1

Raymond Chandler

Die große Chandler-Box. Philip Marlowe & Co ermitteln

Hörspiel mit Matthias Ponnier, Hans Peter Hallwachs, Ulrich Pleitgen

21,99 €

Unverbindliche Preisempfehlung

9 H 10 MIN
FORMAT Hörspiel
GENRE Krimi
ISBN 978-3-7424-2617-8
VERÖFFENTLICHUNG 01.06.22
UVP 21,99 €

»Die große Chandler-Box« vereint die spannendsten Krimis von Raymond Chandler als Hörspiele mit Christian Brückner, Hans Peter Hallwachs u.v.a.

Raymond Chandler gilt mit seinem umfangreichen Werk als Pionier des modernen amerikanischen Kriminalromans. Die Helden seiner zahlreichen Romane und Kriminalkurzgeschichten repräsentieren die Prototypen der sogenannten »hardboiled detectives«: hartgesottene, zynische Männer, die nicht unbedingt gesetzestreu vorgehen, wenn sie ihre gefährlichen Fälle aufklären. Eine der bekanntesten Figuren in Raymond Chandlers Werk ist Privatdetektiv Philip Marlowe, der in den diversen Verfilmungen von Chandlers Werken durch Humphrey Bogart verkörpert wurde und bis heute neben Sherlock Holmes eine der bekanntesten Detektiv-Figuren der Welt geblieben ist. Auch für viele Schriftsteller waren und sind Chandlers Charaktere, die unerschrockenen, Whiskey-trinkenden, unbestechlichen Privatdetektive eine Quelle der Inspiration. Zum Leben erweckt werden die Figuren von großartigen Sprechern wie Christian Brückner, Hans Peter Hallwachs, Otto Sander, Wolfgang Condrus, Günter Lampe u.v.a., die mit ihrer Interpretation der einzigartigen Atmosphäre in Chandlers Werken mehr als gerecht werden können.

»Die große Chandler-Box. Philip Marlowe & Co. ermitteln« umfasst 10 Hörspiele – produziert von SWF (heute: SWR), NDR und HR – und ist erstmals als vollständige Box mit 10 Hörspielen bei DAV zum Download verfügbar.

Die Box zum Download enthält:

»Straßenbekanntschaft«, SWF (heute SWR) 1999

Nur wenige Kilometer vom schillernden Hollywood entfernt liegt Watts, das Armutsviertel von Los Angeles und Brennpunkt krimineller Machenschaften. Als der verdeckte Ermittler Pete Anglich dort eines Tages einem verängstigten Mädchen begegnet, verwickelt er sich in einen brisanten Fall: Denn das Mädchen ist Opfer des perfiden Plans eines kaltblütigen Hollywoodstars, der sich die Armut des Viertels zunutze machen will.

»Die Tote im See«, SWF (heute SWR) 1983

Der Großunternehmer Derace Kingsley aus Beverly Hills beauftragt Philip Marlowe mit der Suche nach seiner Frau Crystal. Das letzte Zeichen von ihr ist ein Telegramm aus Mexiko, laut dem sie sich mit ihrem Liebhaber aus dem Staub gemacht haben soll. Doch als Marlowe den Mann aufspürt, weiß dieser von nichts. Zeitgleich mit Mrs. Kingsley ist zudem auch die Frau von Kingsleys Verwalter Bill Chess verschwunden – bei dessen Haus der Ermittler kurz darauf eine Leiche im See entdeckt…

»Der Mann, der Hunde liebte«, SWF (heute SWR)/NDR 1988

Der Privatdetektiv John Carmady ermittelt im Fall eines vermissten Mädchens, das zusammen mit ihrem Hund spurlos verschwunden ist. Die Suche führt ihn in eine kleine, vermeintlich makellose Stadt an der Pazifikküste, wo er kurz darauf auch den Hund der Vermissten findet. Doch schnell stellt er fest: Fremde sind in der Stadt nicht gern gesehen, erst recht nicht, wenn sie zu viele Fragen stellen.

»Der Bleistift«, WDR 1973

Philip Marlowe wird vom zweitklassigen Gangster Ikky Rosenstein aufgesucht: Sein Verein hat ihn mit einem Bleistift von der Mitgliederliste gestrichen – eine Geste, die den sicheren Tod bedeutet. Marlowe soll Rosenstein helfen, unbemerkt aus der Stadt zu verschwinden und damit seine Ermordung verhindern. Als er den Auftrag annimmt, findet der Detektiv kurz darauf ein Kuvert mit einem Bleistift vor seiner Tür.

»Gesteuertes Spiel«, SWF (heute SWR) 1991

Marlowe steht unter strenger Bewachung und darf sein Hotelzimmer nicht verlassen. Er hat gegen einen hochkarätigen Killer ausgesagt, dessen Hintermänner ihn jetzt heimsuchen könnten. Trotzdem lässt er sich von seinem Freund Lou Harger zu einem Ausflug in den Spielclub »Las Olindas« überreden, denn Harger kennt den Croupier am Roulettetisch und weiß, wie man gewinnt. Was er nicht weiß: Dass er Marlowe dadurch ins offene Messer seiner Feinde laufen lässt.

»Zu raffinierter Mord«, mit Wolfgang Condrus, Hans Peter Hallwachs u.v.a. (SWF (heute: SWR) 1996)

Der Regisseur Derek Walden hat sich einen Namen mit erotischen Filmen gemacht. Nun wird er erpresst und bittet Privatdetektiv John Dalmas um Hilfe. Doch bevor Dalmas Näheres über die Gründe der Erpressung herausfinden kann, ist Walden tot. Dalmas beginnt mit den Ermittlungen und findet sich bald in einem undurchdringlichen Netz von Intrigen und Gewalt wieder.

