Sherlock Holmes 6 – Die letzten Fälle

Bestellen Sie bei Ihrem Webshop:

»Auch die letzte von sechs Hörspielboxen ist ein großes Vergnügen für alle Fans von klassischen Radiohörspielen. Vier der sechs Hörspiele stammen aus den Archiven des Bayerischen Rundfunks und bringen dem Hörer ein letztes Mal die Freude des Wiederhörens mit dem unvergleichlichen Peter Pasetti in der Hauptrolle.«
hoerspielsachen.de, Markus Stengelin, 20.11.2018
Inhalt

»Sherlock Holmes 6 – Die letzten Fälle« – das Finale der beliebten Sherlock Holmes-Hörspielreihe mit Produktionen von BR, SWR und SR bei Der Audio Verlag

Wohlverdienter Ruhestand? Nicht bei Sherlock Holmes. Zwar plant der Meisterdetektiv bereits seinen Lebensabend als Bienenzüchter im Süden Englands, doch bis dahin gibt es noch einige mysteriöse Fälle aufzuklären, die sich der Meister der Deduktion natürlich nicht entgehen lässt!
Mit »Sherlock Holmes 6 – Die letzten Fälle« präsentiert DAV die letzte Hörspielbox der umfangreichen Sammelreihe. Sie enthält sechs weitere Meisterwerke von Arthur Conan Doyle, brillant vertont von Sprecherlegenden wie Peter Pasetti, Alexander Kerst, Hans-Michael Rehberg und vielen anderen. Ein Highlight für alle Krimi- und Holmes-Fans!

Folgende Fälle sind, vertont in Produktionen von BR, SWR und SR, zu hören:

»Der illustre Klient« (BR 1965), mit Peter Pasetti, Klaus Behrendt, Kurt Meisel u.v.a
Violet de Merville, ein junges Mädchen aus bestem Hause, ist fest entschlossen, Baron Adelbert Gruner zu heiraten. Dieser hat jedoch mehrere Menschen auf dem Gewissen, unter anderem seine erste Frau. Im Auftrag eines...

»Sherlock Holmes 6 – Die letzten Fälle« – das Finale der beliebten Sherlock Holmes-Hörspielreihe mit Produktionen von BR, SWR und SR bei Der Audio Verlag

Wohlverdienter Ruhestand? Nicht bei Sherlock Holmes. Zwar plant der Meisterdetektiv bereits seinen Lebensabend als Bienenzüchter im Süden Englands, doch bis dahin gibt es noch einige mysteriöse Fälle aufzuklären, die sich der Meister der Deduktion natürlich nicht entgehen lässt!
Mit »Sherlock Holmes 6 – Die letzten Fälle« präsentiert DAV die letzte Hörspielbox der umfangreichen Sammelreihe. Sie enthält sechs weitere Meisterwerke von Arthur Conan Doyle, brillant vertont von Sprecherlegenden wie Peter Pasetti, Alexander Kerst, Hans-Michael Rehberg und vielen anderen. Ein Highlight für alle Krimi- und Holmes-Fans!

Folgende Fälle sind, vertont in Produktionen von BR, SWR und SR, zu hören:

»Der illustre Klient« (BR 1965), mit Peter Pasetti, Klaus Behrendt, Kurt Meisel u.v.a
Violet de Merville, ein junges Mädchen aus bestem Hause, ist fest entschlossen, Baron Adelbert Gruner zu heiraten. Dieser hat jedoch mehrere Menschen auf dem Gewissen, unter anderem seine erste Frau. Im Auftrag eines Klienten, der anonym bleiben möchte, soll Sherlock Holmes die Hochzeit mit dem Baron verhindern. Mit Unterstützung von Gruners ehemaliger Geliebten Kitty Winter versucht Holmes Violet davon zu überzeugen,dass die Beziehung eine Gefahr birgt. Doch Holmes steht ein nahezu ebenbürtiger Gegner gegenüber, der sogar vor einem Mordanschlag auf offener Straße nicht zurückschreckt.

