1

Stanisław Lem

Schichttorte

Hörspiel mit Heiner Schmidt, Bodo Primus, Gerd Baltus

6,99 €

Unverbindliche Preisempfehlung

31 MIN
FORMAT Hörspiel
GENRE SciFi/Fantasy
ISBN 978-3-7424-2026-8
VERÖFFENTLICHUNG 23.04.21
UVP 6,99 €

Nach einem schweren Unfall überlebt der Rennfahrer Richard Jones nur, weil er aus Körperteilen seines verstorbenen Bruders wieder zusammengeflickt wird. Wie ist es nun um die Identität beider Brüder bestellt? Ist der tote Bruder in Teilen noch lebendig? Ist seine hinterbliebene Frau eine Witwe oder nicht? Und ist der Richard noch er selbst? Aus den ungeklärten Fragen folgen sowohl ethische als auch juristische Konsequenzen. Lems Erzählung ist eine philosophische Exkursion, die sich um grundlegende Fragen zu unserem gesellschaftlichen Umgang mit dem Individuum in Zeiten des medizinischen Fortschritts stellt.

»Ein spannendes Hörerlebnis für alle Science-Fiction-Fans und alle, die sich mit der Gedankenwelt des kritischen Visionärs auseinandersetzen wollen.«

Platz 1 der hr2-Hörbuchbestenliste Juni 2021, aus der Jurybegründung

»Alle in der Box enthaltenen historischen Stücke sind klanglich erfreulich konkurrenzfähig geblieben… acht Audio-Entrückungen aus vier Jahrzehnten Stanislaw Lem.«

FAZ, Dietmar Dath, 17.05.2021

»Lems Visionen von damals werden heute immer realer.«

SZ, Florian Welle, 22.06.2021

»Diese achtstündige Hörspielbox ist wie ein Blick durchs Kaleidoskop des Schaffens von Stanislaw Lem. Vor mehr als 50 Jahren sind seine visionären Wissenschafts- und Weltraumgeschichten erschienen und sie begeistern noch heute – immer wieder neu.«

Deutschlandfunk Kultur, Lesart, Andi Hörmann, 26.04.2021

»Weitere Sternstunden verspricht die große Hörbox… „Menschen suchen wir, niemanden sonst. Wir brauchen keine anderen Welten, wir brauchen Spiegel. Mit anderen Welten wissen wir nichts anzufangen.“ Sätze, die auch in Zeiten der Weltraumeroberungsfantasien eines Elon Musk oder eines Jeff Bezos nichts an Aktualität verloren haben.«

Redaktionsnetzwerk Deutschland, Magazin sonntag, Kristian Teetz, 16.05.2021

»… sieben kostbare Hörschätze… Per Versandhaus gelieferte Roboter, die ungefragt die Regie übernehmen, Programmierer, die die Thronfolge regeln, ein Mensch, geschaffen aus verunfallten Brüdern: Man lauscht Prophetie und satirischer Schärfe – starke Auftritte von Martin Held bis Gert Westphal inklusive.«

WAZ, Lars von der Gönna, 04.05.2021

»Die atmosphärisch dicht inszenierten Hörspiele (unter anderem „Solaris“) stammen aus den Jahren 1973 bis 2018 und besitzen zeitlosen Zauber.«

HÖRZU, Sven Sakowitz, 28.05.2021

»Ein erfreulicher Anlass, um Lems Meisterwerken… in gebündelter akustischer Form wiederzubegegnen, interpretiert von großen Stimmen. Die optimale Vorbereitung für eventuelle Ufo-Landungen am Strand.«

Der Tagesspiegel, Katrin Hillgruber, 20.06.2021

»Diese Geschichten sprich Hörspiele sind mal kürzer, mal länger, einige philosophisch ernsthaft, andere komisch bis bitter-absurd und voll des eigenwilligen, phantasievollen Lem’ schen Humors.«

WDR 3 Mosaik, Jutta Duhm-Heitzmann, 29.04.2021

»Viele Facetten zeigen die ausgewählten Audioproduktionen: Wahnsinn und Hyperbegabung…, realsozialistische Groteske…, Scherz, Satire und Erfinder-Ironie… und entgrenzte Isolation. Ein schöner Querschnitt durch das Universum Stanislaw Lem.«

Der Standard, Alexander Kluy, 18.09.2021

»Dieses „Robotermärchen“ zeigt die eine, die satirische Seite des Stanisław Lem. Die andere, das sind häufig philosophisch grundierte Dystopien, die um Zeitphänomene, künstliche Intelligenz oder die Unmöglichkeit der Kontaktaufnahme zwischen intelligenten Lebensformen kreisen. Beispiele dafür versammelt jetzt „Die große Hörspiel-Box“…«

b5 aktuell/ Bayern 2, Hörbuch der Woche, Bernhard Jugel, 17.05.2021

»Beruhigend wirkt absolut nichts an den acht Hörspielen dieser Box, die auf Publikationen von Stanislaw Lem fußen. Im Gegenteil: Sie verstören und irritieren. Genau der Effekt dürfte im Sinne ihres geistigen Urhebers sein, der nie etwas anderes anstrebte, als Zweifel zu säen und zu gescheitem Denken anzustiften.«

