1

Miriam Stein

Die gereizte Frau: Was unsere Gesell­schaft mit meinen Wechsel­jahren zu tun hat

Ungekürzte Lesung mit Irina Scholz

17,95 €

Unverbindliche Preisempfehlung

6 H 27 MIN
FORMAT Ungekürzte Lesung
GENRE Ratgeber
ISBN 978-3-7424-2720-5
VERÖFFENTLICHUNG 19.10.22
UVP 17,95 €

Hitzewallungen, Schlafstörungen und Wutanfälle – willkommen im Klimakterium

Als Autorin Miriam Stein mit Anfang vierzig von den ersten Symptomen der hormonellen Umstellung überrumpelt wird, die die Perimenopause kennzeichnen, stellt sie fest, dass über diese Phase des weiblichen Lebens Stillschweigen bewahrt wird – sogar unter engen Freundinnen. Kein Thema ist so unsexy, kaum eine möchte damit identifiziert werden, die Klischees über Frauen in den Wechseljahren sind endlos – und das medizinische Wissen für Frauen, die fundierte Beratung suchen, rar gesät. In »Die gereizte Frau. Was unsere Gesellschaft mit meinen Wechseljahren zu tun hat« nimmt Miriam Stein die Hörer:innen mit auf die Suche nach Antworten auf die eine Frage, die nie gestellt wird: Was hat die Gesellschaft mit meinen Wechseljahren zu tun?

Ein Hörbuch, das Wut entfacht, Aufklärung leistet und Solidarität bekundet

Miriam Stein nimmt in ihrem Sachbuch kein Blatt vor den Mund: Konzentrationsprobleme, Haare an ungewohnten Körperstellen und nie gesehene Fettablagerungen werden genauso diskutiert wie schwallartige Blutungen, vulvovaginale Atrophie und plötzlich auftretende Depressionen. In »Die gereizte Frau. Was unsere Gesellschaft mit meinen Wechseljahren zu tun hat« beseitigt die Autorin gängige Missverständnisse, entmystifiziert Furchtbarkeitsnarrative und dekonstruiert das Bild der alternden, unsichtbar werdenden postmenopausalen Frau. Dabei kritisiert sie schonungslos die Doppelstandards, die an männlich und weiblich gelesene Körper im Alter gestellt werden. Wer fundierte medizinische Fakten sucht – ja, es gibt sie, auch wenn ihr Gynäkologe nicht unbedingt damit herausrückt – wird hier fündig und wird ganz nebenbei großartig unterhalten. Schreckensszenarien über die Wechseljahre als Endstation der Weiblichkeit sitzen tief; es braucht Autor:innen wie Miriam Stein, um der Tabuisierung und Stigmatisierung von weiblichen Körpern im Wandel entgegenzutreten. 

Irina Scholz liest die feministischen Gesellschaftskritik ungekürzt für Der Audio Verlag

»Die gereizte Frau. Was unsere Gesellschaft mit meinen Wechseljahren zu tun hat« wird ungekürzt von Irina Scholz eingelesen, die seit 2012 für den WDR tätig ist. Ihre Stimme ist bekannt aus zahlreichen Sachhörbüchern und Dokumentationen. Die ungekürzte Lesung »Die gereizte Frau. Was unsere Gesellschaft mit meinen Wechseljahren zu tun hat« erscheint als Hörbuch-Download bei DAV.

Miriam Stein

Zur Autor:innen-Seite

Miriam Yung Min Stein ist Journalistin und Buchautorin und lebt mit ihrer Familie in Berlin. Sie wurde 1977 in Südkorea geboren und wuchs in einer deutschen Familie als Adoptivkind auf. Sie hat mit Christoph Schlingensief und Rimini Protokoll Theater gemacht, schrieb zehn Jahre für die Süddeutsche Zeitung und ist heute Kulturchefin der deutschsprachigen Ausgabe der Harper’s Bazaar. Miriam Stein hielt sich immer für eine alte Seele im jungen Körper – aus heutiger Perspektive ein Zeugnis jugendlicher Verklärung.

Irina Scholz

Zur Sprecher:innen-Seite

Irina Scholz arbeitet seit vielen Jahren als Sprecherin. Zu hören ist sie nicht nur in Hörbüchern, Radiofeatures, Dokumentarfilmen und in der Synchronisation, sondern auch in zahlreichen Werbespots. Sie spricht u. a. für das Sprecherensemble des WDR für Arte, 3 Sat, ZDF und ARD und einige renommierte Hörfunkanstalten. Für den Deutschlandfunk ist seit einigen Jahren die Stimme der Stationvoice.

6 H 27 MIN
FORMAT Ungekürzte Lesung
GENRE Ratgeber
ISBN 978-3-7424-2720-5
VERÖFFENTLICHUNG 19.10.22
UVP 17,95 €

0:00
0:00
Bild des Hörspiel Cover