Grießnockerlaffäre

Ungekürzte Fassung mit Christian Tramitz

Bestellen Sie bei Ihrem Webshop:

»Christian Tramitz ist die Bestbesetzung, so pfiffig und treffend, so authentisch und übertrieben, so sprach- und dialektbegabt – das sind sechs Stunden und mehr pure Hörfreude!«Radio freeFM
Inhalt

Grießnockerlaffäre – Der vierte Fall für Franz Eberhofer

Ja, so ein abgemurkster Polizist auf der Landshuter Polizeiwache ist keine wirklich schöne Sache. Und die Sache wird auch nicht wesentlich besser, wenn der Dahingeschiedene der direkte Vorgesetzte und erklärte Erzfeind ist und man selbst der Letzte war, der mit dem der Kerl gesehen wurde. Lebend, versteht sich. Denn jetzt ist er ja tot, der Barschl, und getötet wurde er ausgerechnet mit dem Hirschfänger von Franz Eberhofer. Ja, da gibt es nichts zu beschönigen, der Franz steckt in der Scheiße, aber knietief. Und da er da so schnell wie möglich wieder raus und seinen Ruf retten will, muss er sich selbst in die Ermittlungen stürzen. Zum Glück ist der Birkenberger Rudi zur Stelle, um den delikaten Fall aufzuklären, und natürlich hält auch Richter Moratschek nicht mit guten Ratschlägen hinterm Berg.

Und privat?

Der Franz verliebt sich fremd. Und das ausgerechnet in die Witwe seines toten Vorgesetzten. Kein Wunder, dass die Susi komplett durchdreht. Auch auf dem Eberhoferschen Anwesen begeben sich seltsame Dinge. Ein fremder alter Mann namens Paul steht urplötzlich auf dem Hof. Die Oma, die Fremden gegenüber sonst nicht die Aufgeschlossenste ist, scheint den Herren irgendwie von früher zu kennen und lässt ihn mal eben einziehen im Allerheiligsten. Als sich die Oma dann plötzlich auch noch neue Dessous kauft, wird’s dem Papa ganz anders. Doch erst als Paul in den Armen der Oma stirbt, rückt diese mit der Sprache und dem Geheimnis raus, dass der Verstorbene der Vater von Eberhofer Senior war.

Rita Falks 4. Eberhofer-Krimi als Hörbuch mit Christian Tramitz

Der Ausnahmeschauspieler Christian Tramitz (u. a. bekannt aus „Der Schuh des Manitu“) hat sich nicht nur in die Herzen der Kinogänger und Fernsehzuschauer gespielt, sondern sich mit seiner grandiosen Interpretation der erfolgreichen Eberhofer-Krimis auch eine riesige Hörbuch-Fangemeinde erarbeitet. Tramitz grantelt, schreit, kalauert und säuselt, dass kein Auge trocken bleibt. „Grießnockerlaffäre“, der vierte Fall für den Eberhofer Franz, ist bei dtv als Buch erschienen und beim DAV als ungekürzte Lesung auf 5 CDs erhältlich.

Die Hörbücher von Rita Falk bei DAV sind:

Die Eberhofer-Krimis:

Weitere Hörbücher von Rita Falk:

Autor

Rita Falk

Rita Falk hat sich mit ihren Bestsellern um den Dorfpolizisten Franz Eberhofer und ihren Romanen in die Herzen ihrer Fans geschrieben – weit über die Grenzen Bayerns hinaus. Ihre Regionalkrimis und Romane, als Hörbücher bei Der Audio Verlag erschienen, standen allesamt auf den Bestsellerlisten.

Rita Falks bayerische Wurzeln

Geboren wurde Rita Falk 1964, lebte bis zum achten Lebensjahr in ihrem Geburtsort in Oberbayern und zog dann mit ihren Eltern zunächst nach München, später nach Landshut. Dort besuchte Rita Falk ein humanistisches Gymnasium, begann eine Ausbildung, heiratete einen Jugendfreund und bekam Kinder. Nach der Trennung von ihrem Mann heiratete sie einen Polizisten. Mit ihm lebt sie in München und hat drei, inzwischen erwachsene, Kinder.

