Winterkartoffelknödel

Gekürzte Fassung mit Christian Tramitz

Bestellen Sie bei Ihrem Webshop:

»Keine Lust mehr auf Winter? Und Regionalkrimis hängen Ihnen auch so langsam zum Hals raus? Dann laufen Sie Gefahr, den Ohrenschmaus der Saison zu verpassen. Denn wenn Christian Tramitz liest, wie der strafversetzte Kommissar Franz sich an seiner stocktauben Oma und der niederbayerischen Heimat abarbeitet, dann ist der Knödel doch erst so richtig am Dampfen!«
Brigitte, Angela Wittmann, 11.04.2011
»Tramitz macht aus dem Text mit seinen kurzen prägnanten Sätzen und den pointierten Dialogen ein wunderbar skurriles Hörvergnügen - ein großartiges Ein-Mann-Theater.«
Siegener Zeitung, Elke Vogel, 24.11.2010
»Das Highlight schlechthin für Krimi- und Hörbuch-Fans: Rita Falk erobert mit „Winterkartoffelknödel“ die Ohren und die Herzen – garantiert! ... Das Buch an sich ist großartig und schlicht saukomisch, die Hörbuchfassung aber schlägt dank Christian Tramitz und seiner wunderbaren Stimme alles ... muss man einfach lieben – und immer wieder hören!«
Lübecker Nachrichten/Ostseezeitung, Dorothea Baumm, 20.05.2011
»Der Tramitz ist eine Traumbesetzung für den Sheriff und die restliche Bagage.«
IN münchen, Jonny Rieder, 11.11.2010
»Auf eine Art, dass es zum Schenkelklopfen ist, lüpft Rita Falk in ihrem Debüt die Maske des Idylls. Wenn dann Mord und Totschlag hervorschauen, bleibt einem das Lachen mitunter im Halse stecken.«
Magdeburger Volksstimme, Winfried Borchert, 11.12.2010
»Er ist Bayer und Comedystar - wer könnte also besser als Christian Tramitz die saukomische, niederbayerische Krimigeschichte erzählen. Tramitz macht daraus ein wunderbar skurriles Hörvergnügen.«
SüdwestPresse, Ralf Stegmayer, 26.11.2010
»Christian Tramitz hatte ... hörbaren Spaß beim Vorlesen.«
magaScene, Reinhard Stroetmann, 01.05.2012
»Diese »Winterkartoffelknödel« sind ein rundum gelungener, fein abgeschmeckter, echt bayerischer Krimihörschmaus.«
hörBücher, Stefan Volk, 01.01.2011
»Und „Winterkartoffelknödel“ kommt als Hörbuch so richtig zur Geltung. Was durchaus an der Stimmgebung von Christian Tramitz liegen könnte, der mit seinem knödeligen Bayrisch das notwendige Lokalkolorit vermittelt, um dem launischen Krimi Biss und eine süffisante Note zu verleihen.«
Leipziger Volkszeitung, Annika Ross, 26.02.2011
»„Winterkartoffelknödel“ hat das Zeug zum nächsten Kultkrimi. Ein Hörbuch für Leute, die beim Krimi auch mal herzhaft lachen wollen.«
hr 1, Bettina Emmerich, 05.11.2010
»Auch der Eberhofer Franz braucht manchmal etwas länger, aber es bleibt für die Hörer bis zum Schluss spannend und unterhaltsam.«
Bayern 2, Monika von Aufschnaiter, 04.12.2010
»Herrlich. Herrlich unterhaltsam!«
MDR Info, Madeleine Rüdiger, 15.11.2010
»Hören Sie sich das an! So lustig, das ist Bayern wie es leibt und lebt. Ich fands großartig.«
Radio Arabella, Monika Littel, 07.11.2010
»... ein amüsanter Krimi der weniger durch Hochspannung, als vielmehr durch schrullige Charaktere und lebensnahe Geschichten zu fesseln weiß ... ein oft komischer und immer unterhaltsamer Regionalkrimi von Sprecher Christian Tramitz sehr passent interpretiert.«
Radio MK, Doro Gornik, 05.03.2011
»Leichte unterhaltsame Krimikost auf bayrisch mit skurilen Figuren - ein Regionalkrimi auch für Interessierte außerhalb Bayerns.«
eliport.de, Kathrin Vogel, 01.04.2011
Inhalt

Winterkartoffelknödel – Der erste Fall für Franz Eberhofer als Hörbuch

Franz Eberhofer ist rausgeflogen bei der Münchner Polizei. Die Dienstpistole saß ein bisschen locker und nun sitzt er in diesem elenden Kuhdorf Niederkaltenkirchen und schiebt eine ruhige Kugel. Seine Streifegänge führen ihn regelmäßig zum Wolfi auf ein Bier oder an den Küchentisch seiner stocktauben Oma, die – ganz nebenbei – die besten Winterkartoffelknödel im ganzen Land macht. Sehr erholsam, bei all dem Zoff mit dem hanfanbauenden Papa Eberhofer, der den Franz mit Beatles-Dauerbeschallung noch in den Wahnsinn treibt, und bei den Reibereien mit seinem Bruder Leopold, der eine regelrechte Schleimsau ist.

