Kim

Kim

Gekürzte Fassung mit Frank Arnold

Bestellen Sie bei Ihrem Webshop:

»Die Verpflichtung von Frank Arnold bewährt sich. Er versteht es meisterhaft, den tiefsinnigen Humor und die liebenswerte Weisheit, die in der geschriebenen Fassung zutage tritt, auch ins Hörbuch einzubinden.« histo-couch.de, Rita Kohn, 01.07.2015
»Erstaunliche Landschaften, schillernde Persönlichkeiten und glückliche Momente!« The Guardian
Inhalt

Rudyard Kiplings Abenteuerroman »Kim« – der Klassiker erstmals als Hörbuch, gelesen von Frank Arnold

Indien, in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts: Der umtriebige Waisenjunge Kimball (Kim) O´Hara verdient sich sein Geld auf den quirligen Straßen von Lahore mit Botengängen. Bei den Bewohnern der Straße ist der Junge äußerst beliebt, findet man in ihm doch einen immer zu Späßen aufgelegten Zeitgenossen. Was jedoch kaum jemand weiß: Kim ist der Sohn verarmter irischer Einwanderer – die Mutter früh verstorben, der Vater der Trunksucht verfallen, weshalb sich eine Inderin ab und an um den Jungen kümmert. Sie bewahrt auch einige mysteriöse Dokumente von Kims Vater auf, die im Laufe der Geschichte für Kim noch von großer Bedeutung sein werden. Doch noch ist Kims Leben unbeschwert und die Straßen von Lahore seine riesige, bunte Spielwiese.

Raus in die Welt: Mit einem tibetanischen Lama unterwegs auf Indiens bunten Straßen

Als Kim zufällig einem tibetanischen Lama begegnet, freunden sich die beiden so unterschiedlichen Figuren an, und Kim beschließt den Mönch, auf dessen Suche nach Erleuchtung zu begleiten – es...

Rudyard Kiplings Abenteuerroman »Kim« – der Klassiker erstmals als Hörbuch, gelesen von Frank Arnold

Indien, in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts: Der umtriebige Waisenjunge Kimball (Kim) O´Hara verdient sich sein Geld auf den quirligen Straßen von Lahore mit Botengängen. Bei den Bewohnern der Straße ist der Junge äußerst beliebt, findet man in ihm doch einen immer zu Späßen aufgelegten Zeitgenossen. Was jedoch kaum jemand weiß: Kim ist der Sohn verarmter irischer Einwanderer – die Mutter früh verstorben, der Vater der Trunksucht verfallen, weshalb sich eine Inderin ab und an um den Jungen kümmert. Sie bewahrt auch einige mysteriöse Dokumente von Kims Vater auf, die im Laufe der Geschichte für Kim noch von großer Bedeutung sein werden. Doch noch ist Kims Leben unbeschwert und die Straßen von Lahore seine riesige, bunte Spielwiese.

Raus in die Welt: Mit einem tibetanischen Lama unterwegs auf Indiens bunten Straßen

Als Kim zufällig einem tibetanischen Lama begegnet, freunden sich die beiden so unterschiedlichen Figuren an, und Kim beschließt den Mönch, auf dessen Suche nach Erleuchtung zu begleiten – es ist der Beginn einer abenteuerlichen Reise und einer lebenslangen Freundschaft. Auf der Suche nach dem sagenumwobenen »Fluss des Pfeils«, führt die Spur die beiden Freunde zum Fuße des Himalaya, nach Umballa. Auch hier verdient sich Kim sein Geld mit Botengängen. Als er geheime Dokumente an den britischen Kommandeur der Stadt überbringt, kommt es zu einer Begegnung, die Kims Leben eine ganz neue Richtung geben wird.

Neue Abenteuer: The Great Game – das Große Spiel beginnt

Wie es der Zufall will, erkennt ihn ein britischer Hauptmann an einem Amulett, das sein Vater ihm einst schenkte. Kim und der Lama werden zwar getrennt und Kim auf eine britische Schule geschickt, doch trotz der großen Distanz, die sich nun zwischen ihnen auftut, bleiben die beiden Freunde stets im engen Kontakt. Immer mehr erfährt Kim über den Konflikt zwischen Russland und England – das Große Spiel, den Kampf der zwei Mächte um die Vorherrschaft in Zentralasien. In den Schulferien wird der Junge vom britischen Geheimdienst als Spion ausgebildet und dadurch immer tiefer in die Vorgänge hineingezogen. Nach drei Jahren ist Kims Ausbildung schließlich vollendet: der kleine Kim aus Lahore ist nun Spion im Dienste der britischen Regierung – doch wohin wird ihn sein Weg führen? Wird er nach Indien zurückkehren? Wird er seinen Freund den Lama jemals wiedersehen? Einmal mehr begibt sich Kim auf eine abenteuerliche und gefährliche Reise durch Zentralasien.

»Kim« – Der erste Spionageroman der Weltliteratur spannungsreich gelesen von Frank Arnold – Hörbuchpreisträger in der Kategorie »Bester Interpret« 2014

Frank Arnold, 2014 ausgezeichnet mit dem Deutschen Hörbuchpreis in der Kategorie »Bester Interpret« und selbst ein großer Kipling-Fan, liest diesen hochspannenden Klassiker von Rudyard Kipling (dem Autor des Dschungelbuchs) für DAV als gekürzte Lesung. Auf 5 CDs breitet er mit seiner unnachahmlichen Stimme das bunte Panorama indischer Straßen vor dem Hörer aus, der sich bald selbst hineingezogen sieht in einen Reigen neuer Eindrücke und unvergesslicher Figuren – ein großes Hörabenteuer!

Ein Schlüsselroman der Weltliteratur: Beeindruckend neuübersetzt von Andreas Nohl

Mit Andreas Nohl hat der Hanser Verlag einen renommierten Übersetzer mit der Neuübersetzung von »Kim« beauftragt, der sich schon mit Neuübersetzungen von »Die Schatzinsel« von Robert Louis Stevenson und »Die Abenteuer von Tom Sawyer« von Mark Twain einen Namen gemacht hat. Kiplings zweiter Klassiker neben »Das Dschungelbuch« erscheint 2015 bei Hanser. Der Verlag ehrt damit Rudyard Kipling, der in diesem Jahr seinen 150. Geburtstag gefeiert hätte. Bei DAV ist der Titel als gekürztes Hörbuch, gelesen von Frank Arnold erhältlich.

Andere Hörbücher dieses Autors, die beim DAV erschienen sind:

Weiterlesen
Sprecher
Arnold, Frank

Frank Arnold

Frank Arnold, in Berlin geboren, Schauspieler, Regisseur und Dramaturg. Er arbeitet als Sprecher für TV-Magazine (»Aspekte«) und las zahlreiche Hörbücher ein. 2014 wurde er mit dem Deutschen Hörbuchpreis als Bester Interpret ausgezeichnet.

Foto: Picture Alliance / dpa

6 h 51 min

5 CDs

  • Genre:

    Klassiker/Literatur

  • Format:

    Lesung

  • Fassung:

    gekürzt

  • Veröffentlichung:

    01.04.2015

  • Übersetzer:

    Andreas Nohl

  • ISBN:

    978-3-86231-530-7

  • UVP:

    EUR 19,99

Pressematerial

Hinweis: Mit dem Download verpflichte ich mich zur Einhaltung der AGB des Anbieters.