Maigret als möblierter Herr

Maigret als möblierter Herr

Ungekürzte Fassung mit Walter Kreye

Bestellen Sie bei Ihrem Webshop:

Inhalt

Georges Simenons »Maigret als möblierter Herr« als Hörbuch bei Der Audio Verlag. Maigrets 37. Fall spielt im 5. Pariser Arrondissement.

Mit Kommissar Maigret schuf Georges Simenon in den 1930er-Jahren eine Kultfigur, die aus der Welt der Kriminalliteratur seither nicht mehr wegzudenken ist. Ganze 75 Fälle hat der belgische Autor seinen Lieblingsprotagonisten lösen lassen – nun erscheinen sie alle als Hörbücher in der großen Maigret-Edition beim DAV. Walter Kreye hat die Maigret-Krimis allesamt als ungekürzte Lesungen vertont und damit insgesamt über 350 Stunden Hörvergnügen kreiert! »Maigret als möblierter Herr« startet besonders rasant: Kommissar Maigrets Kollege Janvier wird angeschossen – und Maigret wechselt spontan den Wohnort, um den Fall aufzuklären.

Maigret zieht um

Nach dem Überfall auf das Pariser Nachtlokal La Cigogne wird die Tatwaffe des bereits identifizierten Täters Émile Paulus in einer Pension gefunden – von Paulus selbst fehlt jedoch jede Spur. Inspektor Janvier überwacht die Pension bereits, bislang jedoch ohne Erfolg. Währenddessen beginnt sich Kommissar Maigret fast schon zu langweilen, als eines Abends ein dringender Anruf bei ihm eingeht: Janvier...

Georges Simenons »Maigret als möblierter Herr« als Hörbuch bei Der Audio Verlag. Maigrets 37. Fall spielt im 5. Pariser Arrondissement.

Mit Kommissar Maigret schuf Georges Simenon in den 1930er-Jahren eine Kultfigur, die aus der Welt der Kriminalliteratur seither nicht mehr wegzudenken ist. Ganze 75 Fälle hat der belgische Autor seinen Lieblingsprotagonisten lösen lassen – nun erscheinen sie alle als Hörbücher in der großen Maigret-Edition beim DAV. Walter Kreye hat die Maigret-Krimis allesamt als ungekürzte Lesungen vertont und damit insgesamt über 350 Stunden Hörvergnügen kreiert! »Maigret als möblierter Herr« startet besonders rasant: Kommissar Maigrets Kollege Janvier wird angeschossen – und Maigret wechselt spontan den Wohnort, um den Fall aufzuklären.

Maigret zieht um

Nach dem Überfall auf das Pariser Nachtlokal La Cigogne wird die Tatwaffe des bereits identifizierten Täters Émile Paulus in einer Pension gefunden – von Paulus selbst fehlt jedoch jede Spur. Inspektor Janvier überwacht die Pension bereits, bislang jedoch ohne Erfolg. Währenddessen beginnt sich Kommissar Maigret fast schon zu langweilen, als eines Abends ein dringender Anruf bei ihm eingeht: Janvier wurde angeschossen! Kurzerhand packt er seine Sachen und zieht als Gast in die Pension ein. Doch selbst als er Émile Paulus auf die Schliche kommt, bleibt der Angriff auf Janvier unerklärlich. Nachdenklich blickt Maigret aus seinem Zimmerfenster und stellt fest, dass in der Nachbarschaft der Pension etwas nicht mit rechten Dingen zugeht…

Die ungekürzte Lesung des Krimis mit Walter Kreye

Gemütlich, charmant und immer ein Ass im Ärmel: Mit seiner unverwechselbaren Stimme erweckt der beliebte Schauspieler und Sprecher Walter Kreye den Kultkommissar Maigret zum Leben. Dabei lässt er jedes Hörbuch so glaubhaft klingen, als wäre er selbst mit Maigret durch die Pariser Straßen gejagt. Die ungekürzte Lesung von Georges Simenons »Maigret als möblierter Herr« ist bei Der Audio Verlag erhältlich und umfasst als Hörbuch 4 CDs.

 

Weitere Hörbücher von Georges Simenon bei DAV:

Weiterlesen
Autor

Georges Simenon

Georges Simenon wurde am 3. Februar 1903 in Lüttich geboren. Nach Abschluss der Schule arbeitete Georges Simenon zunächst als Aushilfe im Buchhandel und später als Journalist bei der Gazette de Liège.

