Die Erfindung des Countdowns

Die Erfindung des Countdowns

Ungekürzte Fassung mit Sebastian Rudolph

Bestellen Sie bei Ihrem Webshop:

Inhalt

»Die Erfindung des Countdowns« von Daniel Mellem als Hörbuch bei DAV

Mit seinem Debüt entführt der promovierte Physiker Daniel Mellem in das Zeitalter der Utopien nach dem Ersten Weltkrieg. Sein mit dem Retzhof-Preis für junge Literatur und dem Hamburger Literaturförderungspreis ausgezeichneten Roman erzählt von Hermann Oberth, der einen Traum verfolgt – den Bau der Mondrakete. Im Jahr 1920 zieht es den jungen Siebenbürger nach Göttingen, um Physik zu studieren und seinem Traum ein Stückchen näher zu kommen. Seinem Ziel nahe lässt ihn plötzlich sein Professor im Stich. Als dann ein Mitglied der SS an Hermanns Erfindung glaubt, muss er sich zwischen persönlicher Sehnsucht und der Ethik der Wissenschaft entscheiden. Sebastian Rudolph hat Daniel Mellems »Die Erfindung des Countdowns« beim DAV als ungekürzte Lesung vertont und ein Hörbuch geschaffen, das zum Nachdenken anregt.

Von der Mondrakete zur Vergeltungswaffe gegen Nazis

Im frühen 20. Jahrhundert strebt der junge Physiker Hermann Oberth nach einer zu dieser Zeit visionären Erfindung, der Mondrakete. Doch kurz vor seinem Durchbruch, lassen ihn seine Professoren an der Universität...

»Die Erfindung des Countdowns« von Daniel Mellem als Hörbuch bei DAV

Mit seinem Debüt entführt der promovierte Physiker Daniel Mellem in das Zeitalter der Utopien nach dem Ersten Weltkrieg. Sein mit dem Retzhof-Preis für junge Literatur und dem Hamburger Literaturförderungspreis ausgezeichneten Roman erzählt von Hermann Oberth, der einen Traum verfolgt – den Bau der Mondrakete. Im Jahr 1920 zieht es den jungen Siebenbürger nach Göttingen, um Physik zu studieren und seinem Traum ein Stückchen näher zu kommen. Seinem Ziel nahe lässt ihn plötzlich sein Professor im Stich. Als dann ein Mitglied der SS an Hermanns Erfindung glaubt, muss er sich zwischen persönlicher Sehnsucht und der Ethik der Wissenschaft entscheiden. Sebastian Rudolph hat Daniel Mellems »Die Erfindung des Countdowns« beim DAV als ungekürzte Lesung vertont und ein Hörbuch geschaffen, das zum Nachdenken anregt.

Von der Mondrakete zur Vergeltungswaffe gegen Nazis

Im frühen 20. Jahrhundert strebt der junge Physiker Hermann Oberth nach einer zu dieser Zeit visionären Erfindung, der Mondrakete. Doch kurz vor seinem Durchbruch, lassen ihn seine Professoren an der Universität in Göttingen fallen. Als dann das SS-Mitglied Wernher von Braun auf ihn aufmerksam wird, nimmt seine berufliche Laufbahn eine Wendung – denn anstatt der Mondrakete soll Hermann die »Vergeltungswaffe« V2 für das Nazi-Regime mitentwickeln. Nachdem Oberths und seine Frau Tilla ihre beiden Kinder an den Krieg verlieren, müssen sie sich die Frage nach der eigenen Verantwortung für die Geschichte stellen.

Die ungekürzte Lesung mit Sebastian Rudolph im DAV

Vom der ersten bis zur letzten Minute des Hörbuchs zieht Sebastian Rudolph die Hörer in die Welt des jungen Hermanns. Nach seinem Schauspielstudium in Berlin spielt Rudolph, geboren 1968, auf internationalen Bühnen, darunter Basel, Wien und Berlin. Seit 2009 ist er ein festes Mitglied des »Hamburger Thalia Theater« und wird 2012 von »Theater heute« zum »Schauspieler des Jahres« ausgezeichnet. Der Audio Verlag veröffentlicht mit der ungekürzten Lesung »Die Erfindung des Countdowns« ein mitreißendes Werk, welches in das Panorama des frühen 20. Jahrhunderts entführt. Dieses Hörbuch umfasst eine CD und ist neben vielen weiteren Hörbüchern der zeitgenössischen Literatur bei DAV erhältlich.

Weiterlesen

9 h 00 min

1 MP3-CD

  • Genre:

    Literatur

  • Format:

    Lesung

  • Fassung:

    ungekürzt

  • Veröffentlichung:

    18.09.2020

  • ISBN:

    978-3-7424-1703-9

  • UVP:

    EUR 22,00

Pressematerial

Hinweis: Mit dem Download verpflichte ich mich zur Einhaltung der AGB des Anbieters.