Biografie

Heinz Schubert ist in Berlin geboren. Nach seiner Rückkehr aus der Kriegsgefangenschaft absolvierte er eine Schneiderlehre. Anschließend besuchte er die Schauspielakademie in Berlin-Dahlem. Er wurde von Bertolt Brecht an das »Berliner Ensemble« geholt, wo er sich schnell mit bedeutenden Rollen einen Namen machte. So spielte er in »Mutter Courage und ihre Kinder«, »Der gute Mensch von Sezuan«, »Der aufhaltsame Aufstieg des Arturo Ui« und »Die Dreigroschenoper«. Nach dem Mauerbau Wechsel an die Münchner Kammerspiele; 1968-1989 Ensemblemitglied des Hamburger Schauspielhauses. Ab 1980 Dozent an der Hamburger Hochschule für Musik und Darstellende Kunst, ab 1985 hier als Professor tätig. Berühmt wurde Heinz Schubert durch seine Rolle als »Ekel Alfred« in der ARD-Serie »Ein Herz und eine Seele«. Heinz Schubert starb am 12. Februar 1999 in Hamburg.