Georges Simenon als Schriftsteller

1920 veröffentlichte er seinen ersten Roman unter dem Pseudonym Georges Sim. 1922 zog er nach Paris, arbeitete als Sekretär und Reisebegleiter. Er wurde zu einem der produktivsten Schriftsteller weltweit: 500 Millionen Bücher wurden inzwischen von ihm in 44 Ländern veröffentlicht, er schrieb unter 22 verschiedenen Pseudonymen und brauchte etwa 10 Tage, um einen Roman zu schreiben. So wie er schrieb, lebte er auch: intensiv und voller Ausschweifungen.

1945 zog er nach Kanada und später nach Arizona. Zehn Jahre später kehrte er nach Europa zurück. 1973 verabschiedete Georges Simenon sich, aufgrund anhaltender schlechter Kritiken, von der Schriftstellerei. Er verstarb 1989 an Krebs.

Georges Simenon und Kommissar Maigret

1930 schuf er seine berühmteste Figur, »Kommissar Maigret« und publizierte erstmals unter seinem wirklichen Namen. Er schrieb 103 Folgen von Maigret, wovon viele mit insgesamt 29 verschiedenen Darstellern verfilmt...

Georges Simenon wurde am 3. Februar 1903 in Lüttich geboren. Nach Abschluss der Schule arbeitete Georges Simenon zunächst als Aushilfe im Buchhandel und später als Journalist bei der Gazette de Liège.

Georges Simenon als Schriftsteller

1920 veröffentlichte er seinen ersten Roman unter dem Pseudonym Georges Sim. 1922 zog er nach Paris, arbeitete als Sekretär und Reisebegleiter. Er wurde zu einem der produktivsten Schriftsteller weltweit: 500 Millionen Bücher wurden inzwischen von ihm in 44 Ländern veröffentlicht, er schrieb unter 22 verschiedenen Pseudonymen und brauchte etwa 10 Tage, um einen Roman zu schreiben. So wie er schrieb, lebte er auch: intensiv und voller Ausschweifungen.

1945 zog er nach Kanada und später nach Arizona. Zehn Jahre später kehrte er nach Europa zurück. 1973 verabschiedete Georges Simenon sich, aufgrund anhaltender schlechter Kritiken, von der Schriftstellerei. Er verstarb 1989 an Krebs.

Georges Simenon und Kommissar Maigret

1930 schuf er seine berühmteste Figur, »Kommissar Maigret« und publizierte erstmals unter seinem wirklichen Namen. Er schrieb 103 Folgen von Maigret, wovon viele mit insgesamt 29 verschiedenen Darstellern verfilmt wurden.

Simenon bei Der Audio Verlag

Im DAV sind von Georges Simenon „Das Haus am Kanal“ und „Maigret – Die besten Fälle“ erschienen: hochkarätig besetzte Radioproduktionen als Hörspiele, die auch heute noch eine riesige Fangemeinde haben.

Weiterlesen
Sprecher
Kreye, Walter

Walter Kreye

Walter Kreye wurde 1942 in Oldenburg als Sohn des Schriftstellers und Rundfunkredakteurs Walter Arthur Kreye geboren. Er spielte an bedeutenden Bühnen wie dem Hamburger Schauspielhaus, dem Thalia Theater, dem Staatstheater Stuttgart sowie an der Schaubühne Berlin. 

Einer breiten Öffentlichkeit wurde Kreye durch zahlreiche Rollen in Fernsehkrimis bekannt, u. a. im »Tatort« und durch seine Titelrolle in der erfolgreichen ZDF-Serie »Der Alte«. Für seine Leistung in der Fernsehserie »Reporter« erhielt er 1990 den Grimme-Preis. Außerdem war er in den Kinofilmen »Solo für Klarinette«, »Mondscheinkinder« und »Nichts als Gespenster« sowie in der Netflix-Serie »Dark« zu sehen. 

Der beliebte Hörbuchsprecher las Autoren wie Pascal Mercier, Håkan Nesser, Imre Kertész oder John le Carré ein. Walter Kreye liest alle Fälle von Kommissar Maigret in der Edition Simenon ein.

Foto: © Thomas Kierok

5 h 11 min

4 CDs

  • Genre:

    Krimi

  • Format:

    Lesung

  • Fassung:

    ungekürzt

  • Veröffentlichung:

    19.06.2020

  • Übersetzer:

    Jean Raimond

    Julia Becker

  • ISBN:

    978-3-7424-1418-2

  • UVP:

    EUR 17,00

Pressematerial

Hinweis: Mit dem Download verpflichte ich mich zur Einhaltung der AGB des Anbieters.