Paris. New York. Alteiselfing. Auf Ochsentour durch die Provinz

Gekürzte Fassung mit Hannes Ringlstetter, Christian Tramitz

Bestellen Sie bei Ihrem Webshop:

»Ehrlich geht er mit Misserfolgen um, betreibt keine verschrobenene Heldenverehrung der eigenen Person und gibt sich dabei trotzdem nicht melancholisch.«
hr2 Kultur, Ulrich Sonnenschein, 14.02.2016
»...ein so gelungenes Hörbuch, dass dies einen vor Lachen die Tränen in die Augen treibt. Hannes Ringlstetter und Christian Tramitz... sind dabei ein unschlagbares Paar und bestechen durch ihren tiefgründigen Humor, der genau auf den Punkt kommt.«
ratgeberspiel.de, Wilfried Just, 05.10.2015
Inhalt

»Paris. New York. Alteiselfing« – Ein urkomisches Hörbuch mit Hannes Ringlstetter und Christian Tramitz

Beinahe hätte Hannes Ringlstetter das Musizieren gleich an den Nagel gehängt – zu traumatisch waren die Auftritte im Bläsertrio für mittelalterliche Blockflötenmusik auf unzähligen Friedhöfen Niederbayerns. Doch das musikalische Erweckungserlebnis kam in Form der LP »The Wall« von Pink Floyd. Für Ringlstetter stand fest: Er ist nicht für’s in der Provinz Versauern gemacht, sondern muss rauf auf die Bühne, ein berühmter Rock ’n’ Roller werden. Da ist es ihm auch erstmal egal, dass die ersten Auftritte ihn vor allem in die Provinz führen. Getreu dem Motto »Gespielt wird, wenn im Publikum mehr Menschen sind als auf der Bühne«, lässt Ringlstetter keinen Auftritt aus und sei es im noch so kleinen Provinznest. Entwaffnend ehrlich, brüllend komisch und ernsthaft zugleich beschreibt Ringlstetter die Berg- und Talfahrt seiner Karriere – Hannes Ringlstetter hat dieses höchst vergnügliche Hörbuch zusammen mit Christian Tramitz auf 4 CDs für Der Audio Verlag eingelesen.

Raus aus Alteiselfing – Rauf auf die Bühne

Wer als Rock ’n’ Roller die...

»Paris. New York. Alteiselfing« – Ein urkomisches Hörbuch mit Hannes Ringlstetter und Christian Tramitz

Beinahe hätte Hannes Ringlstetter das Musizieren gleich an den Nagel gehängt – zu traumatisch waren die Auftritte im Bläsertrio für mittelalterliche Blockflötenmusik auf unzähligen Friedhöfen Niederbayerns. Doch das musikalische Erweckungserlebnis kam in Form der LP »The Wall« von Pink Floyd. Für Ringlstetter stand fest: Er ist nicht für’s in der Provinz Versauern gemacht, sondern muss rauf auf die Bühne, ein berühmter Rock ’n’ Roller werden. Da ist es ihm auch erstmal egal, dass die ersten Auftritte ihn vor allem in die Provinz führen. Getreu dem Motto »Gespielt wird, wenn im Publikum mehr Menschen sind als auf der Bühne«, lässt Ringlstetter keinen Auftritt aus und sei es im noch so kleinen Provinznest. Entwaffnend ehrlich, brüllend komisch und ernsthaft zugleich beschreibt Ringlstetter die Berg- und Talfahrt seiner Karriere – Hannes Ringlstetter hat dieses höchst vergnügliche Hörbuch zusammen mit Christian Tramitz auf 4 CDs für Der Audio Verlag eingelesen.

Raus aus Alteiselfing – Rauf auf die Bühne

Wer als Rock ’n’ Roller die Welt erobern will, muss sich hocharbeiten und da sind Auftritte in der Provinz unvermeidlich. Ob beim Stagediving auf der Open-Air-Bratwurstduft-Bühne oder auf dem Weinfest im pfälzischen Hinterland, das Ringlstetter fälschlicherweise dem Rheinland zuordnet – er lässt nichts aus. Der Musiker, Kabarettist und Moderator war auf Tournee in jedem Zipfel des deutschsprachigen Raums und kennt sich bestens aus mit den Gepflogenheiten und Sonderbarkeiten der anderen Landpomeranzen. Fortwährend von Rückschlägen und Selbstzweifeln geplagt nimmt’s Ringlstetter doch immer mit Humor, grantelt, witzelt und lästert, und am Ende geht doch alles gut: Immerhin feiert Hannes Ringlstetter, das Allroundtalent, dieses Jahr sein 25-jähriges Bühnenjubiläum im Circus Krone und ist der »aufgehende Stern am Kabaretthimmel« (WAZ).

