem Download verpflichte ich mich zur Einhaltung der AGB des Anbieters.