Klaus Pohl »Sein oder Nichtsein«, präsentiert vom Harbour Front Literaturfestival Hamburg

Es ist und bleibt ein großes Geheimnis: Wie entsteht ein Kunstwerk? Klaus Pohl ist es mit seinem Roman »Sein oder Nichtsein« gelungen, diesem Geheimnis auf die Spur zu kommen. Denn er erzählt darin von der Entstehung eines wirklich großen Kunstwerks, der denkwürdigen „Hamlet“-Inszenierung des Starregisseurs Peter Zadek aus dem Jahr 1999 mit der Schauspielerin Angela Winkler in der Hauptrolle.
Der Schauspieler und Autor Joachim Meyerhoff führt das Gespräch mit seinem Kollegen Klaus Pohl.
Das Buch erscheint im August bei Galiani Berlin.

Das Hörbuch ist als Autorenlesung in unserer Edition »Große Werke, große Stimmen« erschienen.

Wo: St. Paul Theater, Spielbudenplatz 29 – 30, 20359 Hamburg
Wann: 18. September 2021, Beginn: 20 Uhr
Eintritt: 25,00 € / 27,00 €
Der Ticket-Vorverkauf startet am 03. August 2021, 11 Uhr

Mehr Infos finden Sie hier.