DAV mit 8 Titeln auf der Longlist 1/2020 des »Preis der deutschen Schallplattenkritik«

DAV mit 8 Titeln auf der Longlist 1/2020 des »Preis der deutschen Schallplattenkritik«

DAV steht mit 8 Titeln auf der Longlist 1/2020 des »Preis der deutschen Schallplattenkritik«:


Jury Kinder- und Jugendaufnahmen
Tom Fletcher: Der Weihnachtosaurus und die Winterhexe
Hans Georg Lenzen: Viel Spaß mit Onkel Tobi – Alle Geschichten auf einem Hörbuch
Gwen Lowe: Kicheritis – Anstecken erlaubt!
Anne Scheller: Waldo Wunders fantastischer Spielzeugladen

Jury Wortkunst
Die Bibel – Altes und Neues Testament
Ulrich Alexander Boschwitz: Menschen neben dem Leben
Ernst Toller: Masse Mensch
Volker Weidermann: Das Duell. Die Geschichte von Günter Grass und Marcel Reich-Ranicki

Die Bestenliste 1.2020 wird dann am 15. Februar veröffentlicht.

Die zurzeit 153 Kritiker-Juroren haben in 32 Kategorien insgesamt 280 Neuerscheinungen des letzten Quartals nominiert, die für die nächste Bestenliste in Frage kommen.

Der »Preis der deutschen Schallplattenkritik« e.V. ist ein unabhängiger Zusammenschluss von deutschsprachigen Kritikern. Der Verein ist als gemeinnützig anerkannt, er finanziert sich durch Spenden und freut sich über jegliche Unterstützung. Der PdSK wird gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien sowie von der Gesellschaft zur Verwertung von Leistungsschutzrechten (GVL).

Alle Infos zur Longlist finden Sie hier.