Erinnerung eines Mädchens

Ungekürzte Fassung mit Maren Kroymann

Bestellen Sie bei Ihrem Webshop:

»Als Hörer taucht man tief ein in die vermufften, spießigen Fünfzigerjahre, in denen die Rollen von Mann und Frau noch klar definiert waren. Maren Kroymann liest zurückgenommen und konzentriert, ganz ohne Effekthascherei und falsche Dramatik.«
Platz 3 der hr2-Hörbuchbestenliste Dezember 2018, aus der Jurybegründung
»Beeindruckend ist.. Maren Kroymann, die die gefeierten "Erinnerungen eines Mädchens" von Annie Ernaux eingelesen hat... Kroymann nimmt die Hörer mit auf diese Zeitreise.«
DIE ZEIT, Alexander Cammann, 06.12.2018
»Ernaux erkundet die eigene Jugend - und findet die Scham der Frauen in den Fünfzigern. Sanft und dabei kraftvoll gelesen von Maren Kroymann.«
Stuttgarter Zeitung, Ulla Hanselmann, 01.12.2018
»Maren Kroymann gelingt es, zugleich zart und gnadenlos zu lesen, einfühlsam und trocken, und das Mädchen von 1958 mit der 55 Jahre älteren Schriftstellerin in Einklang zu bringen.«
BÜCHER Magazin, Elisabeth Dietz, 15.01.2019
»Eine brillante Erkundigung des eigenen Erinnerns.«
kulturtipp Schweiz, Hörbuchtipp, Barbara Maurer, 04.01.2019
»Das Zuhören vermittelte mir die unglaubliche Unmittelbarkeit des Miterlebens einer Tour de Force in die Vergangenheit einer inzwischen 78jährigen Schriftstellerin, die sich in eine Lebensphase zurückschrieb, die Auswirkungen bis heute hat... In jeder Beziehung ist es hörenswert, was Annie Ernaux zu erzählen hat.«
astrolibrium.wordpress.com, Arndt Stroscher, 04.01.2019
Inhalt

Platz 3 der hr2-Hörbuchbestenliste Dezember 2018


»Erinnerung eines Mädchens« – das autobiographische Meisterwerk von Annie Ernaux als ungekürzte Lesung mit Maren Kroymann

Annie ist fast 18 Jahre alt, als sie zum ersten Mal eine Party besucht. Sie arbeitet als Betreuerin auf einer Ferienfreizeit, es ist ein Samstagabend im August 1958. Zum ersten Mal bewegt sie sich frei in der Welt der »anderen« – derer, die keine katholische Schule besuchen. Und die wissen, wie man sich auf Partys verhält. Als H. sie zum Tanzen auffordert und sie auf dem Zimmer ihre erste sexuelle Erfahrung mit ihm macht, weiß sie nicht, wie ihr geschieht. Über 50 Jahre später schreibt sie ihre Geschichte nieder. Und versucht das Mädchen wiederzufinden, das sie an jenem Abend verlor. In Kooperation mit dem HR ist bei Der Audio Verlag zu »Erinnerung eines Mädchens« ein bewegendes Hörbuch auf 4 CDs entstanden, das eine Leerstelle, die in Ernaux Überraschungserfolg »Die Jahre« sichtbar geworden ist, schließt.

»Das ist der fehlende Text. Immer aufgeschoben. Die unermessliche Leerstelle.«

...

Platz 3 der hr2-Hörbuchbestenliste Dezember 2018


»Erinnerung eines Mädchens« – das autobiographische Meisterwerk von Annie Ernaux als ungekürzte Lesung mit Maren Kroymann

Annie ist fast 18 Jahre alt, als sie zum ersten Mal eine Party besucht. Sie arbeitet als Betreuerin auf einer Ferienfreizeit, es ist ein Samstagabend im August 1958. Zum ersten Mal bewegt sie sich frei in der Welt der »anderen« – derer, die keine katholische Schule besuchen. Und die wissen, wie man sich auf Partys verhält. Als H. sie zum Tanzen auffordert und sie auf dem Zimmer ihre erste sexuelle Erfahrung mit ihm macht, weiß sie nicht, wie ihr geschieht. Über 50 Jahre später schreibt sie ihre Geschichte nieder. Und versucht das Mädchen wiederzufinden, das sie an jenem Abend verlor. In Kooperation mit dem HR ist bei Der Audio Verlag zu »Erinnerung eines Mädchens« ein bewegendes Hörbuch auf 4 CDs entstanden, das eine Leerstelle, die in Ernaux Überraschungserfolg »Die Jahre« sichtbar geworden ist, schließt.

»Das ist der fehlende Text. Immer aufgeschoben. Die unermessliche Leerstelle.«

»Ist sie ich? Dieses Mädchen? Bin ich sie?« fragt sich Annie Ernaux und versucht damit die Person zu ergründen, die sie im Sommer 1958 als sich selbst begriff. Mit unglaublicher Sprachgewalt und schonungsloser Ehrlichkeit erzählt sie von jenem Sommer, ihrer ersten sexuellen Begegnung und der unbändigen Kraft, mit der diese Erfahrung sie bis heute erschüttert. Dabei entsteht ein Text, der im Kontext der 1950er Jahre eine Thematik verhandelt, die gerade aktueller erscheint als je zuvor: Die Selbstbestimmtheit der Frau und ihr Selbstverständnis im eigenen Körper.

»Erinnerung eines Mädchens« als ungekürzte Lesung des HR mit Maren Kroymann

Die beliebte Schauspielerin Maren Kroymann bei DAV auch im Hörbuch zu Peter Handkes »Die linkshändige Frau« zu hören und hat Annie Ernaux nun in der ungekürzten Lesung des HR ihre Stimme geliehen. Mit sanfter Eindringlichkeit bringt sie den autobiographischen Roman wirkungsvoll zum Klingen und schafft damit ein tiefgreifendes Hörerlebnis, das die eigene Erinnerung nicht unberührt lässt.

Weiterlesen
Sprecher

Maren Kroymann

geboren 1949, wurde als Schauspielerin vielfach ausgezeichnet und hatte als erste Frau ab 1993 mit »Nachtschwester Kroymann« eine eigene Satire-Show in den ersten Programmen. Mit ihrer markanten und warmen Stimme begeistert sie außerdem als Sängerin und Hörbuchsprecherin.

4 h 22 min

4 CDs

  • Genre:

    Literatur

  • Format:

    Lesung

  • Fassung:

    ungekürzt

  • Veröffentlichung:

    26.10.2018

  • ISBN:

    978-3-7424-0763-4

  • UVP:

    EUR 20

Pressematerial

Hinweis: Mit dem Download verpflichte ich mich zur Einhaltung der AGB des Anbieters.