Mittelreich (Filmausgabe)

Ungekürzte Fassung mit Josef Bierbichler

Bestellen Sie bei Ihrem Webshop:

»Josef Bierbichlers schonungsloser Blick aufs Typenkabinett seiner Verwurzelung finden in seiner knorrigen, dennoch raffiniert ins Ironische spielenden Stimme ein akustisches Pendant auf sehr hohem Niveau.«
WAZ, Lars von der Gönna, 30.05.2018
»Josef Bierbichler zuzuhören, wie er es diese Geschichte liest, ist ein absolutes Erlebnis... Ein großer Roman voller relevanter Themen. Und wenn man schön leise ist und aufmerksam zuhört, dann kann man auch heute noch an den Stammtischen der Seewirtschaften im Lande zotige Witze über Flüchtlinge hören. Verleugnendes über ein Reich, in dem ja nicht alles schlecht war.«
astrolibrium.wordpress.com, Arndt Stroscher, 07.09.2018
Inhalt

»Mittelreich« von Josef Bierbichler: ein Meisterwerk zeitgenössischer Literatur

Josef Bierbichlers »Mittelreich« ist kein Heimatroman. Es ist eine Studie des einfachen Lebens und die Reflexion familiärer Strukturen im Wandel der Zeiten.
Beginnend beim alten Seewirt, dessen Sohn Pankraz lieber Künstler werden will und sich erst im letzten Moment der väterlichen Erwartung beugt, erzählt der Roman vom Schicksal eines Familienbetriebs und seiner Angehörigen vom ersten Weltkrieg bis ins Jetzt.
Getragen wird diese 100-jährige Geschichte von ihren Protagonisten, die sich immer wieder nicht nur mit den Ansprüchen einer neuen Zeit, sondern auch mit den verzweigten Wurzeln ihrer Persönlichkeit konfrontiert sehen. Ein Muss für Liebhaber anspruchsvoller Literatur.

Das Hörbuch als ungekürzte Autorenlesung, produziert von DAV und dem Bayerischen Rundfunk BR
Der Debütroman des namhaften Schauspielers und Regisseurs Josef Bierbichler zeigt sich als Familienporträt, das die alteingesessenen Wirtsleute im Kontext einer sich rasant von einer Zäsur zur nächsten bewegenden Geschichte Deutschlands beleuchtet.
Dabei wird vor allem im Hörbuch die Sprachgewalt deutlich, mit der der Autor die Fäden einer Geschichte spinnt, die nicht nur...

»Mittelreich« von Josef Bierbichler: ein Meisterwerk zeitgenössischer Literatur

Josef Bierbichlers »Mittelreich« ist kein Heimatroman. Es ist eine Studie des einfachen Lebens und die Reflexion familiärer Strukturen im Wandel der Zeiten.
Beginnend beim alten Seewirt, dessen Sohn Pankraz lieber Künstler werden will und sich erst im letzten Moment der väterlichen Erwartung beugt, erzählt der Roman vom Schicksal eines Familienbetriebs und seiner Angehörigen vom ersten Weltkrieg bis ins Jetzt.
Getragen wird diese 100-jährige Geschichte von ihren Protagonisten, die sich immer wieder nicht nur mit den Ansprüchen einer neuen Zeit, sondern auch mit den verzweigten Wurzeln ihrer Persönlichkeit konfrontiert sehen. Ein Muss für Liebhaber anspruchsvoller Literatur.

Das Hörbuch als ungekürzte Autorenlesung, produziert von DAV und dem Bayerischen Rundfunk BR
Der Debütroman des namhaften Schauspielers und Regisseurs Josef Bierbichler zeigt sich als Familienporträt, das die alteingesessenen Wirtsleute im Kontext einer sich rasant von einer Zäsur zur nächsten bewegenden Geschichte Deutschlands beleuchtet.
Dabei wird vor allem im Hörbuch die Sprachgewalt deutlich, mit der der Autor die Fäden einer Geschichte spinnt, die nicht nur schwarz auf weiß beeindruckt: Mit »Zwei Herren im Anzug« adaptierte Bierbichler seinen Roman kurzum als Spielfilm, bei dem er nicht nur das Drehbuch schrieb und Regie führte, sondern als Seewirt auch selbst vor der Kamera zu sehen ist.

Anlässlich des Kinostarts präsentiert Der Audio Verlag in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Rundfunk BR das Hörbuch zu »Mittelreich« – vertont von Josef Bierbichler selbst.