»Der kreidebleiche Soldat« (BR 1965), mit Peter Pasetti, Klaus Behrendt, Hans-Michael Rehberg u.v.a
Der Veteran James M. Dodd sucht Sherlock Holmes in der Baker Street 221 B auf. Er benötigt die Hilfe des Meisterdetektivs, um seinen ehemaligen Kriegskameraden und Lebensretter Godfrey Emsworth wiederzufinden, den er in Afrika nach einer beinahe tödlichen Kriegsverletzung aus den Augen verloren hat. Der Vater des Vermissten hat Dodd gegenüber beteuert, dass sich Godfrey auf Weltreise befinde. Doch der ehemalige Soldat ist sich sicher, Godfrey auf dem väterlichen Anwesen gesehen zu haben. Wird er etwa von seiner eigenen Familie gefangen gehalten?

»Der Mazarin-Stein« (SR 1965/66), mit Alexander Kerst, Heinz Leo Fischer, Paul Bös u.v.a.
Hoher Besuch in der Baker Street 221 B: Der Premierminister und der Innenminister von Großbritannien bitten Holmes um Hilfe in einem äußerst delikaten Fall. Aus der Krone der englischen Königin wurde ein wertvoller Diamant gestohlen – der Mazarin-Stein. Holmes begibt sich auf die Suche nach den Dieben und gerät schon bald in die Schusslinie der gerissenen Verbrecher.

»Die drei Garridebs« (SWF, heute SWR 1984), mit Rolf Henninger, Heinz Meier u.v.a.
Selten hat Sherlock Holmes von einem derart seltsamen Testament gehört: Der amerikanische Millionär Alexander Hamilton Garrideb hat sein gesamtes Vermögen dem nicht mit ihm verwandten John Garrideb vermacht. Doch es gibt eine Bedingung: Er muss zwei weitere Garridebs ausfindig machen, mit denen er das Geld teilen soll. In England findet John schnell einen Nathan Garrideb. Als Nathan jedoch Holmes einschaltet, ist John Garrideb alles andere als erfreut.

»Sherlock Holmes macht ein Experiment« (BR 1963), mit Peter Pasetti, Klaus Behrendt, Margrit Ensinger u.v.a
Auf der Thor-Brücke, unweit des Anwesens der wohlhabenden Familie Gibson, wird eines Morgens die Leiche von Maria Gibson gefunden. Sie starb an einem Kopfschuss. Für die Polizei ist die Gouvernante Grace Dunbar die Täterin. Tatsächlich ist die Beweislast erdrückend: Nicht nur wurde bei ihr die passende Pistole gefunden, auch waren die beiden Frauen zum Tatzeitpunkt auf der Brücke verabredet. Als der Witwer Neil Gibson nun Sherlock Holmes darum bittet, Grace Dunbars Unschuld zu beweisen, scheint auch noch das Motiv klar: Der Goldmagnat hatte ein Verhältnis mit dem Kindermädchen.

»Der Shoscombe-Rennstall« (BR 1968), mit Peter Pasetti, Erik Schumann, Karl Lieffen u.v.a
Was ist los im Rennstall Shoscombe Old Place? Der Pferdetrainer John Mason wendet sich an Sherlock Holmes. Seit klar ist, dass vom Gewinn des kommenden Rennens seine gesamte Existenz abhängt, scheint sein Arbeitgeber Sir Robert Norbert den Verstand verloren zu haben. Das sonst so innige Verhältnis zu seiner Schwester hat sich schlagartig abgekühlt und er schleicht sich Nacht für Nacht zur gruseligen Gruft der nahegelegenen alten Kapelle. Als Mason dem Detektiv dann noch das Stück eines verkohlten menschlichen Knochens zeigt, welches er im Ofen der Kapelle gefunden hat, ist Holmes’ Interesse an dem Fall vollends geweckt.

 

Arthur Conan Doyles meisterhafte Krimis zum Mitfiebern

Eins ist klar: Langweilig wird es in den letzten Fällen des Meisterdetektivs Sherlock Holmes nicht! Peter Pasetti, Alexander Kerst, Hans-Michael Rehberg und viele andere Schauspieler erwecken Arthur Conan Doyles Welt rund um den Meisterdetektiv zum Leben und lassen ihre Hörer dabei bis zum Schluss miträtseln. Die Hörspielbox »Sherlock Holmes 6 – Die letzten Fälle« umfasst alle sechs Hörspiele auf 5 CDs und ist, wie die anderen Ausgaben der Krimi-Reihe, bei DAV erhältlich.

Weiterlesen
Autor

Arthur Conan Doyle

Sir Arthur Conan Doyle wurde 1859 in Edinburgh geboren. Er studierte auf Wunsch seines Vaters Medizin und war von 1882 bis 1890 als Arzt tätig.

Literarische Anfänge und Kriegspropaganda

1887 veröffentlichte Doyle die erste Geschichte des Detektivs Sherlock Holmes und seines Freundes Dr. Watson. Bereits sechs Jahre später ließ er den Detektiv wieder »sterben«, um sich anderen Dingen zu widmen. 1896 diente Sir Arthur Conan Doyle als Arzt im Burenkrieg in Südafrika und veröffentlichte in dieser Zeit »The War in South Africa«. In diesem Werk verteidigte er die Politik Englands und erhielt für seine Propagandatätigkeiten 1902 den Adelstitel.

Die Auferstehung des beliebten Detektivs Sherlock Holmes

Im selben Jahr gab er aber dem Druck der Öffentlichkeit nach und »belebte« Sherlock Holmes wieder. Er schrieb den wohl bekanntesten Holmes-Krimi »Der Hund von Baskerville« (Originaltitel: »The Hound of the Baskervilles«), welcher 1902 erschien. Während des Ersten Weltkrieges widmete sich Doyle verstärkt Zukunftsromanen im Stil von Jules Verne. Zudem befasste er sich ausgiebig mit Spiritismus und Mystizismus. 1927 publizierte er den letzten Sammelband mit Erzählungen zu...

Sir Arthur Conan Doyle wurde 1859 in Edinburgh geboren. Er studierte auf Wunsch seines Vaters Medizin und war von 1882 bis 1890 als Arzt tätig.

Literarische Anfänge und Kriegspropaganda

1887 veröffentlichte Doyle die erste Geschichte des Detektivs Sherlock Holmes und seines Freundes Dr. Watson. Bereits sechs Jahre später ließ er den Detektiv wieder »sterben«, um sich anderen Dingen zu widmen. 1896 diente Sir Arthur Conan Doyle als Arzt im Burenkrieg in Südafrika und veröffentlichte in dieser Zeit »The War in South Africa«. In diesem Werk verteidigte er die Politik Englands und erhielt für seine Propagandatätigkeiten 1902 den Adelstitel.

Die Auferstehung des beliebten Detektivs Sherlock Holmes

Im selben Jahr gab er aber dem Druck der Öffentlichkeit nach und »belebte« Sherlock Holmes wieder. Er schrieb den wohl bekanntesten Holmes-Krimi »Der Hund von Baskerville« (Originaltitel: »The Hound of the Baskervilles«), welcher 1902 erschien. Während des Ersten Weltkrieges widmete sich Doyle verstärkt Zukunftsromanen im Stil von Jules Verne. Zudem befasste er sich ausgiebig mit Spiritismus und Mystizismus. 1927 publizierte er den letzten Sammelband mit Erzählungen zu Sherlock Holmes »Sherlock Holmes‘ Buch der Fälle« (Originaltitel: »The Case-Book of Sherlock Holmes«). Am 7. Juli 1930 verstarb Sir Arthur Conan Doyle an den Folgen einer Herzerkrankung in Windlesham.

Die beliebten Holmes-Krimis bei Der Audio Verlag als spannende Hörspiele

Bei Der Audio Verlag sind die vielen brillanten Geschichten in mehreren Hörspiel-Boxen erschienen. Es wurden die Boxen »Die spannendsten Fälle von Sherlock Holmes & Dr. Watson«, »Meisterhafte Fälle von Sherlock Holmes & Dr. Watson«, »Sherlock Holmes & Dr. Watson – Die besten Fälle«, »Neue Fälle von Sherlock Holmes & Dr. Watson« sowie »Sherlock Holmes & Dr. Watson – Die größten Fälle« veröffentlicht.

Weiterlesen

3 h 12 min

5 CDs

  • Genre:

    Krimi

  • Format:

    Hörspiel

  • Veröffentlichung:

    31.08.2018

  • ISBN:

    978-3-7424-0724-5

  • UVP:

    EUR 19,99

Pressematerial

Hinweis: Mit dem Download verpflichte ich mich zur Einhaltung der AGB des Anbieters.