Die Farben des Feuers

Die Farben des Feuers

Ungekürzte Fassung mit Torben Kessler

Bestellen Sie bei Ihrem Webshop:

»... ein spannendes, großartiges Familien-Epos, das familiäre sowie politische und gesellschaftliche Themen im Fokus hat... Mit Torben Kessler... werden die Charaktere lebendig, da er ihnen mit seiner beeindruckenden Stimme Nachdruck verleiht. Er trifft immer den richtigen Ton und steigert ständig die Spannung.«
vonmainbergsbuechertipps.wordpress.com, Gabriele Pagenhardt von Mainberg, 06.03.2019
»Mit spitzer Zunge, einem Augenzwinkern und viel Drama erzählt Pierre Lemaitre von charakterlich starken und schwachen Figuren in einer Zeit des großen Wandels, in einer Zeit, in der die Welt nach und nach aus den Fugen geriet... Torben Kessler gibt den bedeutenden Charakteren eine bedeutende Stimme. Eine abwechslungsreiche Lesung!«
Alex Dengler, denglers-buchkritik.de, 11.03.2019
Inhalt

»Die Farben des Feuers« von Pierre Lemaitre als ungekürzte Lesung bei Der Audio Verlag

Paris 1927. Auf der Trauerfeier des bedeutenden französischen Bankiers Marcel Péricourt kommt es zum erschütternden Zwischenfall: Der siebenjährige Paul, der Enkel des Verstorbenen, verunglückt bei einem Sturz schwer. Während seine Mutter Madeleine im Krankenhaus um das Leben ihres Sohnes bangt, weckt die Verlesung von Monsieur Péricourts Testament erste Gefühle der Missgunst gegenüber der Erbin, die nun an der Spitze des mächtigen Bankimperiums ihres Vaters steht…

Pierre Lemaitres »Die Farben des Feuers« ist eine packende Geschichte über den unerbittlichen Kampf einer Frau in einer männerdominierten Geschäftswelt und ein einzigartiges Porträt der gesellschaftlichen Verhältnisse Frankreichs kurz vor Ausbruch des Zweiten Weltkriegs. Der Audio Verlag präsentiert nun das Hörbuch zu dem neuen Roman des preisgekrönten französischen Autors – als ungekürzte Lesung, brillant vertont von Torben Kessler!

»Es gab nur Bestrafte und Unbestrafte, das war der ganze Unterschied«

In einem Land, dem die Wirtschaftskrise der Nachkriegszeit noch immer in den Knochen sitzt, tritt Madeleine Péricourt das Erbe ihres...

»Die Farben des Feuers« von Pierre Lemaitre als ungekürzte Lesung bei Der Audio Verlag

Paris 1927. Auf der Trauerfeier des bedeutenden französischen Bankiers Marcel Péricourt kommt es zum erschütternden Zwischenfall: Der siebenjährige Paul, der Enkel des Verstorbenen, verunglückt bei einem Sturz schwer. Während seine Mutter Madeleine im Krankenhaus um das Leben ihres Sohnes bangt, weckt die Verlesung von Monsieur Péricourts Testament erste Gefühle der Missgunst gegenüber der Erbin, die nun an der Spitze des mächtigen Bankimperiums ihres Vaters steht…

Pierre Lemaitres »Die Farben des Feuers« ist eine packende Geschichte über den unerbittlichen Kampf einer Frau in einer männerdominierten Geschäftswelt und ein einzigartiges Porträt der gesellschaftlichen Verhältnisse Frankreichs kurz vor Ausbruch des Zweiten Weltkriegs. Der Audio Verlag präsentiert nun das Hörbuch zu dem neuen Roman des preisgekrönten französischen Autors – als ungekürzte Lesung, brillant vertont von Torben Kessler!

»Es gab nur Bestrafte und Unbestrafte, das war der ganze Unterschied«

In einem Land, dem die Wirtschaftskrise der Nachkriegszeit noch immer in den Knochen sitzt, tritt Madeleine Péricourt das Erbe ihres berühmten Vaters an. Dabei ist sie von Neidern umringt: Von ihrem Onkel Charles, der, von seinem geringen Erbe gekränkt, den Familienreichtum mit allen Mitteln an sich reißen will; von Gustave Joubert, dem Prokuristen der Bank, dem Madeleine ihrem Vater zuliebe eine Heirat versprochen, ihn im letzten Moment aber doch zurückgewiesen hat; und von ihrem Liebhaber André, der sich die einflussreiche Stellung seiner Geliebten für eigene Zwecke zu Nutzen machen will.

Im Zusammenspiel mit Wirtschaftsskandalen und politischen Zerwürfnissen bringen sie das Familienunternehmen zu Fall – doch Madeleine Péricourt weiß sich zu wehren.

Torben Kessler liest das Hörbuch zu »Die Farben des Feuers«

Der Schauspieler und Sprecher Torben Kessler las für DAV bereits zahlreiche Hörbücher ein, unter anderem auch das Hörbuch zu Pierre Lemaitres vorherigem Roman »Drei Tage und ein Leben«. Das neue Werk des Bestsellerautors vertont er mit einer Eindringlichkeit, die seine Hörer von Beginn an ans Geschehen fesselt und sie das Schicksal der entschlossenen Madeleine Péricourt bis zur letzten Minute gespannt mitverfolgen lässt.
Die ungekürzte Lesung umfasst 2 mp3-CDs und ist bei DAV erhältlich.

Weitere Hörbücher von Pierre Lemaitre bei DAV:

Weiterlesen
Autor

Pierre Lemaitre

Pierre Lemaitre wurde 1951 in Paris geboren, ist Schriftsteller und Drehbuchautor. Er hat bereits mehrere preisgekrönte Kriminalromane veröffentlicht. »Wir sehen uns dort oben« stand monatelang auf der französischen Bestsellerliste und erschien in insgesamt 23 Ländern. Pierre Lemaitre lebt in Paris.

Sprecher

Torben Kessler

Torben Kessler, geboren 1975, studierte Schauspiel an der Folkwang Hochschule in Essen. Seit 2009 ist er festes Ensemblemitglied am Schauspiel Frankfurt. Rollen in »Polizeiruf 110« und »Tatort« machten ihn einem größeren Publikum bekannt. 2007 war er im Kinofilm» Der Baader Meinhof Komplex« zu sehen. Für den DAV hat er bereits »Das Einstein-Mädchen« von Philip Sington gelesen.

14 h 39 min

2 MP3-CDs

  • Genre:

    Literatur

  • Format:

    Lesung

  • Fassung:

    ungekürzt

  • Veröffentlichung:

    28.02.2019

  • ISBN:

    978-3-7424-1030-6

  • UVP:

    EUR 24

Pressematerial

Hinweis: Mit dem Download verpflichte ich mich zur Einhaltung der AGB des Anbieters.