Eberhofer im Einsatz: Vom Landidyll zum Provinz-Krimi

Doch da ist auch diese Geschichte mit den Neuhofers, die an den komischsten Dingen sterben. Mutter Neuhofer: erhängt im Wald. Vater Neuhofer: Stromschlag. Der älteste Sohn: von einem Container erschlagen. Jetzt ist da nur noch der Hans, aber wer weiß, was dem bevorsteht … Und dann schießt ganz plötzlich eine nagelneue Tankstelle aus dem Boden – ausgerechnet auf dem Grundstück der fast ausgelöschten Neuhofer-Familie. Noch dazu wird der Hans weiß wie ein Winterkartoffelknödel, als Franz ihm den Verkaufspreis des Grundstücks verrät. Da kann doch was nicht stimmen! Pflichtbewusst stürzt sich Franz Eberhofer in die Ermittlungen, auch wenn niemand – schon gar nicht der Richter Moratschek – ihn dabei für voll nimmt.

Frauen, Ferraris und Fellmützen

Eigentlich gibt es da ja die Susi, die nicht nur die erste Frau im Leben von Franz Eberhofer war, sondern ab und zu auch noch die aktuelle ist. Aber ein bisschen Exotik ist natürlich auch nicht zu verachten: Als eine gewisse Mercedes Dechampes-Sonnleitner samt Fellmütze in Niederkaltenkirchen auftaucht, ist Franz jedenfalls hin und weg. Ein richtiger Ferrari, diese Mercedes! Nur seltsam, dass ausgerechnet sie in den nächsten Neuhofer-Unfall verwickelt ist – und das auch noch im wahrsten Sinne des Wortes. Als der Ferrari abends mit seiner Fellmütze spazieren geht, die sich inzwischen als winziger Hund entpuppt hat, stürzt Hans Neuhofer mit seinem alten Peugeot-Roller über die Hundeleine in den Tod. Ein merkwürdiger Zufall – vielleicht ein bisschen zu merkwürdig?

Rita Falks 1. Eberhofer-Krimi als Hörbuch mit Christian Tramitz

Christian Tramitz, der 2001 mit Michael »Bully« Herbig in »Schuh des Manitu« die deutschen Kinoleinwände eroberte, fühlt sich nicht nur im Wilden Westen zu Hause. Im Gegenteil: Die Rolle eines bayerischen Provinzpolizisten ist dem Schauspieler durch seine Serie »Hubert & Staller« bestens vertraut. Kein Wunder also, dass Tramitz mit seiner grandiosen Interpretation des ersten Eberhofer-Krimis von Rita Falk auch Hörbuch-Fans restlos überzeugen konnte. Spätestens, wenn er der schwerhörigen, schnäppchenjagenden Oma Eberhofer seine Stimme leiht, bleibt kein Auge mehr trocken vor Lachen! Ein Glück, dass Rita Falk noch viele weitere Ideen für Franzl-Krimis hatte, die jede Menge Hörspaß mit Christian Tramitz versprechen: Die Hörbücher »Dampfnudelblues«, »Schweinskopf al dente«, »Grießnockerlaffäre« und »Sauerkrautkoma« vereinen köstlich klingende Titel und unbegrenzten Hörgenuss.

»Winterkartoffelknödel«, der erste Fall für Franz Eberhofer, ist bei dtv als Buch erschienen und bei Der Audio Verlag als gekürzte Lesung auf 4 CDs erhältlich.

Die Hörbücher von Rita Falk bei DAV sind:

Die Eberhofer-Krimis:

Weitere Hörbücher von Rita Falk:

Autor

Rita Falk

Rita Falk hat sich mit ihren Bestsellern um den Dorfpolizisten Franz Eberhofer und ihren Romanen in die Herzen ihrer Fans geschrieben – weit über die Grenzen Bayerns hinaus. Ihre Regionalkrimis und Romane, als Hörbücher bei Der Audio Verlag erschienen, standen allesamt auf den Bestsellerlisten.

