Rotwild

Gekürzte Fassung mit Nina Petri

Bestellen Sie bei Ihrem Webshop:

»"Rotwild" nimmt Schritt für Schritt Fahrt auf und wird von Minute zu Minute spannender und mutiert immer mehr zu einem fesselnden Polit- Thriller.«hallo-buch.de
Inhalt

Småland, kurz vor Mittsommer. In einem Wald wird der von Pfeilen durchbohrte Leichnam eines Lehrers gefunden. Die Todesumstände erinnern an die Darstellung frühchristlicher Märtyrer. Bald darauf tauchen an der Domkirche seltsame Zeichen auf. Haben Nyström und Forss es mit einem religiösen Ritualmord zu tun? Als ein weiterer Toter entdeckt wird, erhöht sich der Druck auf die beiden ungleichen Frauen spürbar. Und die Hinweise mehren sich, dass der Schlüssel zu der grausamen Mordserie nicht in Schweden, sondern in Forss’ deutscher Heimat zu finden ist. Ein hoch spannender Krimi, gelesen von Nina Petri.

Autoren

Roman Voosen

Roman Voosen bildet gemeinsam mit Kerstin Signe Danielsson ein Autorenteam. Er hat in Deutschland und Schweden gelebt. Zurzeit wohnen Voosen und Danielsson in Hamburg und arbeiten als Autoren und Lehrer. »Später Frost« ist ihr Debütroman, weitere Bände des Kommissarinnen-Duos Nyström/Forss sind bereits in Planung.

Kerstin Signe Danielsson

Kerstin Signe Danielsson bildet gemeinsam mit Roman Voosen ein Autorenteam. Geboren wurde sie 1983 in Växjö. Nach Hamburg ging sie im Alter von 19 Jahren und studierte dort Geschichte. In den nächsten Jahren lebte sie abwechselnd in Deutschland und Schweden. Zurzeit wohnen Voosen und Danielsson in Hamburg und arbeiten als Autoren und Lehrer. »Später Frost« war ihr Debütroman, »Rotwild« folgte kurz darauf. Weitere Bände des Kommissarinnen-Duos Nyström/Forss sind in Planung.

Sprecher

Nina Petri

Nina Petri wurde 1963 geboren und absolvierte ihre Ausbildung an der Westfälischen Schauspielschule Bochum. 1988/1989 übernahm sie ihre erste Fernsehrolle in »Rote Erde«. Zahlreiche Fernsehproduktionen, z. B. mehrere »Tatort« -Episoden, auch viele Engagements an großen Theatern, darunter am Schauspielhaus Zürich, bei den Nibelungen Festspielen Worms, zuletzt am Altonaer Theater Hamburg sowie am Theater am Kurfürstendamm Berlin folgten. Zudem Rollen in zahlreichen Kinofilmen, wobei sie unter anderem mit Doris Dörrie, Tom Tykwer und Peter Lichtefeld zusammenarbeitete. 1994 erhielt sie den Bayerischen Filmpreis für »Tödliche Maria« (1993), 1999 dann den Deutschen Filmpreis für »Bin ich schön?« (1997) und »Lola rennt« (1997).
Nina Petri ist außerdem Sprecherin der DAV-Produktion »Eifersucht« von Catherine Millet.

Engagements an großen Theatern, darunter am Schauspielhaus Zürich, bei den Nibelungen Festspielen Worms, zuletzt am Altonaer Theater Hamburg sowie am Theater am Kurfürstendamm Berlin folgten. Zudem Rollen in zahlreichen Kinofilmen, wobei sie unter anderem mit Doris Dörrie, Tom Tykwer und Peter Lichtefeld zusammenarbeitete. 1994 erhielt sie den Bayerischen Filmpreis für »Tödliche Maria« (1993), 1999 dann den Deutschen Filmpreis für »Bin ich schön?« (1997) und »Lola rennt« (1997)....

Nina Petri wurde 1963 geboren und absolvierte ihre Ausbildung an der Westfälischen Schauspielschule Bochum. 1988/1989 übernahm sie ihre erste Fernsehrolle in »Rote Erde«. Zahlreiche Fernsehproduktionen, z. B. mehrere »Tatort« -Episoden, auch viele Engagements an großen Theatern, darunter am Schauspielhaus Zürich, bei den Nibelungen Festspielen Worms, zuletzt am Altonaer Theater Hamburg sowie am Theater am Kurfürstendamm Berlin folgten. Zudem Rollen in zahlreichen Kinofilmen, wobei sie unter anderem mit Doris Dörrie, Tom Tykwer und Peter Lichtefeld zusammenarbeitete. 1994 erhielt sie den Bayerischen Filmpreis für »Tödliche Maria« (1993), 1999 dann den Deutschen Filmpreis für »Bin ich schön?« (1997) und »Lola rennt« (1997).
Nina Petri ist außerdem Sprecherin der DAV-Produktion »Eifersucht« von Catherine Millet.

Engagements an großen Theatern, darunter am Schauspielhaus Zürich, bei den Nibelungen Festspielen Worms, zuletzt am Altonaer Theater Hamburg sowie am Theater am Kurfürstendamm Berlin folgten. Zudem Rollen in zahlreichen Kinofilmen, wobei sie unter anderem mit Doris Dörrie, Tom Tykwer und Peter Lichtefeld zusammenarbeitete. 1994 erhielt sie den Bayerischen Filmpreis für »Tödliche Maria« (1993), 1999 dann den Deutschen Filmpreis für »Bin ich schön?« (1997) und »Lola rennt« (1997). Nina Petri ist außerdem Sprecherin in zahlreichen Hörbüchern.

Weiterlesen

7 h 25  min

6 CDs

  • Genre:

    Thriller

  • Format:

    Lesung

  • Fassung:

    gekürzt

  • Veröffentlichung:

    01.09.2013

  • ISBN:

    978-3-86231-300-6

  • UVP:

    EUR 19,99

Pressematerial

Hinweis: Mit dem Download verpflichte ich mich zur Einhaltung der AGB des Anbieters.