Zehn Milliarden

Ungekürzte Fassung mit Christian Berkel

Bestellen Sie bei Ihrem Webshop:

»Man würde es zu Weihnachten gerne Politikern unter den Christbaum legen.«orf.at
Inhalt

Sind wir noch zu retten? Wir vermüllen unsere Erde, wir beuten ohne Gnade ihre Ressourcen aus, wir verschwenden Wasser, Strom, Nahrungsmittel. Und unsere Enkel werden sich die Erde mit 10 Milliarden Menschen teilen müssen, die wir nicht mehr ernähren können. Stephen Emmott, renommierter Wissenschaftler, zeichnet erstmals ein für jeden verständliches Bild der dramatischen Lage. Ein letzter Weckruf – gelesen von Christian Berkel (Foto). »Stellen Sie sich vor, wir entdecken einen riesigen Asteroiden, der sich auf die Erde zubewegt und hier einschlagen wird. Alle Regierungen würden beispiellose Maßnahmen ergreifen. Alles und jeder würde mobilisiert, um das Überleben der Spezies zu sichern. In genau dieser Situation befinden wir uns heute. Nur, dass es keinen Asteroiden gibt. Das Problem sind wir.« Stephen Emmott

Autor

Stephen Emmott

Stephen Emmott verantwortet als wissenschaftlicher Leiter eines Microsoftlabors die weltweit führenden Forschungsprojekte auf dem Gebiet der Computational Science (Rechnergestützte Naturwissenschaften). Zugleich lehrt er das Fach in Oxford. 2012 gelang ihm mit seinem Bühnenstück »Ten Billion«ein Sensationserfolg am Royal Court Theatre in London.

Sprecher

Christian Berkel

Christian Berkel, geboren 1957 in Berlin und zweisprachig (Französisch; Deutsch) aufgewachsen, zieht es mit 14 Jahren nach Paris, wo er bereits neben der Schule Schauspielunterricht nimmt. Ingmar Bergman entdeckt den 19-Jährigen für seinen Film Schlangenei. Danach folgen Engagements in verschiedenen großen Theatern in Deutschland und Europa. Sein Talent und seine Wandlungsfähigkeit zeigt er außerdem in nationalen und internationalen Kino- und Fernsehproduktionen. So spielte Berkel bisher sehr erfolgreich  in mehr als 40 Fernsehfilmen mit. Er erhielt unter anderem die Goldene  Kamera für  Mogadischu, und den BAMBI für Der Mann mit dem Fagott. Überdies ermittelt er seit 2006 als Der Kriminalist im gleichnamigen ZDF-Freitagskrimi. Seine lange Liste von Kinoproduktionen beinhalten Filme wie Das Experiment oder den Oscar-nominierten Film Der Untergang, für den er 2004 mit dem BAMBI ausgezeichnet wird. Auch in Hollywood ist Christian Berkel als Schauspieler gefragt,  so übernahm er etwa Rollen in den Blockbustern Operation Walküre und Inglorious Basterds. Ebenso ist Berkel ein beliebter Synchron- und Hörbuchsprecher. Für seine...

Christian Berkel, geboren 1957 in Berlin und zweisprachig (Französisch; Deutsch) aufgewachsen, zieht es mit 14 Jahren nach Paris, wo er bereits neben der Schule Schauspielunterricht nimmt. Ingmar Bergman entdeckt den 19-Jährigen für seinen Film Schlangenei. Danach folgen Engagements in verschiedenen großen Theatern in Deutschland und Europa. Sein Talent und seine Wandlungsfähigkeit zeigt er außerdem in nationalen und internationalen Kino- und Fernsehproduktionen. So spielte Berkel bisher sehr erfolgreich  in mehr als 40 Fernsehfilmen mit. Er erhielt unter anderem die Goldene  Kamera für  Mogadischu, und den BAMBI für Der Mann mit dem Fagott. Überdies ermittelt er seit 2006 als Der Kriminalist im gleichnamigen ZDF-Freitagskrimi. Seine lange Liste von Kinoproduktionen beinhalten Filme wie Das Experiment oder den Oscar-nominierten Film Der Untergang, für den er 2004 mit dem BAMBI ausgezeichnet wird. Auch in Hollywood ist Christian Berkel als Schauspieler gefragt,  so übernahm er etwa Rollen in den Blockbustern Operation Walküre und Inglorious Basterds. Ebenso ist Berkel ein beliebter Synchron- und Hörbuchsprecher. Für seine Synchronisation in dem Animationsfilm Der gestiefelte Kater wurde er für den Sprecherpreis beim Internationalen Trickfilmfestival nominiert.

Weiterlesen

1 h 25  min

1 CD

  • Genre:

    Sachbücher

  • Format:

    Lesung

  • Fassung:

    ungekürzt

  • Veröffentlichung:

    01.10.2013

  • Übersetzer:

    Anke Caroline Burger

  • ISBN:

    978-3-86231-330-3

  • UVP:

    EUR 14,99

Pressematerial

Hinweis: Mit dem Download verpflichte ich mich zur Einhaltung der AGB des Anbieters.