Zum Tod von Marie Gruber (* 11.06.1955, † 08.02.2018)

Es sind Meldungen, die man eigentlich nicht niederschreiben möchte. Marie Gruber, Sprecherin unserer ersten vier Renate-Bergmann-Hörbücher, ist vergangenen Donnerstag, 08.02.2018, nach schwerer Krankheit mit nur 62 Jahren verstorben.

Mit ihr startete das Phänomen der Twitter-Oma von Autor Torsten Rohde auch in hörbarer Form, und dies meisterte sie mit Bravour. Mit ihrer unnachahmlichen Interpretation der Renate Bergmann eroberte sie die Herzen der Fans im Sturm und auch das des Autors, der sie bei Hörbuchaufnahmen persönlich kennenlernen durfte. Zu ihrem Tod schrieb er auf der Facebook-Seite von Renate Bergmann: »Sie brachte mir unbeschreiblich viel Herzlichkeit entgegen und gab mir viele Hinweise und Ratschläge mit auf den Weg. Sie hat verdammt viel für die Figur Renate Bergmann getan.«
Dem können wir nur zustimmen. Wir verneigen uns vor der großartigen Schauspielerin und Hörbuchsprecherin Marie Gruber und trauern mit allen Renate-Bergmann-Fans.

Marie Gruber, geboren 1955 in Wuppertal und in Halle aufgewachsen, wurde 1991 mit der Filmkomödie »Go Trabi Go« bekannt. Zudem hat sie in über 40 Folgen »Polizeiruf 110« mitgewirkt und überzeugte in zahlreichen Kinorollen, u. a. im Oscar-prämierten Film »Das Leben der Anderen« sowie in der internationalen Produktion »Der Vorleser«. Zuletzt war sie im Weltkriegsdrama »Frantz« und der erfolgreichen TV-Serie »Babylon Berlin« zu sehen.