»Elser« ist ein Favorit für den 65. Deutschen Filmpreis

Wir freuen uns – zusammen mit unserem Hörspiel und der Filmbesetzung.

Mit je sieben Nominierungen ging u. a. das Drama »Elser – Er hätte die Welt verändert« über das Hitler-Attentat als Favorit ins Rennen um den 65. Deutschen Filmpreis.

Als beste Schauspieler wurden »Elser«-Darsteller Christian Friedel, Frederick Lau (»Victoria“) und Hanno Koffler (»Härte«) nominiert. Chancen auf den Preis als beste Nebendarsteller haben Burghart Klaußner (»Elser – Er hätte die Welt verändert«), Nina Kunzendorf (»Phoenix«), Meret Becker (»Lügen und andere Wahrheiten«), Claudia Messner (»Die geliebten Schwestern«), Joel Basman (»Wir sind jung. Wir sind stark.«) sowie posthum der 2014 gestorbene Gert Voss (»Im Labyrinth des Schweigens«).

Der Deutsche Filmpreis ist mit insgesamt knapp drei Millionen Euro Preisgeldern der höchstdotierte deutsche Kulturpreis. Die Gewinner werden von den Mitgliedern der Deutschen Filmakademie gewählt und am 19. Juni bei der Lola-Gala im Berliner Palais am Funkturm bekanntgegeben.

Die Gala zum 65. Filmpreis moderiert Schauspieler Jan Josef Liefers. Die Verleihung wird am 19. Juni um 22.45 Uhr zeitversetzt im ZDF ausgestrahlt.