Und die Nilpferde kochten in ihren Becken

Gekürzte Fassung mit Florian von Manteuffel, Felix Goeser

Bestellen Sie bei Ihrem Webshop:

Inhalt

Bohème-Leben im New York der 1940er Jahre: Die Clique um William S. Burroughs und Jack Kerouac will sich hemmungslos amüsieren. Auch wenn das Geld immer knapp ist, wird jede Nacht geredet, getanzt und gefeiert – bis einer der ihren einen anderen Freund ermordet und das unbeschwerte Leben der Gruppe damit für immer zerbricht. Basierend auf einer wahren Geschichte schrieben die Gründer der Beat-Literatur William S. Burroughs und Jack Kerouac 1944 diesen Roman, der in knapper, atemloser Sprache erzählt, wie Pop in den 40ern aussah. Der legendäre Text der Beat-Generation, virtuos gelesen von Florian von Manteuffel und Felix Goeser – nun endlich auf Ihrem Plattenteller!

Autoren

William S. Burroughs

William S. Burrough wurde 1914 als Spross einer begüterten Familie in St. Louis, Missouri geboren. Von 1932 bis 1936 studierte er englischen Literatur an der Harvard University, 1936/37 folgte ein Medizinstudium in Wien. Weitere Studien in Harvard zur Anthropologie brach er 1939 ab und schlug sich Anfang der 1940er Jahre in New York als Kammerjäger, Barmann und Privatdetektiv durch. Hier lernte er Allen Ginsberg und Jack Kerouac kennen, die ihn ermunterten, seine sporadischen Schreibversuche zu intensivieren, hier begann auch seine exzessive Drogenkarriere. Ungeachtet seiner homosexuellen Neigungen, die er im Alter von 16 Jahren entdeckte, ging William S. Burroughs drei Ehen mit Frauen ein. Als er 1949 wegen Drogenbesitzes angeklagt wurde, setzte er sich nach Mexiko Stadt ab, wo er im Jahr darauf seinen Roman »Junky« begann. 1951 erschoss Burroughs im Rausch seine Frau Joan Vollmer Adams bei einer nachgestellten Wilhelm-Tell-Szene. Fast 30 Jahre lebte Burroughs im selbst gewählten Exil, in Mexiko, Tanger, Paris und London. 1974 kehrte er in die USA zurück, wo er zur Schriftsteller-Ikone wurde und bis zu seinem Tod 1997 die Kultur seiner Zeit stark beeinflusste.

Jack Kerouac

Jack Kerouac wurde als Jean Louis Lebrie de Kerouac Lowell in Massachusetts geboren. Der US-amerikanische Schriftsteller franko-kanadischer Herkunft avanciert in den 1950er- und 60er-Jahren zur Symbolfigur der Beat-Generation. Zunächst verhilft ihm sein fußballerisches Talent 1940 zu einem Stipendium an der New Yorker Columbia University, von der er bereits 1941 wieder verwiesen wird. Von 1942 bis 1946 verpflichtet er sich bei der Kriegs- und Handelsmarine, wird jedoch wegen psychischer Probleme entlassen. Im Jahr 1944 heiratet Kerouac Edie Parker – diese erste von insgesamt drei Ehen hält ganze zwei Monate. Kerouac reist jahrelang durch die USA, Mexiko, Nordafrika und Europa. Die Erlebnisse dieser Zeit bilden die Grundlage für seine autobiografisch gefärbten Romane, in denen er die bürgerliche Lebensordnung in seinem spontan-assoziativen Schreibstil kritisiert, der später bezeichnend für Kerouac und die »Beat-Generation« wird. Kerouac verfällt mehr und mehr dem Alkohol. Er zieht sich zunehmend zurück und verbringt seine letzten Lebensjahre bei seiner Mutter. Er stirbt 1969 im Alter von 47 Jahren in Saint Petersburg, Florida.

Sprecher

Felix Goeser

Felix Goeser wurde 1974 in Köln geboren. Nach seiner Ausbildung an der Hochschule für Film und Fernsehen Konrad Wolf in Potsdam-Babelsberg hatte er zahlreiche Engagements, so zum Beispiel am Deutschen Theater Berlin, am TAT Frankfurt, am Deutschen Schauspielhaus in Hamburg sowie am Theater Basel. Er wurde mit dem Alfred-Kerr-Darstellerpreis ausgezeichnet und von der Zeitschrift »Theater Heute« zum »Schauspieler des Jahres 2006« gewählt.
Auch in mehreren Kurzfilmen und Fernsehproduktionen wirkte er mit, u. a. in einigen »SOKO«-Folgen sowie in »Zwei Engel für Amor« (2006, Arne Feldhuisen) oder » Mord mit Aussicht« (2007, Thorsten Wacker). Felix Goeser ist festes Ensemblemitglied am Deutschen Theater in Berlin.
Für DAV las er u. a. »Und die Nilpferde kochten in ihren Becken« von William S. Burroughs/Jack Kerouac ein.

4 h 10 min

4 CDs

  • Genre:

    Literatur/Sachbücher

  • Format:

    Lesung

  • Fassung:

    gekürzt

  • Veröffentlichung:

    27.02.2010

  • Übersetzer:

    Michael Kellner

  • ISBN:

    978-3-89813-971-7

  • UVP:

    EUR 24,99

Pressematerial

Hinweis: Mit dem Download verpflichte ich mich zur Einhaltung der AGB des Anbieters.