Rita Falks Erfolg als Top-Bestseller-Autorin

Gleich ihr erster Krimi »Winterkartoffelknödel« wurde ein großer Erfolg und landete auf der SPIEGEL-Bestsellerliste. Es folgten »Dampfnudelblues«, »Schweinskopf al dente«, »Grießnockerlaffäre« »Sauerkrautkoma«, »Zwetschgendatschikomplott«, die allesamt riesige Erfolge feierten. Mit »Hannes« und »Funkenflieger« bewies sie, dass auch ihre Romane berühren – und erfolgreich sind. So erfolgreich, dass »Sauerkrautkoma« und »Winterkartoffelknödel« inzwischen auch verfilmt wurden.

Die Lesungen bei Der Audio Verlag

Rita Falks Bücher sind bei Der Audio Verlag als Lesungen erschienen. Christian Tramitz liest ihre Krimis um Franz Eberhofer mit so viel bayerischem Witz, dass es »a Gaudi« ist und kein Auge trocken bleibt. Ihre ersten Erfolge »Winterkartoffelknödel«, »Dampfnudelblues« und »Schweinskopf al dente« sind außerdem zusammen in einer preisgünstigen Fan-Box erschienenen. Johannes Raspe wiederum liest »Hannes« und »Funkenflieger« bewegend und authentisch.

Sprecher

Christian Tramitz

Christian Tramitz ist der Enkel von Paul Hörbiger, Cousin von Mavie Hörbiger sowie Neffe zweiten Grades von Christiane Hörbiger. Seine Eltern sind der Filmproduzent Rudolf Tramitz und dessen Ehefrau Monica, geborene Hörbiger. Obwohl vorbelastet mit einer weit verzweigten Schauspiel-Familie, entschied sich Christian Tramitz für ein Studium der Kunstgeschichte, Philosophie und Theaterwissenschaft.

Die Lust am Schauspielern

Sich ganz der Schauspielerei zu verwehren, fiel Christian Tramitz dann doch schwer. Neben seinem Studium nahm er bei Ruth von Zerboni Schauspielunterricht. Darüber hinaus schulte er sein musikalisches Talent und nahm Geigenunterricht bei Antal Verres am Musikkonservatorium in München.

Als Schauspieler ist er bekannt aus Fernsehproduktionen wie der Serie »Hubert und Staller«, in der er einen bayerischen Provinzpolizisten spielt. Er war außerdem in den erfolgreichen Kinofilmen »Der Schuh des Manitu«, »(T)raumschiff Surprise Periode 1« oder »Keinohrhasen« zu sehen. Für die beiden erstgenannten Filme gewann er im Team sowohl den Bambi als auch den deutschen Comedypreis. Tramitz ist seit Langem als Synchronsprecher tätig und dem deutschen Publikum durch Serien wie »Alf« oder den Kinofilmen »Findet Nemo« und »Cars« bekannt.

Christian Tramitz als Franz Eberhofer bei Der Audio Verlag

Der Audio Verlag konnte Christian Tramitz als Sprecher für die Rita-Falk-Hörbücher gewinnen. Er hat sich mit seiner brillanten Interpretation des ersten Eberhofer-Krimis »Winterkartoffelknödel« von Rita Falk in die Herzen der Krimi-Hörbuch-Fans gelesen. Christian Tramitz ist ein Garant für jede Menge Hörspaß. In den Hörbüchern »Dampfnudelblues«, »Schweinskopf al dente«, »Grießnockerlaffäre« und »Sauerkrautkoma« gibt er als Franzl und Co. sein Bestes. Im März 2015 ist – von seinen Fans seit langem erwartet – »Zwetschgendatschikomplott« erschienen. Im Januar 2016 erscheint Leberkäsjunkie. Die Fans können sich gleich über 7 CDs mit Christian Tramitz freuen. Tramitz liest den neuen Titel von Rita Falk wieder so saukomisch, wie die Hörer es von ihm erwarten.

Foto: © Jürgen Pollak

6 h 38  min

5 CDs

  • Genre:

    Unterhaltung/Krimi

  • Format:

    Lesung

  • Fassung:

    ungekürzt

  • Veröffentlichung:

    01.11.2012

  • ISBN:

    978-3-86231-204-7

  • UVP:

    EUR 19,99
    |
    SFR 28,50

Pressematerial

Hinweis: Mit dem Download verpflichte ich mich zur Einhaltung der AGB des Anbieters.

Bonusmaterial

Christian Tramitz spricht im Interview über die Aufnahmen der Eberhofer-Krimis und gewährt einen Einblick hinter die Kulissen