Josef Bierbichler erweckt seine Geschichte zum Leben
Bierbichler zeigt, wie vielschichtig Literatur sein kann und macht das auch in der ungekürzten Lesung seines Romans deutlich. Mit seiner charakteristischen Stimme verleiht der Autor der sprachlichen Komplexität seines Werkes Ausdruck und erweckt die bayerische Wirtsfamilie facettenreich zum Leben. Dabei überzeugt er einmal mehr mit seinem wiederholt ausgezeichneten schauspielerischen Talent und verleiht dem Hörbuch eine Einzigartigkeit, die seine Hörer von Beginn an unmittelbar in ihren Bann zieht.
Wie zahlreiche andere Hörbücher entstand auch diese ungekürzte Lesung in Kooperation mit dem BR und ist bei DAV auf 2 mp3-CDs erhältlich.

Weiterlesen
Autor

Josef Bierbichler

Josef (»Sepp«) Bierbichler wird 1948 in Ambach am Starnberger See als Sohn einer Land und Gastwirtsfamilie geboren und lebt trotz seiner vielzähligen Theater- und Filmengagements bis heute auf dem Familienanwesen am See, wo er das Gasthaus Zum Fischmeister betreibt. Schon als Kind tritt er als Laienschauspieler auf kleinen Bühnen auf, absolviert nach dem Abitur aber zunächst eine Hotelfachlehre, bis er sich mit 23 Jahren endgültig für die Schauspielerei entscheidet. Drei Jahre besucht er die renommierte Otto-Falckenberg-Schauspielschule in München und feiert bald darauf Publikumserfolge auf allen großen Bühnen im deutschsprachigen Raum, darunter das Münchner Residenztheater, das Wiener Burgtheater, die Berliner Volksbühne und das Deutsche Schauspielhaus in Hamburg. Mitte der 70er Jahre lernt Bierbichler den Dramatiker und Regisseur Herbert Achternbusch kennen, in dessen Produktionen er sich an der Seite seiner Schwester Annamirl auch als Filmschauspieler einen Namen macht (Servus Bayern, Heilt Hitler!). Ebenso erfolgreich arbeitet er mit Regisseuren wie Werner Herzog (Herz aus Glas), Tom Tykwer (Die tödliche Maria) und Michael Haneke (Das weiße Band) zusammen. Für seine herausragenden schauspielerischen Leistungen wird Bierbichler unter anderem dreimal als Schauspieler des Jahres von Theater...

Josef (»Sepp«) Bierbichler wird 1948 in Ambach am Starnberger See als Sohn einer Land und Gastwirtsfamilie geboren und lebt trotz seiner vielzähligen Theater- und Filmengagements bis heute auf dem Familienanwesen am See, wo er das Gasthaus Zum Fischmeister betreibt. Schon als Kind tritt er als Laienschauspieler auf kleinen Bühnen auf, absolviert nach dem Abitur aber zunächst eine Hotelfachlehre, bis er sich mit 23 Jahren endgültig für die Schauspielerei entscheidet. Drei Jahre besucht er die renommierte Otto-Falckenberg-Schauspielschule in München und feiert bald darauf Publikumserfolge auf allen großen Bühnen im deutschsprachigen Raum, darunter das Münchner Residenztheater, das Wiener Burgtheater, die Berliner Volksbühne und das Deutsche Schauspielhaus in Hamburg. Mitte der 70er Jahre lernt Bierbichler den Dramatiker und Regisseur Herbert Achternbusch kennen, in dessen Produktionen er sich an der Seite seiner Schwester Annamirl auch als Filmschauspieler einen Namen macht (Servus Bayern, Heilt Hitler!). Ebenso erfolgreich arbeitet er mit Regisseuren wie Werner Herzog (Herz aus Glas), Tom Tykwer (Die tödliche Maria) und Michael Haneke (Das weiße Band) zusammen. Für seine herausragenden schauspielerischen Leistungen wird Bierbichler unter anderem dreimal als Schauspieler des Jahres von Theater heute ausgezeichnet, er erhält den Deutschen Filmpreis als Bester Schauspieler und den Theaterpreis Berlin. Neben seinen vielfältigen Arbeiten für Theater und Film ist Bierbichler auch als Sänger und Hörspielsprecher tätig. Mit »Mittelreich« feiert er nun sein Debüt als Romanautor.

Weiterlesen

12 h 07 min

2 MP3-CDs

  • Genre:

    Literatur

  • Format:

    Lesung

  • Fassung:

    ungekürzt

  • Veröffentlichung:

    09.03.2018

  • ISBN:

    978-3-7424-0461-9

  • UVP:

    EUR 19,99

Pressematerial

Hinweis: Mit dem Download verpflichte ich mich zur Einhaltung der AGB des Anbieters.