Von »True Detective« zu »Galveston«: Die Erfolgsgeschichte des Nic Pizzolatto

Von »True Detective« zu »Galveston«: Die Erfolgsgeschichte des Nic Pizzolatto

Das amerikanische Fernsehen verändert sich – von den kurzweiligen Comedyserien der 90er Jahre hin zu den tiefgründigen, gesellschaftskritischen und längeren Formaten von heute. Für viele Serienfans ist es mittlerweile selbstverständlich, am Wochenende zu Hause zu bleiben und ganze Staffeln zu schauen.

Diese Veränderung lässt sich auch am Umgang mit den kreativen Machern der Formate beobachten. So stehen nicht mehr allein die Schauspieler im Rampenlicht, sondern in den Mittelpunkt treten jetzt die Menschen, die die Idee zum jeweiligen Format hatten – die Showrunner. Namen, wie Vince Gilligan (»Breaking Bad«), Beau Willimon (»House Of Cards«), Howard Gordon und Alex Gansa (»Homeland«) sagen uns genauso viel wie Bryan Cranston, Kevin Spacey und Claire Danes.

Nic Pizzolatto gesellt sich in die Riege der Top-Showrunner

Zu dieser Gilde der herausragenden Serienmacher gesellt sich nun ein neuer Name, den sie sich merken sollten: Nic Pizzolatto – Schöpfer der Hit-Serie »True Detective«! So wurde die Serie vom San Francisco Chronicle und der L. A. Times hoch gelobt und konnte schon im ersten Jahr zahlreiche Nominierungen und Preise einheimsen.

In der acht Folgen umspannenden ersten Staffel geht es um zwei Ermittler, die auf der Suche nach einem Serienmörder sind. Die beiden Polizisten werden herausragend gespielt von Woody Harrelson (»Die Tribute von Panem«) und Oscarpreisträger Matthew McConaughey (»Dallas Buyers Club«), die beide dieses Jahr für einen Emmy nominiert waren. Das Besondere an »True Detective« ist, dass nach jeder Staffel sowohl neue Schauspieler besetzt werden als auch eine neue Handlung erzählt wird – eine neue Form der Anthologie!

Nic Pizzolatto, der Schöpfer von »True Detective«, wurde in New Orleans geboren und schrieb unter anderem Folgen für die erste Staffel von »The Killing«. Zuvor war er schon erfolgreicher Autor von Kurzgeschichten, unter anderen stammt aus seiner Feder die Sammlung »Between Here And The Yellow Sea«. 2010 folgte sein erster Roman »Galveston«, der in diesem Herbst nun endlich auch auf Deutsch erschienen ist und bei Der Audio Verlag mit Walter Kreye als ungekürzte Lesung veröffentlicht wurde.

Nic Pizzolatto - Galveston

»Galveston« von Nic Pizzolatto handelt vom Syndikats-Killers Roy Cady, dessen Leben eine abrupte Wendung nimmt, als bei ihm eines Vormittags Lungenkrebs diagnostiziert wird und ihn sein Boss abends wegen einer Eifersuchtsgeschichte umlegen lassen will. Knapp diesem Anschlag entgangen und dabei ein junges Mädchen gerettet, flieht er zusammen mit dessen kleiner Schwester an die texanische Küste und strandet in einem Motel in Galveston. Doch schnell sind ihm Syndikat und Polizei auf den Fersen und Cady muss sich entscheiden, ob er sich allein in Sicherheit bringen oder zum ersten Mal in seinem Leben Verantwortung übernehmen will.

„‚Galveston‘ von ‚True Detective‘-Schöpfer Nic Pizzolatto liest sich wie ein Prequel zur grandiosen Serie: düster, gewalttätig, zutiefst menschlich.“ – DIE WELT

Klingt nicht nur so spannend wie »True Detective« – ist es auch. Reinhören können Sie hier!