»Papa, Kevin hat gesagt…«

»Papa, Kevin hat gesagt…«

Bestellen Sie bei Ihrem Webshop:

»War der Vater einst, gesprochen von Gert Hauke, ein knurriger Kerl, dem man auch abgenommen hätte, dass er sich mit Charlys Vater prügelt, so ist er mit Bastian Pastewka eher der Typ, der mit dem Anwalt droht. Herrlich von oben herab mit arroganter Note... "Papa, Kevin hat gesagt...." ... macht Spaß, auch weil sie uns den Spiegel vorhalten.«
Deutschlandradio Kultur, Elmar Krämer, 15.08.2016
»Kindern die Welt zu erklären ist nicht leicht. Vor allem nach Vorlagen von Kevins Assi-Vater. Die neuen Satiren mit Bastian Pastewka und der gewitzten Mia Carla Oehring sind lustig.«
HÖRZU, Annette Waldmann, 17.02.2017
»Bastian Pastewka... hört man an, dass er diese Rolle genießt... Mia Carla Oehring ist eine hochsophistische Neunjährige, die ihren Vater rhetorisch in die Tasche steckt, jedes Mal.«
Der Standard, Alexander Kluy, 13.08.2016
»Je mehr er [Bastian Pastewka als Papa] erklären muss, umso mehr entlarvt er sich, denn die wirklich einfachen Antworten gibt es auch nicht bei dem, der sich immer im Recht und überlegen fühlt. 20 witzige Dialoge, in denen wir uns alle irgendwie ertappt fühlen. Erfrischend! «
literaturkurier.de (auch faz.net), Jörn Pinnow, 17.11.2016
»Bastian Pastewka verkörpert den »allwissenden« Vater, Mia Carla Oehring die Greta... Ein absolutes Dreamteam.«
Schweizer Familie, Irène Weitz, 08.09.2016
»Mal lustig, mal nachdenklich gehe ich aus den kurzen Episoden heraus. Aber immer mit Spaß!... Bitte mehr davon!«
hoerspiele.de, Christoph Morgenroth, 05.09.2016
»Das Frage-Antwort-Hörspiel ist ungemein amüsant. Und pädagogisch wertvoll.«
kulturtipp Schweiz, Urs Hangartner, 01.08.2016
»Ein Hörbuch mit diesem unschuldigen, aber gnadenlosen Blick auf die Welt, den man nur als Kind noch hat – für Hörer, die über sich selbst lachen können... mit Mia Carla Oehring als Greta und Bastian Pastewka als Papa: Eine feine kleine Scheibe.«
Radio Bremen, Florian Bänsch, 08.08.2016
»"Papa, Kevin hat gesagt" ist kurzweilig, mit einer Prise Philosophie und einem ordentlichen Schuss Humor.«
WDR 4, Andrea Halter, 12.08.2016
»Man ertappt sich selbst dabei, genauer darüber nachzudenken, was man jeden Tag von sich gibt. Hoffentlich gibt es eine Fortsetzung, die sich genauso lange hält wie die ursprüngliche Reihe.«
lazyliterature.de, Julia Weisenberger, 02.08.2016
Inhalt

Gespräche zwischen Vater und Tochter

„Papa, Kevin hat gesagt…“ so beginnt jede Unterhaltung zwischen dem Vater und seiner neunjährigen Tochter Greta. Ob Vegetarier die Welt besser machen, ob man rauchen darf oder dem russischen Präsidenten Wladimir Putin mal ›aufs Maul hauen‹ sollte. Denn Kevin bzw. Kevins Vater hat zu jedem nur vorstellbaren Thema eine fest Meinung und genaue Vorstellung. Und diese stimmt meist so ganz und gar nicht mit der von Gretas Vaters überein. Doch was zunächst wie eine einfache Frage oder ein simples moralisches Problem aussieht, entlarvt sich durch das wiederholte naive Nachfragen der Tochter als viel komplexer und weniger eindeutig. Das amüsante und pointenreiche Ping-Pong-Spiel zwischen Vater und Tochter bringt Gretas Vater nicht nur an den Rande des Nervenzusammenbruchs, sondern zeigt auch, auf was für wackligen Füßen seine vermeintlich festen moralischen Grundsätze stehen.

Eine Neuauflage des beliebten Klassikers „Papa, Charlie hat gesagt…“ im DAV

In den 70er-Jahren war die Hörspielreihe „Papa, Charlie hat gesagt“ mit Gert Hauke in der Rolle des Vaters legendär. Sie wurde in über 600 Folgen ausgestrahlt. Die neue...