MDR Kultur, Ulf Heise, 24.05.2021

»Jetzt, da KI, Robotik und Kosmos erneut in den Fokus treten, erlebt Lem ein Revival… Zugleich wird in dieser Hörspielsammlung ein Wiederhören mit den großen, berühmten Stimmen von Martin Held, Gert Westphal, Gerd Baltus und vielen anderen beschert.«

Münchner Merkur, Hildegard Lorenz, 28.09.2021

»Dramaturgisch aufwendig in Szene gesetzt und technisch skrupulös realisiert, wissen die Hörpreziosen überdies durch die sprecherische Exzellenz von Schauspielern wie Gert Westpahl, Hans Peter Hallwachs, Felix von Manteuffel, Leslie Malton oder Maria Simon einzunehmen.«

Rotary Magazin, Martin Hoffmeister, 01.06.2021

»Wäre diese Box Teil eines Wettbewerbs, stünde jetzt an dieser Stelle die höchste Note.«

Ossietzky, Zeitschrift für Politik, Kultur und Wirtschaft, Klaus Nilius, 02.07.2021

»Das Verhältnis des Menschen zur Technik, von Stanislaw Lem eher pessimistisch betrachtet, gestaltet in Form spannender Handlungen und witziger und absurder Dialogen, die die deutschen Rundfunkanstalten stets gekonnt in Szene zu setzen verstanden.«

Solinger Tageblatt, Tobias Keller, 25.11.2021

»Lems Stoffe sind immer noch lesens- wie hörenswert. „Der getreue Roboter“ treibt beispielsweise die Vorstellung einer gängelnden Technik, wie sie heute möglich ist, auf persönlichere Art auf die Spitze… Für Fans von Lem oder Science-Fiction-Hörspielen ist diese Box ein Muss, zumal die meisten bisher auf CD unveröffentlicht sind.«

pro-physik.de, Alexander 2021

»Bei aller Oldschoolness einiger Inszenierungen ist diese Ohrenreise durch das lemsche Universum ein kosmisches Vergnügen.«

IN München, Jonny Rieder, 29.06.2021

»Ob Dialog oder Monolog – es geht vorrangig darum, den Inhalt und dessen Kernaussagen so zu transportieren, dass diese nachklingen… All den philosophischen Fragen und Gedanken wird außerdem ausreichend Raum gelassen… Wer sich für Science-Fiction oder Stanisław Lems Werke interessiert, wird mit dieser Hörspielbox große Freude haben… Kurz: Empfehlenswert!«

buecherstadtkurier.com, Alexa Sprawe, 26.08.2021

»Eine sehr vielseitige Box mit acht Geschichten von Stanislaw Lem aus unterschiedlichen Strömungen des Science-Fiction, aber immer mit Anspruch und einer Aussage… Die unterschiedlichen Produktionsjahre aus den letzten Jahrzehnten erlauben zudem noch eine Reise durch die Entwicklung des Mediums. Sehr lohnenswert!«

literaturforum.de, Nils Twiehaus, 16.08.2021

Stanisław Lem

Zur Autor:innen-Seite

Stanisław Lem wurde am 12. September 1921 in Lemberg geboren. Er war Mediziner, Philosoph, Futurologe, Kybernetiker und Zeit seines Lebens ein aufgeklärter Skeptiker. Während der deutschen Besatzung 1941-1944 arbeitete er als Autoschlosser und beteiligte sich am Widerstand. Von 1982 bis 1988 lebte er im Exil in Berlin und Wien. Der vielfach ausgezeichnete Essayist, Romancier und Bestseller-Autor stand dem technischen Fortschritt stets kritisch gegenüber. Lems Werke wurden in 57 Sprachen übersetzt und insgesamt mehr als 45 Millionen Mal verkauft. Er starb 2006 in Krakau.

Heiner Schmidt

Zur Sprecher:innen-Seite

HEINER SCHMIDT, geboren 1926 in Breslau, war ein deutscher Schauspieler, Regisseur und Sprecher. Unter anderem war er künstlerischer Leiter am Wallgraben-Theater in Freiburg im Breisgau. Bekannt wurde er vor allem durch sein Mitwirken in sketchartigen Kurzfilmen von Loriot in den 1970er-Jahren. Heiner Schmidt verstarb 1985.

Bodo Primus

Zur Sprecher:innen-Seite

Bodo Primus, geboren 1938 in Berlin, ist als Sprecher von zahlreichen Lesungen, Hörspielen, Radioproduktionen sowie als Synchronsprecher bekannt. 2006 wurde er für Edgar Hilsenraths »Der Nazi & der Friseur« mit dem Deutschen Hörbuchpreis ausgezeichnet. Für DAV hat Bodo Primus u.a. »Ansturm gegen die Grenze« von Franz Kafka eingelesen

31 MIN
FORMAT Hörspiel
GENRE SciFi/Fantasy
ISBN 978-3-7424-2026-8
VERÖFFENTLICHUNG 23.04.21
UVP 6,99 €

0:00
0:00
Bild des Hörspiel Cover