DAV 2x auf Bestenliste 2/17 des »Preis der deutschen Schallplattenkritik«

Wir freuen uns sehr! Von den vier für die Longlist nominierten haben es jetzt zwei der Titel als »herausragende Neuveröffentlichung des vergangenen Quartals« auf die Bestenliste 2/17 (Vierteljahrespreis des Preis der deutschen Schallplattenkritik) geschafft:

Michelle Cuevas: Kasimir Karton – mein Leben als unsichtbarer Freund (Kategorie »Kinder- und Jugendaufnahmen«)

Fjodor Dostojewski: Verbrechen und Strafe (Kategorie »Hörbuch«)

Insgesamt haben 155 Juroren aus 32 Fachjurys 256 Neuerscheinungen von Tonträgern aus dem letzten Quartal vorgeschlagen für die Auswahl der zweiten Bestenliste 2017. Sämtliche nominierten Titel sind zu finden im Pressebereich der Homepage des PdSK  http://www.schallplattenkritik.de/pressebereich.

Der „Preis der deutschen Schallplattenkritik“ e.V. ist ein unabhängiger Zusammenschluss von deutschsprachigen Kritikern. Der Verein ist als gemeinnützig anerkannt, er finanziert sich durch Spenden und freut sich über jegliche Unterstützung. Der PdSK wird gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien.