1

Die verschollenen Fälle. Neue Abenteuer von Sherlock Holmes & Dr. Watson

Hörspiel mit Christian Brückner, Ulrich Matthes, Charles Brauer

19,99 €

Unverbindliche Preisempfehlung für die CD-Ausgabe

6 H 40 MIN
5 CDs
FORMAT Hörspiel
GENRE Klassiker, Krimi
ISBN 978-3-86231-308-2
VERÖFFENTLICHUNG 01.09.13
UVP 19,99 €
ÜBERSETZUNG Hans Hausmann

Legendär und unvergessen: Sherlock Holmes und sein Compagnon Dr. Watson sind und bleiben das beliebteste Ermittlerduo aller Zeiten, die von Sir Arthur Conan Doyle ins Leben gerufenen Urgesteine der Detektivgeschichte. In der Baker Street und in den verschlagenen Straßen der Londoner Großstadt gehen sie Recht und Unrecht auf die Spur. Fälle wie „Der Hund von Baskerville“, „Eine Studie in Scharlachrot“ oder „Das Musgrave-Ritual“ sind längst Klassiker geworden. Die bei Der Audio Verlag (DAV) erschienenen Kriminalhörspiele, allesamt hochwertige Senderproduktionen von öffentlich-rechtlichen Rundfunkstationen – WDR, SWR, BR, SR und SRF – sind unterdessen zu Hörbuch-Bestsellern avanciert. Diese Klassiker werden nun erweitert um „Die verschollenen Fälle. Neue Abenteuer von Sherlock Holmes & Dr. Watson“!

Die verschollenen Fälle – das Besondere dieser Hörspiel-Box

Das Besondere bei „Die verschollenen Fälle. Neue Abenteuer von Sherlock Holmes & Dr. Watson“ ist, dass es sich hierbei um bislang unbekannte Detektivgeschichten rund um die Kultfiguren handelt. Dr. Watson, Herausgeber und Chronist der gelösten Fälle, hat sozusagen die brisantesten unter ihnen bislang geheim gehalten… Aber jetzt sind sie entlarvt und entdeckt, den zeitgenössischen Autoren Cecil Jenkins, David Zane Mairowitz, Alfred Marquart und Dirk Schmidt in die Feder geflossen und von herausragenden Sprecherensembles zum Leben erweckt worden. Sicher ganz im Sinne Sir Arthur Conan Doyles.

Diese Kriminalhörspiel-Box umfasst 5 CDs mit folgenden Fällen:

»In Sachen Sherlock H. gegen Sigmund F.« von Cecil Jenkins. Kriminalhörspiel (SRF – Schweizer Radio und Fernsehen) mit Charles Brauer, Helmut Lohner, Hans Gerd Kübel u. v. a.

Es ist Herbst 1897 und Sherlock Holmes ist in London Opfer einer Reihe von Anschläge geworden. Daraufhin verhält er sich äußerst eigenartig. Allen Anzeichen nach müsste eigentlich Holmes‘ langjähriger Widersacher Moriarty hinter der ganzen Sache stecken, aber der ist in einem Zweikampf bei den Reichenbachfällen ums Leben gekommen. Oder etwa nicht? Zur gleichen Zeit ist der aufstrebende Psychoanalytiker Sigmund Freud aus Wien nach London gereist – angeblich, um dort Vorlesungen über Hysterie zu halten. Doch es gibt einige Hinweise darauf, dass er in die Anschlagsserie verwickelt sein könnte. Der messerscharfe Verstand zweier intellektueller Größen tritt an zum Duell…

»Sherlock Holmes und der Fall Karl Marx« von David Zane Mairowitz. Kriminalhörspiel (WDR – Westdeutscher Rundfunk) mit Ulrich Matthes, Friedhelm Ptok, Hans-Peter Hallwachs, Christian Brückner u. v. a.

London im 19. Jahrhundert. Sherlock Holmes hat sich in seine Wohnung in der Baker Street zurückgezogen, raucht Opium und sinniert über die Philosophie Schopenhauers. Da reißt ihn ein plötzliches Klopfen aus seinen Gedanken. Vor der Tür steht ein Mann – wie sich bald heraus stellt, kein geringerer als Karl Marx persönlich – und meldet die Entführung des Manuskripts zu seinem Jahrhundertwerk „Das Kapital“. Sherlock Holmes, in politischen Angelegenheiten nicht sonderlich versiert, nimmt die Ermittlungen vorerst halbherzig auf. Doch als bald darauf auch Karl Marx verschwunden ist, ist sein Ermittlergeist geweckt und er stürzt sich scharfsinnig und haltlos in die Aufklärung des Falls. Dabei versucht er ein dichtes Intrigennetz zwischen russischen Kommunisten und dem britischen Geheimdienst zu entwirren – und gerät dabei selbst in Bedrängnis.