»Mord im Regen« mit Hans Peter Hallwachs, Otto Sander u.v.a. (NDR / SWF (heute: SWR) 1986)

Der Ölmillionär Tony Dravec ist verzweifelt: Seine Tochter Carmen treibt sich mit dubiosen Männern herum. Der Schlimmste von ihnen ist der skrupellose Erpresser und Pornografie-Händler Harold Hardwick Steiner. Dravec engagiert einen Detektiv, um sie aus den Fängen dieses Mannes zu befreien. Als der Detektiv zu Steiners Refugium fährt, fallen dort Schüsse. Im Haus findet er ein nacktes, betrunkenes Mädchen in einem hohen Lehnsessel – zu ihren Füßen liegt ein toter Mann.

»Der König in Gelb« mit Wolfgang Condrus, Christian Brückner u.v.a. (SWF (heute: SWR) 1993)

Steve Grayce, Hausdetektiv im Carlton-Hotel, soll sich um den Gast aus Zimmer 815 kümmern. Dort wohnt King Leopardi, der im gelben Seidenpyjama Trompete spielt und damit die Nachtruhe der anderen Hotelgäste gefährdet. Doch bald erfährt Grayce, dass es jemand auf King Leopardi abgesehen hat. Hängt das mit dem Zimmer 815 zusammen, wo sich vor Jahren ein Mädchen umgebracht hat?

»Ärger mit Perlen« mit Günter Lampe, Peter Ehrlich u.v.a. (SWF (heute: SWR) 1969)

Walter Gage soll das Perlencollier von Mrs. Penruddocks wiederbeschaffen, ohne die Polizei einzuschalten. Dass es sich dabei um ein wertloses Imitat handelt, macht die Suche umso dringlicher – schließlich soll die Öffentlichkeit nichts davon erfahren. Mit dem Hauptverdächtigen teilt Gage eine Leidenschaft: den Whiskey. Eine gefährliche Kombination.

»Keine Verbrechen in den Bergen« mit Christian Brückner, Peter Lieck u.v.a. (SWF (heute: SWR) / HR 1980)

Privatdetektiv John Evans wird in die südkalifornischen San-Bernardino-Berge gerufen. Dort stören einige Geheimagenten aus Nazi-Deutschland das trügerische Idyll des Hochgebirges mit Sabotageakten und Propagandatätigkeiten, mit denen sie in den USA Fuß fassen wollen. John Evans soll ihrem Treiben ein Ende setzen.

Die brillanten Hörspiel-Produktionen von WDR und SWR als Sammelbox bei Der Audio Verlag

Charmant und mitreißend vertonen Christian Brückner, Hans Peter Hallwachs und viele andere die spannenden Fälle von Philip Marlowe & Co. »Die große Chandler-Box« ist eine packende Reise ins Amerika der Vergangenheit und damit in die Welt von Raymond Chandler, dessen furiose Geschichten ihren Unterhaltungswert bis heute nicht verloren haben!

Raymond Chandler

Zur Autor:innen-Seite

Raymond Chandler, 1888 in Chicago geboren, war ein US-amerikanischer Schriftsteller. Er zog mit sieben nach England und war dort, nach einigen Jahren beim Marineministerium, als Journalist tätig. Mit 24 Jahren kehrte er in die USA zurück und arbeitete dort als Buchhalter, bis er sich ab 1932 dem Schreiben von Kriminalgeschichten und Drehbüchern widmete. Er ist vor allem für seine Kriminalromane bekannt, von denen etliche verfilmt wurden und für die er 1955 mit dem Edgar Allan Poe Award ausgezeichnet wurde. Seine Romane um den melancholischen, aber moralischen Privatdetektiv Philip Marlowe gehören zu den Klassikern der Kriminalliteratur. Er starb 1959 in Kalifornien.

Matthias Ponnier

Zur Sprecher:innen-Seite

Matthias Ponnier, geboren 1940 in Berlin, begann seine Karriere als Theaterschauspieler. Seit über dreißig Jahren ist er aus Film und Fernsehen nicht mehr wegzudenken. Als renommierter Synchron- und Hörspielsprecher hat er an hochkarätigen Produktionen mitgewirkt, u. a. an J. R. R. Tolkiens »Der Herr der Ringe«.

Hans Peter Hallwachs

Zur Sprecher:innen-Seite

Hans-Peter-Hallwachs wurde 1938 in Jüterbog geboren und ist ein mit dem Adolf-Grimme-Preis ausgezeichneter Schauspieler und Hörbuchsprecher. Er hat in über 80 Fernsehfilmen und 20 Spielfimen mitgewirkt, unter anderem in zahlreichen Tatort-Folgen, »Der Alte« und »Mord mit Aussicht«. Er ist an diversen Hörproduktionen beteiligt, unter anderem an »Der Herr der Ringe«. Für den DAV lieh er bereits vielen Hörspielen seine Stimme.

Ulrich Pleitgen

Zur Sprecher:innen-Seite

Ulrich Pleitgen, 1942 in Hannover geboren, war ein Schauspieler und Sprecher für zahlreiche Hörbücher. Er wurde im Laufe seines Lebens mit unter anderem einem Bambi – für »Nicht von schlechten Eltern« und einer Godenen Schallplatte – für seine Hörbuch-Intertpretation von »Assassini« ausgezeichnet. Zu seinen bekanntesten Sprechrollen gehört die des »Edgar Allan Poe«, die er von 2003 bis 2009 sprach. Er verstarb im Jahr 2018 in Hamburg.

9 H 10 MIN
FORMAT Hörspiel
GENRE Krimi
ISBN 978-3-7424-2617-8
VERÖFFENTLICHUNG 01.06.22
UVP 21,99 €

0:00
0:00
Bild des Hörspiel Cover