Gespräche zwischen Vater und Tochter

„Papa, Kevin hat gesagt…“ so beginnt jede Unterhaltung zwischen dem Vater und seiner neunjährigen Tochter Greta. Ob Vegetarier die Welt besser machen, ob man rauchen darf oder dem russischen Präsidenten Wladimir Putin mal ›aufs Maul hauen‹ sollte. Denn Kevin bzw. Kevins Vater hat zu jedem nur vorstellbaren Thema eine fest Meinung und genaue Vorstellung. Und diese stimmt meist so ganz und gar nicht mit der von Gretas Vaters überein. Doch was zunächst wie eine einfache Frage oder ein simples moralisches Problem aussieht, entlarvt sich durch das wiederholte naive Nachfragen der Tochter als viel komplexer und weniger eindeutig. Das amüsante und pointenreiche Ping-Pong-Spiel zwischen Vater und Tochter bringt Gretas Vater nicht nur an den Rande des Nervenzusammenbruchs, sondern zeigt auch, auf was für wackligen Füßen seine vermeintlich festen moralischen Grundsätze stehen.

Eine Neuauflage des beliebten Klassikers „Papa, Charlie hat gesagt…“ im DAV

In den 70er-Jahren war die Hörspielreihe „Papa, Charlie hat gesagt“ mit Gert Hauke in der Rolle des Vaters legendär. Sie wurde in über 600 Folgen ausgestrahlt. Die neue Comedy-Hörspielreihe des rbb ist eine Adaption und Modernisierung dieser Reihe. Nicht nur dass die Rolle des Kindes von einem Mädchen und nicht wie bisher von einem  Jungen gesprochen wird. Das Autorenteam – bestehend aus Regine Ahrem, Tom Peuckert und Samir Nasr  –  hat mit einem breiten Spektrum an aktuellen und virulenten Themen für die Unterhaltungen zwischen Vater und Tochter die Inhalte an die heutige Zeit angepasst. So geht es u.a. um Hartz IV, die Frauenquote, Pflegeheime, Nazis und die Frage nach dem Status.

Der DAV veröffentlicht die zwanzig Folgen dieser rbb-Hörspielreihe auf einer 1 mp3-CD.

Bastian Pastewka in der Hauptrolle der rbb-Hörspielserie

Bastian Pastewka, der in der Hörspielreihe in die Rolle des Vaters schlüpft, ist nicht nur durch seine Fernsehrollen in u.a. „Der Wixxer“, „Pastewka“ und „Morgen hör ich auf“ bekannt , sondern als Sprecher vieler Hörbücher und Hörspiele.  Er wurde vielfach ausgezeichnet, u. a. mit der Goldenen Kamera, dem Grimme-Preis und dem Deutschen Comedy-Preis. Für Carla Mia Oehring war „Greta“ die erste Rolle in einem Hörspiel.

Weiterlesen
Sprecher
Pastewka, Bastian

Bastian Pastewka

Bastian Pastewka, geboren 1972 in Bochum, ist Schauspieler, Komiker, Synchronsprecher und Hörbuchinterpret. Einem breiten Publikum wurde er durch die Sketchsendung »Die Wochenshow« und die Serie »Pastewka« bekannt. Er wurde vielfach ausgezeichnet, u. a. mit der Goldenen Kamera, dem Adolf-Grimme-Preis und dem Deutschen Comedy-Preis.

Foto: © GuO

Mia Carla Oehring

geboren 2005 in Berlin, wohnt in der Märkischen Schweiz und ist dort Schülerin des BundtStift_Gymnasiums. Als Solistin – Tänzerin, Gitarristin, Sängerin und Schauspielerin – stand sie zum Beispiel in Produktionen des Volkstheater Rostock, der Schlossmediale Werdenberg und der Kammerakademie Potsdam sowie der Musikfabrik und Oper Köln auf der Bühne. Als Sprecherin ist sie in mehreren aktuellen Hörstückproduktionen des SWR, Deutschlandfunk und rbb/Kulturradio zu hören.

1 h 15 min

1 CD

  • Genre:

    Unterhaltung

  • Format:

    Hörspiel

  • Veröffentlichung:

    22.07.2016

  • ISBN:

    978-3-86231-886-5

  • UVP:

    EUR 9,99

Pressematerial

Hinweis: Mit dem Download verpflichte ich mich zur Einhaltung der AGB des Anbieters.

Bonusmaterial

Ein Blick hinter die Kulissen von »Papa, Kevin hat gesagt…« mit Bastian Pastewka und Mia Carla Oehring