»Sherlock Holmes und die Whitechapel-Morde I & II« von Alfred Marquart. Kriminalhörspiel (SWR2 – Südwestrundfunk) mit Klaus Barner, Wolfgang Condrus, Christian Berkel, Walter Renneisen u. v. a.

London, 1888: In Whitechapel, dem Armenviertel der Stadt, geht seit einiger Zeit ein Mörder um, der Prostituierte auf bestialische Weise ermordet. Ganz London ist in Aufregung versetzt. Doch auch als sich der Täter in einem Bekennerschreiben als „Jack the Ripper“ ausgibt, ist Scotland Yard ratlos. Auf Wunsch von Queen Victoria wird Sherlock Holmes zu Rate gezogen. Sogleich macht er sich zusammen mit Dr. Watson an die Ermittlungen und begegnet vielen historischen Zeitzeugen: dem Scotland-Yard-Inspektor Abberline, Oscar Wilde, dem Prinzen von Wales – und schließlich auch Jack the Ripper selbst.

»Watson und das Rätsel der Schweinepfote« von Dirk Schmidt. Kriminalhörspiel (WDR – Westdeutscher Rundfunk) mit Bodo Primus, Elisabeth Opitz, Wolff Lindner, Jürgen Thormann

Der Meisterdetektiv ist in die Jahre gekommen. Auch sein legendärer Gegenspieler Inspektor Lestrade wurde bei der Scotland Yard von seinem Sohn abgelöst. Lestrade junior hat alle Sherlock-Holmes-Geschichten gelesen und bezweifelt, dass Sherlock Holmes von solcher Brillanz ist, wie Dr. Watson ihn beschreibt. Um die Ehre seines Vaters zu retten, fordert er Sherlock Holmes zu einem Ermittlungs-Duell heraus: im Wettlauf sollen die beiden den Mord an einer Wasserleiche aufklären, die mit einer Schweinepfote in der Tasche aufgefunden wurde – jeder mit seinen eigenen Mitteln. Siegessicher beginnt Holmes mit den Ermittlungen. Doch Lestrade junior arbeitet mit neuesten technischen Methoden. Überhaupt erweist sich der Mordfall als besonders verzwickt und unterzieht auch die Freundschaft zwischen Sherlock Holmes und Dr. Watson auf einer schweren Belastungsprobe. Ist es etwa an der Zeit für den Meisterdetektiv, an Ruhestand zu denken?

»Vier ungewöhnliche Begegnungen mit Holmes, der sich in all seinen Stimmungslagen präsentiert.«

Ostthüringer Zeitung

Christian Brückner

Zur Sprecher:innen-Seite

Christian Brückner, geboren 1943 in Schlesien, aufgewachsen in Köln, ist einer der beliebtesten Synchron- und Hörbuchsprecher. Seine Stimme leiht er beispielsweise Robert de Niro, Marlon Brando und Harvey Keitel. Er wurde vielfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Grimme-Preis und mit dem Deutschen Hörbuchpreis für sein Lebenswerk.

Ulrich Matthes

Zur Sprecher:innen-Seite

Ulriche Matthes, geboren in Berlin, ist nach zahlreichen Engagements auf allen großen Bühnen seit 2004 fest am Deutschen Theater Berlin engagiert. Daneben brillierte er in preisgekrönten Filmen wie »Der Untergang« und »Bornholmer Straße«. Matthes ist einer der beliebtesten Hörbuchsprecher, für seine Interpretation von Vladimir Nabokovs »Pnin« erhielt er den Deutschen Hörbuchpreis.

Charles Brauer

Zur Sprecher:innen-Seite

Charles Brauer, geboren 1935 in Berlin, ist einem breiten Publikum vor allem durch seine Rolle als Hamburger »Tatort«-Kommissar Brockmöller an der Seite von Manfred Krug bekannt. Doch auch als Hörbuch- und Synchronsprecher hat er eine große Fan-Gemeinde. Er las u. a. sämtliche Thriller von John Grisham ein. Charles Brauer lebt heute in der Schweiz.

6 H 40 MIN
5 CDs
FORMAT Hörspiel
GENRE Klassiker, Krimi
ISBN 978-3-86231-308-2
VERÖFFENTLICHUNG 01.09.13
UVP 19,99 €
ÜBERSETZUNG Hans Hausmann

0:00
0:00
Bild des Hörspiel Cover