Kinder des Jacarandabaums

Kinder des Jacarandabaums

Gekürzte Fassung mit Maria Schrader

Bestellen Sie bei Ihrem Webshop:

»Insgesamt eine gelungene, empfehlenswerte Hörbuchedition eines tief berührenden Romans, der ein im Westen weitgehend vergessenes Thema aufarbeitet und auch für die aktuellen Ereignisse im Nahen Osten sensibilisiert.«media-mania.de, Dorit Wiebke, 18.06.2014
Inhalt

Azar, die wie tausende junge Iraner das islamische Regime bekämpft, bringt ihr erstes Kind im Gefängnis zur Welt. Mit dem Neugeborenen kehren Hoffnung und Freude in die Zelle zurück. Doch dann wird ihr das Kind genommen. Neda hat Glück, sie darf bei ihren Großeltern aufwachsen. Unter dem blühenden Jacarandabaum im Patio spielt sie mit ihren Cousinen, bis eines Tages zwei Fremde vor ihr stehen, die sich ihre Eltern nennen. Gemeinsam verlassen sie den Iran und beginnen ein neues Leben. Als Neda Jahre später erfährt, dass der Mann, den sie liebt, Sohn eines Revolutionswächters ist, brechen die alten Wunden wieder auf.

Autor

Sahar Delijani

Sahar Delijani wurde 1983 im Evin-Gefängnis in Teheran geboren, nachdem ihre Eltern für ihren aktiven Widerstand gegen das islamische Regime verhaftet worden waren. 1996 verließ die Familie das Land und ging nach Kalifornien. Seit 2006 lebt Delijani mit ihrem Mann im italienischen Turin. »Kinder des Jacarandabaums« ist ihr erster Roman und erzählt ihre Familiengeschichte.

Sprecher

Maria Schrader

Maria Schrader, geboren 1965 in Hannover, ist eine der ausdrucksstärksten Schauspielerinnen Deutschlands. Sie erhielt unzählige Auszeichnungen, darunter mehrfach das Filmband in Gold für ihre Rollen in „Aimée & Jaguar“, „Keiner liebt mich“ und „Burning Life“. 2010 wurde sie mit dem Deutschen Hörbuchpreis als »Beste Interpretin« in „Geschichte einer Ehe“ ausgezeichnet. Maria Schrader hat eine Tochter und lebt in Berlin.

6 h 38 min

5 CDs

  • Genre:

    Literatur

  • Format:

    Lesung

  • Fassung:

    gekürzt

  • Veröffentlichung:

    01.04.2014

  • Übersetzer:

    Juliane Gräbener-Müller

  • ISBN:

    978-3-86231-369-3

  • UVP:

    EUR 19,99

Pressematerial

Hinweis: Mit dem Download verpflichte ich mich zur Einhaltung der AGB des Anbieters.