Rita Falks bayerische Wurzeln

Geboren wurde Rita Falk 1964, lebte bis zum achten Lebensjahr in ihrem Geburtsort in Oberbayern und zog dann mit ihren Eltern zunächst nach München, später nach Landshut. Dort besuchte Rita Falk ein humanistisches Gymnasium, begann eine Ausbildung, heiratete einen Jugendfreund und bekam Kinder. Nach der Trennung von ihrem Mann heiratete sie einen Polizisten. Mit ihm lebt sie in München und hat drei, inzwischen erwachsene, Kinder.

Rita Falks Erfolg als Top-Bestseller-Autorin

Gleich ihr erster Krimi »Winterkartoffelknödel« wurde ein großer Erfolg und landete auf der SPIEGEL-Bestsellerliste. Es folgten »Dampfnudelblues«, »Schweinskopf al dente«, »Grießnockerlaffäre« »Sauerkrautkoma«, »Zwetschgendatschikomplott«, die allesamt riesige Erfolge feierten. Mit »Hannes« und »Funkenflieger« bewies sie, dass auch ihre Romane berühren – und erfolgreich sind. So erfolgreich, dass »Sauerkrautkoma« und »Winterkartoffelknödel« inzwischen auch verfilmt wurden.

Die Lesungen bei Der Audio Verlag

Rita Falks Bücher sind bei Der Audio Verlag als Lesungen erschienen. Christian Tramitz liest ihre Krimis um Franz Eberhofer mit so viel bayerischem Witz, dass es »a Gaudi« ist und kein Auge trocken bleibt. Ihre ersten Erfolge »Winterkartoffelknödel«, »Dampfnudelblues« und »Schweinskopf al dente« sind außerdem zusammen in einer preisgünstigen Fan-Box erschienenen. Johannes Raspe wiederum liest »Hannes« und »Funkenflieger« bewegend und authentisch.

Sprecher

Christian Tramitz

Christian Tramitz ist der Enkel von Paul Hörbiger, Cousin von Mavie Hörbiger sowie Neffe zweiten Grades von Christiane Hörbiger. Seine Eltern sind der Filmproduzent Rudolf Tramitz und dessen Ehefrau Monica, geborene Hörbiger. Obwohl vorbelastet mit einer weit verzweigten Schauspiel-Familie, entschied sich Christian Tramitz für ein Studium der Kunstgeschichte, Philosophie und Theaterwissenschaft.

Die Lust am Schauspielern

Sich ganz der Schauspielerei zu verwehren, fiel Christian Tramitz dann doch schwer. Neben seinem Studium nahm er bei Ruth von Zerboni Schauspielunterricht. Darüber hinaus schulte er sein musikalisches Talent und nahm Geigenunterricht bei Antal Verres am Musikkonservatorium in München.

Als Schauspieler ist er bekannt aus Fernsehproduktionen wie der Serie »Hubert und Staller«, in der er einen bayerischen Provinzpolizisten spielt. Er war außerdem in den erfolgreichen Kinofilmen »Der Schuh des Manitu«, »(T)raumschiff Surprise Periode 1« oder »Keinohrhasen« zu sehen. Für die beiden erstgenannten Filme gewann er im Team sowohl den Bambi als auch den deutschen Comedypreis. Tramitz ist seit Langem als Synchronsprecher tätig und dem deutschen Publikum durch Serien wie »Alf« oder den Kinofilmen »Findet Nemo« und »Cars« bekannt.

Christian Tramitz als Franz Eberhofer bei Der Audio Verlag

Der Audio Verlag konnte Christian Tramitz als Sprecher für die Rita-Falk-Hörbücher gewinnen. Er hat sich mit seiner brillanten Interpretation des ersten Eberhofer-Krimis »Winterkartoffelknödel« von Rita Falk in die Herzen der Krimi-Hörbuch-Fans gelesen. Christian Tramitz ist ein Garant für jede Menge Hörspaß. In den Hörbüchern »Dampfnudelblues«, »Schweinskopf al dente«, »Grießnockerlaffäre« und »Sauerkrautkoma« gibt er als Franzl und Co. sein Bestes.

Foto: © Sebastian Stiphout // Photography

303 Minuten

4 CDs

  • Genre:

    Unterhaltung/Krimi

  • Format:

    Lesung

  • Fassung:

    gekürzt

  • Veröffentlichung:

    15.10.2010

  • ISBN:

    978-3-89813-991-5

  • UVP:

    EUR 19,99
    |
    SFR 30,50

Pressematerial

Hinweis: Mit dem Download verpflichte ich mich zur Einhaltung der AGB des Anbieters.

Bonusmaterial

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam