1

Karl Alfred Loeser

Requiem

Ungekürzte Lesung mit Thomas Sarbacher

24,00 €

Unverbindliche Preisempfehlung für die CD-Ausgabe

9 H 23 MIN
1 mp3-CD
FORMAT Ungekürzte Lesung
GENRE Klassiker, Literatur
ISBN 978-3-7424-2790-8
VERÖFFENTLICHUNG 16.02.23
UVP 24,00 €

»Requiem« – der neuentdeckte Roman von Karl Alfred Loeser als ungekürzte Lesung bei Der Audio Verlag

In den frühen Dreißigerjahren verfasst, jedoch erst nach dem Tod des Autors 1999 von seiner Familie entdeckt, bildet Karl Alfred Loesers »Requiem« ein eindrucksvolles Zeitdokument aus den frühen Jahres des deutschen Nationalsozialismus. Spannend und facettenreich erzählt er in dem fiktiven Roman vom Schicksal eines renommierten jüdischen Musikers, der gefeiert, beneidet und schließlich von den Machtstrukturen des faschistischen Regimes in die Knie gezwungen wird. Bei DAV ist das Werk nun als Hörbuch erhältlich – produziert von NDR Kultur und in voller Länge brillant vertont von Thomas Sarbacher.

»Und dieser Krakau war ein Jude. Jedes Mal, wenn der Name an sein Ohr schlug, regte es sich in ihm, war es, als zerre man an einer frischen Wunde.«

Erich Krakau ist ein gefeierter Cellist im Stadttheatereine westfälischen Kleinstadt. Und als Anfang der Dreißigerjahre die Entrechtung der Juden rasant fortschreitet, behält Krakau als ehemaliger Frontsoldat seinen angesehenen Posten. Doch dann setzt sich der von Selbstzweifeln und Hass zerfressene Bäckerssohn Fritz Eberle ein Ziel, von dem er nicht ablassen wird: Er will an Krakaus Stelle treten. Koste es, was es wolle. So beginnt in Loesers meisterhaftem Roman eine perfide Hetzjagd, die die Grausamkeiten der deutschen NS-Diktatur schonungslos zur Schau stellt …

Die ungekürzte Lesung mit Thomas Sarbacher als Hörbuch, produziert von NDR Kultur

Der Schauspieler Thomas Sarbacher ist in zahlreichen deutschen Fernsehfilmen und -Serien zu sehen, zuletzt unter anderem im »Irland-Krimi« der ARD sowie im ZDF-Film »Tödliche Gier«. Als Sprecher war er bereits mehrfach in Hörbüchern von DAV zu hören, unter anderem in J. L. Carrs »Wie die Steeple Sinderby Wanderer den Pokal holten« und Jurek Beckers »Amanda Herzlos«. Bei NDR Kultur hat er nun auch Karl Alfred Loesers »Requiem« Leben eingehaucht und fesselt die Zuhörer:innen mit seiner eindringlichen Stimme ans beklemmende Geschehen des Romans. Die ungekürzte Lesung ist bei Der Audio Verlag als Hörbuch auf 1 mp3-CD erhältlich.

»In dieser packenden Geschichte aus dem Beginn des nationalsozialistischen Terrors wird ein bekannter Cellist das Opfer einer Intrige. Thomas Sarbacher lässt mit seiner markanten Stimme die Hetzer und Mitläufer ebenso lebendig werden wie die integren Kollegen des verfolgten Mannes und dessen mutige Frau, die sich für den Cellisten einsetzen.»

Platz 5 der hr2-Hörbuchbestenliste April 2023, aus der Jurybewertung

»Dieser Roman ist eine wirkliche Entdeckung. […] Thomas Sarbacher liest diese ungeheuerliche Geschichte wirklich eindringlich. Mit seiner markanten Stimme lässt er uns teilhaben an der geschickt eingefädelten Hetzjagd. Er lässt die Mitläufer ebenso lebendig werden wie die integren Kollegen des verfolgten Mannes und – vor allem – seine mutige Frau.«

WDR 3 Gutenbergs Welt, Manuela Reichart, 08.07.2023

Karl Alfred Loeser

Zur Autor:innen-Seite

Karl Alfred Loeser, geboren am 5. Mai 1909 in Berlin, flüchtete mit 25 Jahren nach Amsterdam, wo sein älterer Bruder, Norbert Loeser – Komponist und Musikkritiker – bereits lebte. Dort lernte er seine Frau Helene kennen und emigrierte kurz darauf mit ihr nach São Paulo, Brasilien, wo Loeser bis zu seiner Pensionierung für eine niederländische Bank arbeitete. Seine Werke wurden nie publiziert. Erst nach seinem Tod 1999 entdeckte die Familie seine Schriften.

Thomas Sarbacher

Zur Sprecher:innen-Seite

Thomas Sarbacher,
geboren 1961, begann seine Karriere als Schauspieler bei der Bremer Shakespeare Company. Es folgten Engagements an verschiedenen deutschsprachigen Bühnen. In der Rolle charismatischen Hauptkommissars in der Krimireihe »Der Elefant – Mord verjährt nie« wurde er 2002 einem breiten Publikum bekannt. Er war u. a. in Kinofilmen wie »Underdogs« und »Die Welle« zu sehen. Für literarische Lesungen und Hörspielproduktionen sitzt er regelmäßig vor dem Mikrofon. Er las u. a. »Wie die Steeple Sinderby Wanderers den Pokal holten« von J. L. Carr ein.

Neuigkeiten

05. April 2023

DAV 5x auf Longlist für Bestenliste 2/2023 des »Preis der deutschen Schallplattenkritik«

DAV steht mit fünf Titeln auf der aktuellen Longlist der Bestenliste 2/2023 des »Preis der deutschen Schallplattenkritik«. Die finale Bestenliste 2/2023 wird am 15. Mai 2023 veröffentlicht. Jury Wortkunst Annie Ernaux: Die Scham. Karl Alfred Loeser: Requiem. Jury Kinder- und Jugendaufnahmen Auguste Lechner: König Artus. Jessica Khoury: Skyborn – Die Goldflügel-Prüfung. Natasha Farrant: Das Mädchen, das ...


30. März 2023

DAV 3x auf der hr2-Hörbuchbestenliste April 2023

Wir stehen im April mit diesen drei Titeln auf der hr2-Hörbuchbestenliste: Platz 3: Despentes. Liebes Arschloch Aus der Jurybewertung:  ›Liebes Arschloch‹ ist ein moderner Briefroman über die Diskursthemen unserer Zeit von Corona bis MeToo, spöttisch, bissig und witzig. Die drei Interpreten lesen ihren elektronischen Disput mit einer spannungsgeladenen rhetorischen Schärfe. Es gibt kein Happy End, ...


9 H 23 MIN
1 mp3-CD
FORMAT Ungekürzte Lesung
GENRE Klassiker, Literatur
ISBN 978-3-7424-2790-8
VERÖFFENTLICHUNG 16.02.23
UVP 24,00 €

Das könnte Sie auch interessieren

Essais


mp3-CD • Download

Gekürzte Lesung mit Bodo Primus

Die Kälte. Eine Isolation


CD • Download

Ungekürzte Lesung mit Burghart Klaußner

Maigret kämpft um den Kopf eines Mannes


CD • Download

Ungekürzte Lesung mit Walter Kreye

Ein Puppenheim und andere Erzählungen


mp3-CD • Download

Gekürzte Lesung mit Gert Westphal
0:00
0:00
Bild des Hörspiel Cover