Die Comdey-Stars Hannes Ringlstetter und Christian Tramitz lesen »Paris. New York. Alteiselfing« für Der Audio Verlag als Hörbuch ein

Christian Tramitz hat als Sprecher der Hörbücher von Rita Falks bayerischen Regionalkrimis um Franz Eberhofer eine riesige Fangemeinde. Wenn er auf unvergleichliche Weise in die unterschiedlichen Rollen schlüpft, ist das oane Mordsgaudi. Die bayerischen Comedy-Größen Christian Tramitz und Hannes Ringlstetter sind als Sprecher von »Paris. New York. Alteiselfing« ein unschlagbares Team. Sie standen schon zusammen auf zahlreichen Kabarettbühnen und spielen beide in der ARD-Serie »Hubert und Staller« mit. Gemeinsam lesen sie in diesem Hörbuch herrlich witzige Dialogszenen in den unterschiedlichsten Dialekten ein (Ringlstetter spricht beispielsweise Bayerisch, Fränkisch, Schwäbisch, Österreichisch, Wienerisch, Allgäuerisch und Rheinländisch), und wenn die beiden erstmal loslegen bleibt kein Auge trocken. Für DAV rocken Ringlstetter und Tramitz die Provinz und Musik gibt’s natürlich auch noch dazu.

Die Eberhofer-Krimis, gelesen von Christian Tramitz:

Weiterlesen
Sprecher

Christian Tramitz

Christian Tramitz ist der Enkel von Paul Hörbiger, Cousin von Mavie Hörbiger sowie Neffe zweiten Grades von Christiane Hörbiger. Seine Eltern sind der Filmproduzent Rudolf Tramitz und dessen Ehefrau Monica, geborene Hörbiger. Obwohl vorbelastet mit einer weit verzweigten Schauspiel-Familie, entschied sich Christian Tramitz für ein Studium der Kunstgeschichte, Philosophie und Theaterwissenschaft.

Die Lust am Schauspielern

Sich ganz der Schauspielerei zu verwehren, fiel Christian Tramitz dann doch schwer. Neben seinem Studium nahm er bei Ruth von Zerboni Schauspielunterricht. Darüber hinaus schulte er sein musikalisches Talent und nahm Geigenunterricht bei Antal Verres am Musikkonservatorium in München.

Als Schauspieler ist er bekannt aus Fernsehproduktionen wie der Serie »Hubert und Staller«, in der er einen bayerischen Provinzpolizisten spielt. Er war außerdem in den erfolgreichen Kinofilmen »Der Schuh des Manitu«, »(T)raumschiff Surprise Periode 1« oder »Keinohrhasen« zu sehen. Für die beiden erstgenannten Filme gewann er im Team sowohl den Bambi als auch den deutschen Comedypreis. Tramitz ist seit Langem als Synchronsprecher tätig und dem deutschen Publikum durch Serien wie »Alf« oder den Kinofilmen »Findet Nemo« und »Cars« bekannt.

...

Christian Tramitz ist der Enkel von Paul Hörbiger, Cousin von Mavie Hörbiger sowie Neffe zweiten Grades von Christiane Hörbiger. Seine Eltern sind der Filmproduzent Rudolf Tramitz und dessen Ehefrau Monica, geborene Hörbiger. Obwohl vorbelastet mit einer weit verzweigten Schauspiel-Familie, entschied sich Christian Tramitz für ein Studium der Kunstgeschichte, Philosophie und Theaterwissenschaft.

Die Lust am Schauspielern

Sich ganz der Schauspielerei zu verwehren, fiel Christian Tramitz dann doch schwer. Neben seinem Studium nahm er bei Ruth von Zerboni Schauspielunterricht. Darüber hinaus schulte er sein musikalisches Talent und nahm Geigenunterricht bei Antal Verres am Musikkonservatorium in München.

Als Schauspieler ist er bekannt aus Fernsehproduktionen wie der Serie »Hubert und Staller«, in der er einen bayerischen Provinzpolizisten spielt. Er war außerdem in den erfolgreichen Kinofilmen »Der Schuh des Manitu«, »(T)raumschiff Surprise Periode 1« oder »Keinohrhasen« zu sehen. Für die beiden erstgenannten Filme gewann er im Team sowohl den Bambi als auch den deutschen Comedypreis. Tramitz ist seit Langem als Synchronsprecher tätig und dem deutschen Publikum durch Serien wie »Alf« oder den Kinofilmen »Findet Nemo« und »Cars« bekannt.

Christian Tramitz als Franz Eberhofer bei Der Audio Verlag

Der Audio Verlag konnte Christian Tramitz als Sprecher für die Rita-Falk-Hörbücher gewinnen. Er hat sich mit seiner brillanten Interpretation des ersten Eberhofer-Krimis »Winterkartoffelknödel« von Rita Falk in die Herzen der Krimi-Hörbuch-Fans gelesen. Christian Tramitz ist ein Garant für jede Menge Hörspaß. In den Hörbüchern »Dampfnudelblues«, »Schweinskopf al dente«, »Grießnockerlaffäre« und »Sauerkrautkoma« gibt er als Franzl und Co. sein Bestes. Im März 2015 ist – von seinen Fans seit langem erwartet – »Zwetschgendatschikomplott« erschienen. Im Januar 2016 erscheint Leberkäsjunkie. Die Fans können sich gleich über 7 CDs mit Christian Tramitz freuen. Tramitz liest den neuen Titel von Rita Falk wieder so saukomisch, wie die Hörer es von ihm erwarten.

Foto: © Jürgen Pollak

Weiterlesen

4 h 42 min

4 CDs

  • Genre:

    Unterhaltung

  • Format:

    Lesung

  • Fassung:

    gekürzt

  • Veröffentlichung:

    22.09.2015

  • ISBN:

    978-3-86231-597-0

  • UVP:

    EUR 19,99

Pressematerial

Hinweis: Mit dem Download verpflichte ich mich zur Einhaltung der AGB des Anbieters.